Ist es schlimm wenn ich einmal in der woche (Wochenende) Alkohol trinke?

9 Antworten

Abhängig wirst du nicht, aber wenn du eh schon merkst dass du dich auch durch Alk nicht entspannen kannst, warum trinkst du dann noch? Genau deswegen tu ichs auch nicht mehr (von Silvester und Geburtstag mal abgesehen). Ich hab Sport für mich entdeckt, am Anfang war es eine Schinderei, aber inzwischen kann ich ohne nicht mehr und wenn man zb eine neue Laufstrecke ohne Gehen oder in neuer Bestzeit geschafft hat, das fühlt sich an wie wenn man besoffen ist nur ohne Kater ;)

Lässt sich so einfach nicht beantworten, weil die Menschen alle verschieden sind. Das solltest du für dich selbst herausfinden. Am besten dadurch, dass du mal zwei Wochenenden vollkommen ohne Alkohol ausprobierst und siehst, ob sich was ändert. Dass du nicht entspannen kannst, spricht aber nicht unbedingt für ein Alkoholproblem, eher psychischen Stress.

Meine Erfahrungseinschätzung: saufen ist NIE gesund (bei jedem Rausch sterben Hirnzellen, und da kann man auch nichts ausgleichen), von nur einmal die Woche wird man aber nicht (körperlich) abhängig. Der Druck ist eher ein sozialer, wenn du mit deinen Kumpels trinkst. Über kurz oder lang solltest du dich eh nach Alternativen zu Biertrinken umsehen (tanzen, Hobby, Freundin ...)

du solltest alkohol nicht als entspannungsmittel nutzen. wenn entspannen oder spaß ohne bier nicht mehr möglich sind, dann sollte man das ganze wirklich kritisch sehen. auch das ist eine form der sucht und abhängigkeit! außerdem scheinst du selbst mit deinem alkohol nicht zufrieden zu sein, das ist auch durchaus kein gutes zeichen. das bedeutet ja, dass du mehr trinkst, als du eigentlich möchtest.

Was möchtest Du wissen?