Ist es schlimm wen man eine klasse wiederholt?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nein. er wär da nicht der erste ;) und aus ihm kann trotzdem - oder gerade dadurch - später was "vernünftiges" werden. manchmal ist wiederholen genau das richtige!

wirkt sich denn sowas eigentlich negativ auf den beruf aus den man erlernen will?Also wenn das der Arbeitgeber sieht das er eben eine klasse doppelt gemacht hat?

ich selber war auf dem Gymnasium..und musste nie eine klasse wiederholen..

0
@Metalfreak

ich denke das kann man nicht so pauschal sagen, dass es sich negativ auswirkt. es kommt immer drauf an was am ende bei rauskommt. ich würde mir über sowas jetzt nicht zu viele gedanken machen, wichtiger ist dass dein sohn in der schule gut zurecht kommt! schlechte noten haben natürlich die verschiedensten ursachen... wenn es faulheit ist bringt wiederholen vielleicht nichts, es sei den er sieht es ein und will es von sich aus besser machen. aber in vielen anderen fällen ist wiederholen sicher besser als sich einen megastress mit dem lernen und nachhilfe zu machen und damit komplett die lust zu verlieren

0

Genau!

Hinfallen ist keine Schande - aber Liegenbleben.

0

na ja entweder man sagt freiwillig er wiederholt die klasse dann zählt es sozusagen nicht oder er zieht das mit den schlechten noten bis zum ende durch und wiederholt die klasse. das wirkt sich dann aber auch in den krassen fällen auf den beruf aus. aber beantrage erstmal ein gespräch mit dem rektor und dann kannst du immer noch entscheiden ob er wiederhohlt oder ob er sich nochmal anstrengt. viel glück

Also schlimm ist es garantiert nicht. Vielleicht solltest du für deinen Sohn dann mal eine Nachhilfe suchen, damit er die Klasse dann nicht zum zweiten mal wiederholen muss.

Was möchtest Du wissen?