ist es schlimm Schiite zu sein?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Selamünaleyküm, es kommt darauf an was für ein Schiite du bist. Wenn du Hz. Ali (r.a) als Prophet ansiehst, leugnest du das Glaubensbekenntnis.

Ich glaube es kommt nicht drauf an welche Gruppe man gehört.
Wir sind moslem.
Jeder sagt was anderes. Man muss den Koran als Quelle benutzen und unseren prophet sas folgen. Und nicht was die Tradition damals gesagt haben. Na klar kann es richtig sein. Unser prophet sas war der perfekte Vorbild für uns.
Möge allah inscha allah alle Menschen rechtleiten und unseren glauben befestigen und stärken. Amin

Imam Ali (Alayhi salam) ist kein Prophet sondern der Imam und der Nachfolger nach dem Ableben des Propheten. 

Imam bedeutet Fuehrer oder Vorbild.

Wenn du die 5 Saeulen des Islams praktizierst und dem Koran und Ahlul Bayt folgst, dann kommst du nicht in die Hoelle.

Es ist nicht einfach ein Schiite zu sein, denn Imam Kazim (Alayhi salam) sagte:  Die Shia Alis sind diejenigen, deren Worte durch ihre Taten bestaetigen.

In einer Vollmondnacht verliess der Fuerst der Glaeubigen Imam Ali (Alayhi salam) die Moschee und waehrend er ging, verfolgte ihn eine Gruppe, er schaute zu ihnen und fragte sie: Wer seid ihr?, sie antworteten: Wir gehoeren zu deiner Schia/Partei. er blickte in ihre Gesichter und sagte: Warum sehe ich in euren Gesichtern nicht die Merkmale der Schia? sie sagten: Oh Fuerst der Glaeubigen, was sind die Merkmale der Schia? er sagte: Bleiche Gesichter aufgrund des langen Wachbleibens, geschwaechte Augen wegen dem Weinen, gekruemmte Ruecken wegen dem Gebet und die Leere der Baeuche aufgrund des Fastens, verwelkte Lippen wegen dem Bittgebet und auf ihnen liegt Staub aufgrund ihrer Gottesfurcht.

Was möchtest Du wissen?