Ist es schlimm nicht morgens zu Stuhlgang machen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Nein, dass ist überhaupt nicht schlimm!

Das mit dem morgendlichen Stuhlgang hängt damit zusammen, dass bei den meisten Menschen morgens die Darmperestaltik (Darmbewegung) am aktivsten ist. Damit verbunden ist morgens der Stuhldrang bei den meisten am höchsten.

Wichtig für die Darmentleerung ist, dass sie spätestens alle drei Tage erfolgt. Längere Abstände können auf eine Darmträgheit hinweisen und sind für den Stoffwechsel des Körpers nicht so gut, weil mit dem Stuhl auch unerwünschte Stoffe zu lange im Darm bleiben.

Aber auch, wer jeden Tag zur Toilette gehen muss, braucht sich keine Sorgen zu machen.

kommt drauf an, wenn man frühstückt is die wahrscheinlichkeit morgens stuhlgang zu haben hoch. weil dann wieder platz her muss führ neuen stuhl.

seit wann kann einem ein Mediziner vorschreiben wann ich aufs Klo zu gehen habe. Also ich gehe unterschiedlich und ich lebe auch noch

mein Darm kann glücklicherweise weder lesen noch schreiben noch (zu-)hören: er tut, was er will, und das problemlos!

du willst also um ne genaue Uhrzeit aufs Klo gehen müssen? Und dann beschweren sich Leute, daß sie nur noch nach der Uhr leben.

Die mediziner schreiben auch vor, wann und wie oft du zu atmen hast, und wie du essen sollst, ddenkst du jemand hält sich daran???

ich muss meistens nur abends, und ich bin gesund :D

Jeder soll zu diesem Geschäft die Zeit wählen, die ihm am geeignetsten erscheint.

das würde mich auch belasten

bei mir auch so wie bei dir, und ich lebe noch :P

Ist noch niemand dran gestorben schätze ich..

Schlimm ist, wenn der Stuhlgang gar net mehr klappt! ;D

Was möchtest Du wissen?