Ist es schlimm mit 12 SB zu machen?

10 Antworten

Was sollte daran schlimm sein, sich mit 12 Jahren zu befriedigen? Egal, wie alt jemand ist, es gibt nach oben oder unten keine Altersbeschränkung bei der Selbstbefriedigung. Auch ganz kleine Kinder spielen sich schon lustvoll an ihren Geschlechtsorganen und daran ist auch nichts Verwerfliches. Ebenso befriedigen sich nicht nur junge Menschen selbst, sondern auch alte. 

Und wie du das machen kannst, musst du selbst herausfinden, weil jeder Mensch anders und auch an anderen Körperstellen lustvoll empfindet. 

Hey du!

Das ist absolut normal. Die meisten Menschen fangen schon im Kleinkindalter an, sich zu stimulieren. Sie können sich nur nicht mehr daran erinnern (wie man sich eben an alles nicht mehr erinnern kann, was man im Alter von ein oder zwei Jahren gemacht hat).

Es ist völlig normal und absolut gesund, dass man seinen Körper kennen lernt. Kleine Kinder tun das noch völlig ohne Schamgefühl, denn sie wissen nicht was Sex ist und was das bedeutet. Sie erkunden ihren Körper völlig ohne Schamgefühl, Normen und Werte. Sie sehen ihre Zehen zum ersten Mal und lutschen daran, sie nehmen ihre Finger in den Mund und schauen wie sich das anfühlt, sie streicheln sich über den Bauch, über den Kopf und eben auch über ihre Geschlechtsteile. Und dabei stellen sie irgendwann fest, dass das Streicheln an manchen Stellen mehr Spaß macht als an anderen. Und - ganz klar - da wo es mehr Spaß macht, da machen sie es öfter. Das hat dann noch nicht im Geringsten mit Sex zu tun, aber sie lernen so ihren Körper kennen.

Erst mit der Zeit lernen Menschen, dass ihre Umwelt komisch auf so etwas reagiert. Ich arbeite im Kindergarten und kann dir das deshalb so genau sagen. Es gibt immer wieder Mädels und Jungs, die sich in aller Öffentlichkeit an Tischkanten, Stühlen oder Kuscheltieren reiben. Ich will dazu nicht weit ausholen, aber wir bringen den Kindern dann bei, dass das bestimmt ein schönes Gefühl ist, dass es aber etwas ist, das nicht jeder sehen muss, weil einem das Gefühl ganz allein gehört. Mit der Zeit lernen die Kinder also, dass Selbstbefriedigung absolut okay ist, dass man es aber nicht öffentlich macht. 

Und dann kommt die Pubertät. Plötzlich lernt man als Mensch Gefühle kennen, die man so vorher nicht kannte und auf einmal ist alles, was mit den eigenen Geschlechtsteilen zu tun hat ganz furchtbar peinlich. Man will mit niemand drüber reden und selbstverständlich wird man jedem versichern, dass man sich selbst nicht anfasst. Das ist ganz normal. Man muss erstmal reinwachsen in dieses neue Gefühl als Frau oder Mann. Man muss erstmal selbst erkennen, was da eigentlich los ist. Und dazu gehört für die meisten jungen Menschen auch die Selbstbefriedigung. Diese ganzen neuen Gefühle müssen ja schließlich auch erst einmal ausprobiert werden. Wie fühlt sich das an? Und wenn ich das anders mache, fühlt es sich dann auch anders an? Gefällt mir das? Oder gefällt es mir so besser?

Ich finde das sehr wichtig. Du musst wissen, was du magst und was nicht. Ebenso wie du bestimmt weißt, was dir schmeckt und was nicht, welche Filme du magst und welche nicht, etc. Es ist dein Körper, du musst für den Rest deines Lebens in ihm wohnen, also solltest du ihn kennen! Umso besser kannst du dann auch benennen, wenn du etwas nicht magst. Und das ist enorm wichtig.

Selbstbefriedigung mit 12 ist also gar kein Problem. Du bist mit dir allein. Du bestimmst, wie viel und was du willst und was du eben nicht willst. Du hast die absolute Kontrolle und jede Zeit der Welt dich zu entdecken. 

Alles Gute!

13

Warum hast du kein Sternchen ? 😜

1
31

Starker Beitrag.

0

Was möchtest Du wissen?