Ist es schlimm, keine Freunde zu haben?

17 Antworten

Ich sag jetzt einfach mal, dass es nicht einfach ist, wenn man keine Freunde hat. (Nicht, dass es mir so geht.) Es wird nur schwierig, wenn er z.B. in der Klasse keine Freunde hat....weil es dann schnell zum sog. "Opfer" (ja, so nennt man Aussenseiter) werden. Das ist dann hart, weil es dann sein kann, dass er in der Schule/Klasse gehänselt wird. Das kann dann auch so weit kommen, dass er psychisch dann total am Ende ist.

Aber wir sind ja nicht pessimistisch (schreibt man das so?).Vielleicht hat er ja doch Freunde, und du weißt es nur nicht? Ist ja nicht so, dass du ihn den ganzen Tag begleitest, oder? (oder bist du ein stalker? :D)

Mach dir mal keine Sorgen. Sollte er dann doch iwi komisch werden (depressionen oder so) dann red mit deinen eltern.

Hey,
klar, einen besten Freund/eine beste Freundin ist so wichtig wie die eigene Familie!
Bei seinen Freunden könnte er sich vielleicht anders ausdrücken, als zb in der Familie, und kann auch mal seine Sorgen ablassen!
LG

Wenn er eher der Einzelgänger ist, sollte es kein Problem sein, aber wenn er dazu noch ein schwaches Selbstvertrauen hat könnte es vielleicht mit frechen Menschen Probleme geben.

Wenn ein Mensch keine sozialen Kontakte will, will er auch keine.

wenn er ein einzelgänger typ ist nein!ich meine,es ist doch jedem selbst überlassen ,ob er freundschaften eingehen will..wenn er aber nur online freunde hat ist es überhaupt nicht gut!

Was möchtest Du wissen?