Ist es schlimm gar keine Freunde zu haben!?

5 Antworten

Hallo,

zwei Aspekte solltest Du bedenken:

1. Deine Definition von "Freunde". Einige Menschen haben keine "Freunde", weil sie sehr hohe Ansprüche an "Freude" stellen. Das, was andere als "Freunde" ansehen, sind für sie Bekannte.

2. Es kann durchaus sein, dass Du später in anderer Umgebung viele Freunde findest, nur jetzt nicht gerade unter den Gleichaltrigen in Deiner Umgebung. 

Grundsätzlich ist das nicht schlimm, wenn Du nicht darunter leidest. Vielleicht reicht Dir der Kontakt, den Du in der Schule und bei Hobbys etc. mit anderen Menschen hast.

Ich kannte einen Menschen, der eine Freundin hatte und sonst nur Bekannte. Der starb dann. Zu seiner Beerdigung kamen über 80 "Bekannte", die sehr um ihn trauerten. Er hatte sie nie zu sich nach Hause eingeladen, sondern immer nur unterwegs, im Verein etc. gesehen/ getroffen, und trotzdem standen ihm diese Menschen alle sehr nahe, viele fühlten sich trotz des geringen Kontaktes selbst als seine "Freunde". Andere Menschen haben in ihrem Leben einen einzigen Freund, der aber das ganze Leben hindurch Freund bleibt. Ein Bekannter von mir hat nur Stammtischbekanntschaften, mit denen er aber sehr eng vertraut ist und die ihn bei Bedarf auch (emotional) unterstützen. Jeder so, wie er es braucht und kann. Einige Menschen wollen auch gar keinen engen Kontakt, weil der sie nervt und sie gerne viel Zeit alleine verbringen (z.B. Aspergerautisten etc.).

Ich finde du kommst sympathisch rüber ich mag dich irgendwie:)
Ich weiß zwar nicht wie es ist ohne freunde da ich sehr viele habe aber ich denke falls du keine zu hohen Ansprüche hast ist es nicht deine schuld und die leute in deiner Umgebung sind einfach nicht dass richtige du wirst schon noch einen freund finden!
Und wieso hasst dich deine familie? Also wenn du mal reden wollen würdest irgendwo ich würde dir zuhören bin 16

Das ist ja nett von dir :D ja an meiner Familie kann man nichts ändern meine Schwester leidet genau so wie ich :( ich hoffe in 2 Jahren einfach ein anderes Leben anzufangen da bin ich mit der schule fertig :(

0

aber wieso ist denn deine familie so zu dir/euch? kein Problem:) wie gesagt wenn du mal reden willst kannst es gern sagen

0

Sie wollen das die Gesellschaft unsere Familie das so sieht so tun so als wäre alles gut nach außen meine Eltern sind verheiratet und werden es auch bleiben weil meine Mutter finanziell abhängig ist lieben tun sie sich nicht egal was ich und meine Schwester gemacht haben es war falsch oder nicht gut genug sie wollten es immer anderst sie reden immer über andere Leute und Kinder und ihre Familien weil sie selber keine Leben haben wir werden immer als schlechte Kinder dargestellt uns beide macht des ziemlich traurig wir sind auch sehr ernste Menschen weil wir das Gefühl haben wir müssten irgendjemand und irgendwas beweisen :(

0

hast du insta oder so wo ich dir schreiben könnte?

0

Ja, es ist sehr schlimm, da sich deine sozialen Fähigkeiten noch weiter verschlechtern, wenn du dich isolierst. Wenn du isoliert wirst, solltest du darüber nachdenken, die Klasse oder sogar die Schule zu wechseln.

Ich rede schon mit manchen aber Freunde sind das nicht

0

Man kann sehr viele Sozuialkontakte haben ohne Freunde. Man redet mit Leuten auf der Arbeit, im Verein, auf der Straße, im Geschäft, mit Bekannten, mit denen man nur redet, wenn man sie zufällig trifft, mit Nachbarn - aber ist mit keinen so eng vertraut, dass man ihn als Freund bezeichnen würde. Trotzdem hat man viele Kontakte zu Leuten, denen man auch wichtig ist.

0

Ich habe keinen Freundeskreis...

Ich habe zwei-drei beste Freundinnen, mit denen ich je eine individuelle Beziehung führe... sie passen gar nicht zusammen und sind mir alle sehr, sehr wichtig! Bei den Jungs genau gleich: der eine passt gar nicht zum anderen... so, dass sich meine Freunde nicht mal alle gegenseitig kennen... ist es schlimm, normal, nachteilhaft oder einfach egal?

...zur Frage

Wie viel freunde hat man Durchschnittlich mit 17?

Moin habe nur 1 Bekannten den ich als halbfreund sehe. Ist es normal das man mit 17 eher wenige Freunde und Bekannte hat?

...zur Frage

eher ruhiger schlimm?

Hey ihr lieben ich bin eher ein ruhigerer und schüchterner Mensch ist rede nicht allzu viel ist das irgendwie schlimm..? Kann sich das bei mir irgendwie noch ändern ich bin 22 und ich werde deswegen sogar von allen aus meiner Klasse ausgegrenzt

...zur Frage

Schlimm mit 17 noch kein Sex zu haben?

Ich bin nu 17 Jahre alt und hatte noch immer kein Sex...die meisten meiner Freunde aber schon...nun frag ich mich...bin ich eher "zurückgeblieben" wenn es um sowas geht oder naja...

...zur Frage

Warum hat kein Mädchen Interesse an mir?

Hallo,

und zwar bin ich per se sehr warmherzig und höflich, achtsam und versuche nicht so auffällig zu sein. In der Schule fühle ich mich generell nicht wohl, ich bin sehr introvertiert. Ich habe wenige gute Freunde und bei denen ist es wirklich relativ bestimmt, also meine Art, mal bin ich zurückhaltend und mal offen.

Die Introversion und Extroversion hängt von der Atmosphäre ab, von meiner Bekleidung, von meiner körperlichen Frische, sprich ich spüre sehr gut, wenn ich z.B. fettige Haare habe oder ungepflegt bin, egal an welcher Stelle und schließlich hängt es auch von den Personen in meinem Umfeld ab.

Wenn also all' das befriedigend für mich ist, dann kann ich extrovertiert sein, anders nicht. Obwohl, dieser Part "hängt es auch von den Personen in meinem Umfeld ab." hat relativ eine niedrige Priorität für das Erwachen der Extroversion in mir.

Das waren so einige Informationen über mich, worauf ich letztendlich hinaus will ist, dass meine Art relativ zu freundlich ist, dass ich zu achtsam bin und, dass ich warmherzig und introvertiert bin. Ich finde das alles schlecht und nur aus dem Grund, weil irgendwie niemand Interesse an mir hat.

Ich bin so einsam und es grämt mich so sehr, dass mich kein zufälliges Mädchen mal anspricht, ich habe nichtmal weibliche Freunde und sehne mich einfach nach denen, ich sehne mich nach Mädchen...

Ich bin 1.85 cm groß ungefähr, wiege 80-90 KG und würde mich mal nicht als runder "Fettsack" einstufen, sondern eher mittelmäßig.

Ich bin 16 Jahre alt und nie hatte ein Mädchen wirklich Interesse an mir, die meisten Mädchen tuen so, als wäre ich nicht anwesend... Ich will nicht und kann nicht ein Mädchen ansprechen, es geht einfach nicht. Meistens rede ich sowieso ungern, außer vielleicht im Unterricht, das ist mir aber auch relativ.

Ich fühle mich von sovielem gelangweilt und draußen generell unwohl. Was soll ich machen??? Ich bin so irrelevant und erschreckend für Mädchen, es ist so hoffnungslos.

Warum zum Teufel haben diabolische bzw. kaltblütige und offene Jungs mehr Chancen bei Mädchen!? Mädchen sind so rätselhaft...

Diese Gesellschaft...

Ich habe so oft geweint und immer machte man mir Hoffnungen, doch letztendlich werde ich wahrscheinlich immer einsam bleiben.

Auf Internetbeziehungen habe ich keine Lust mehr!

Danke für Eure Aufmerksamkeit!

...zur Frage

"Du hast gar keine Freunde"?

Also meine Mutter meint ich hätte keine Freunde und würde mich nie verabreden. Aber ich hab eigentlich in meiner Klasse "viele" Freunde aber ich treffe mich nicht so gerne mit anderen weil Ich es mag allein zu sein und was zu machen. Aber das versteht sie halt net. Kann ich was dagegen machen? Wenn ja was? Noch nebenbei ich bin 14 falls das was hilft oder so

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?