Ist es schlimm für den Hamster...?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, das ist schlimm für den Hamster.

Schon Gehegestandortwechsel bedeuten Stress, ein ständiges Hin-und-Her bedeutet Dauerstress, wodurch Hamster "gerne" einen Schlaganfall, Herzinfarkt o. ä. erleiden.

Lasse den Hamster bitte zu Hause versorgen.

Wenn Du freitags erst am Abend fährst und Sonntag gegen Nachmittag zurück bist, kannst Du den Hamster auch mal alleine lassen falls die Betreuung mal nicht kann.

In so einem Fall stellt man zwei Trinknäpfe ins Gehege (falls eins tatsächlich mal zugebuddelt oder umgestoßen werden sollte), streut etwa die doppelte Portion Futter im Gehege aus und bietet "Erlebnisfutter" an, z. B. eine Klopapierrolle, die man mit Heu füllt in welches man z. B. einen getrockneten Mehlwurm steckt und dann an den Ecken durch Umknicken verschließt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wäre massivster und unnötiger stress fürs tier. daher zu unterlassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

stress pur für das arme tier.

die sind meist sowieso schreckhaft und dann noch hin und her Auto rein, raus immer woanders.

lass es bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

nichts gegen einzuwenden das du dir einen hamster anschaffen möchtest, aber das hin und her ist für das Tier ein purer Stressfaktor gerade auch im Sommer bei Wärme.

Es kann dadurch Gesundheitliche Schäden bei dem Hamster auslösen wie zum Beispiel Schlaganfall oder Herzinfakt.

Du kannst aber den Hamster durchaus auch mal 1-2 Tage alleine lassen wenn er gut mit Fressen und Wasser versorgt ist da passiert auch nichts.

Ich hoffe dir weiter helfen zu können bis dann Gruß Cremo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, der Hamster würde Schaden nehmen.

Der Wechsel des Gehegestandortes kann zu großen Stress führen, dass wirkt sich auf die Lebensdauer ein.

Mit einen Käfig meinst du doch hoffentlich keinen Gitterkäfig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ich würde sagen, das das nicht so optimal für den Hamster wäre.

Nagetiere geraten häufig sogar in Stress wenn man sie anfässt und ja..

Ich würde es mir nochmal gut überlegen, aber einen Hamster zu besitzen würde ich nicht abschlagen.

Schaden würde er dadurch nicht bekommen, wenn es nicht zu wackelig ist.

Viel Spaß mit dem kleinen Nager ;)

LG Chanelstar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von secapho
22.05.2016, 19:48

Danke (:

0

Was möchtest Du wissen?