Ist es schlimm das ich vorzeitig die nächste Medikamentendosis eingenommen habe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt eine Tageshöchstdosis (steht im Beipackzettel) die nicht überschritten werden sollte. Wenn du nix spürst, dan kannst du davon ausgehen, das da auch nichts mehr kommen wird. Anders sieht es aus, wenn du die Tropfen überdosierst (weit mehr als die Tageshöchstdosis), da können dann schon extreme Nebenwirkungen (Überdosis-Wirkungen) auftreten. Aber da wollen wir ja nicht hoffen, das du es ausprobieren willst...

lg, jakkily

Vielen Dank für deine Antwort. Du hast mir sehr geholfen.

1

Schlimm in Sinne von fatal ist es solange nicht, wie Du keine Überdosis nimmst, aber besser ist es, es nach Anweisung des Arztes oder nach dem Waschzettel zu machen.

Den "Waschzettel" erlaubst du mir bestimmt zu abonnieren und bei all meinen Gesprächen bei Bedarf zu verwenden, oder? Ich finde diesen Ausdruck großartig, Gratulation dafür. :-)

1

Hi,

auf dem Beipackzettel steht doch auch, was die Höchstdosis pro Tag ist, die man einnehmen kann. Solange diese nicht überschritten wird, kommt es auch nicht zu einer Überdosierung. LG

Hey,

danke dir für deine Antwort.

Das beruhigt enorm. Vielen Dank. Ist es dabei auch nicht schlimm das man das Zeitfenster zwischen den zwei Einnahmen enorm verkürzt?

LG

0
@seufzer33

Nun ja, ich würde sagen schlimm ist es im Prinzip nicht, man sollte die Medikamente aber möglichst immer zur selben Zeit einnehmen, denn der Körper entwickelt sozusagen auch einen Rhytmus bzgl. der Medikamente.

Das merke ich bei mir. Ich nehme Antikonvulsiva (Antiepileptika) morgens und abends und da merke ich es ganz gut wenn sich der Rhytmus verschiebt und der Körper sich erstmal dran gewöhnen muss. (Bspw. Umstellung zwischen Schule und Ferien, was ja jetzt zum Glück nicht mehr gegeben ist...)

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

0

ja du kannst daran sterben

Dumme Antwort.

1

Was möchtest Du wissen?