Ist es schlimm allein zu sein, ist es schlimm niemanden zu haben?

12 Antworten

Da brauchst du keine Angst zu haben.

Wenn es richtige Freundinnen sind dann findet ihr auch schnell wieder zusammen.

In der Schulzeit war ich nie sonderlich beliebt, wobei ich immer mit irgendwem geredet hatte oder in der Pause was gemacht hab und wenn ich mich nur dazu gestellt hab. Aber Alleine Sitzen hatte meine Noten um fast eine in jedem Fach verbessert.

Was die anderen Sagen kann dir egal sein. 90% siehst du nach dem Abschluss nie wieder. Wenn du eine gute Freundinn hast reicht das doch, die muss auch nicht in deiner Klasse sein oder so. Vergiss Filme wo die Sandkastenfreundinnen noch mit 80 alles zusammen machen. Das ist bei 2 von 800000 der fall.

Wichtig ist den Kopf nicht hängen zu lassen und dir einen dreck auf das gerede anderer zu machen.

Gruß

Oh man vielen lieben Dank für diese Antwort 😳

0

Wenn du wirklich niemanden hast, kann es schon blöd werden. Ich dachte aber auch oft, dass ich allein sein würde, letztendlich gibt es aber meist dich Leute, bei denen man sitzen kann oder mit denen man die Pause verbringen kann. Meiner Erfahrung nach ergibt sich das einfach, wobei es natürlich nicht direkt die besten Freunde werden. Versuch dir nicht zu viele Sorgen zu machen und vielleicht hast du ja außer schulische Freunde, die das ausgleichen können.

Nimm ein gutes Buch mit und lies einfach immer darin, wenn du nichts zu tun hast. Du findest bestimmt Freundinnen dort. Toll ist es nicht, aber mit nem Buch,.. kann man es überleben und irgendwann knüpft man dann wieder Kontakte.

Was möchtest Du wissen?