Ist es schlecht (Selbstbefriedigung)

11 Antworten

Alles Unfug! Im Gegenteil: Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Selbstbefriedigung gesund ist. Es fördert nicht den Krebs sondern auch im Gegenteil. Regelmäßige Masturbation ein Leben lang verringert das Risiko an Prostatakrebs zu erkranken um 40 %, wie australische Wissenschftler festgestellt haben. Wenn du meinst, du befriedigst dich oft, wenn du es nur einmal am Tag machst, dann kann ich dir sagen, dass das mit "oft" absolut nichts zu tun hat. Das ist eine Mindestzahl, die absolut als normal bezeichnet werden kann. Mein Arzt hat mir empfohlen es so oft es geht zu machen. Ich habe Männer kennen gelernt, denen der Arzt empfohlen hat, zweimal täglich zu masturbieren. Also mach dir keine Gedanken. Mach weiter wie bisher, freu dich daran und sei gewiss, dass du etwas Gutes für deine Gesundheit machst.

genau. Ganz deiner Meinung! :D Es ist auch gut für die Fruchtbarkeit. So wird dafür gesorgt, dass regelmäßig neue Samenzellen produziert werden.

0

nee..solltest nur dann aufhören, wenn an deiner Hand Haare wachsen....*ggg

 

Nein, mal ehrlich, wie unten/oben erwähnt, ist es sogar gesund. Es verhindert frühzeitigen Herzinfarkt. Es ist ähnlich wie ein Spurt hinlegen.

Zum anderen erforschst du ja deinen eigenen Körper, was dir gefällt, und was nicht, wie du es magst, was du nicht magst.

Egal, wieviel du onanierst/mastubierst, es ist nie schädlich. Nur peinlich, wenn das jemand mitbekommt oder dich sogar dabei erwischt. ;-)

Und die Augen fallen raus, die Zehennägel wachsen falsch herum und und und. Alles humbug, davon wird man nicht Krank.

Was möchtest Du wissen?