ist es schlecht mit einem bh zu schlafen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo computer1234567

Es ist sicher nicht schädlich, wenn Du nachts Deinen BH anbehältst. Aber warum möchtest Du das? Ist es nicht besonders entspannend, wenn Du unter der Bettdecke nicht mehr durch unnötige Kleidung eingeengt wirst? Selbst ein bequemer BH hinterlässt doch Hautabrücke. Oder er zwickt, wenn Du im Traum in Deinem Bett rumwühlst und Träger oder Körbchen verrutschen. Die Form und das Wachstum Deiner Brüste kannst Du jedenfalls durch nächtliches Tragen eines BHs nicht beeinflussen. Und auch sonst fällt uns kein triftiger Grund für einen Nacht-BH ein. Es sei denn, Du möchtest später mal Deinen Schatz damit in Stimmung bringen. Die Haut mag es jedenfalls, wenn sie atmen kann und nirgends eingeschnürt wird von engen Nähten, BH-Bügeln, Bündchen oder Gummizügen. Wähle also die Kleidung für den Schlaf, mit der Du Dich richtig wohl fühlst. Das kann ein schöner Pyjama sein, Deine Unterwäsche, ein T-Shirt von Deinem Schatz oder ein Nachthemd. Einige Menschen fühlen sich sogar ganz nackt unter der Decke am wohligsten. Probier es einfach mal aus, was Dir am besten gefällt.

Quelle: Dr. Sommer

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1.Beim tragen wird das Entgiftungssystem behindert...

Das Kreislauf- und das Lymphsystem sind dafür verantwortlich, dass sowohl Sauerstoff, als auch Nährstoffe zu den Zellen gelangen und Stoffwechselabbauprodukte und Giftstoffe aus den Zellen entfernt werden. Geschieht dies nicht in ausreichendem Maße, kann sich im laufe der Zeit Krebs entwickeln.

2. Druck auf Lymphsystem erhöht Krebsgefahr

Eine Studie, die im European Journal of Cancer veröffentlicht wurde, hat sich mit den Faktoren, die zur Entstehung von Brustkrebs beitragen können befasst. In der Studie wurde festgestellt, dass Frauen, die keinen BH tragen, ein um mehr als die Hälfte verringertes Risiko haben, an Brustkrebs zu erkranken. Schon der leichteste BH verursacht einen Druck auf das Lymphsystem.

3. Für die Personen, die trotzdem mit BH schlafen wollen...

Sicherlich ist es falsch anzunehmen, dass durch das nächtliche Tragen eines BHs das Erschlaffen der Brust verhindert wird. Das Gegenteil ist der Fall. Der Brustmuskel wird dauerhaft entlastet und muss sozusagen nicht "arbeiten", da er ja gestützt wird. Dadurch wird der Brustmuskel faul und schwach, was mehr zu einer Hängebrust führt. Gerade bei kleinen Brüsten ist es sinnvoll, in der Nacht keinen BH zu tragen und ohne BH zu schlafen. Das Gewebe ist nicht sehr stark belastet und die Atmung wird nicht durch einen einengenden BH behindert.

Bei großen Brüsten sollte man abwägen. Wird die Brust oft in der Nacht eingezwickt oder gequetscht? Wird Ihre Nachtruhe dadurch deutlich gestört und Sie wachen ständig auf, weil Sie auf irgendeiner Brusthälfte liegen? Dann ist es sinnvoll, in der Nacht vor dem Schlafengehen einen bequemen BH mit breiten Trägern anzuziehen, der das Ganze "Geschehen" im Zaum hält. Auf keinen Fall sollte der BH aber drücken oder einschneiden. Wählen Sie beim Kauf Ihres BHs einen BH ohne Bügel aus und kaufen Sie den BH in einer etwas größeren Unterbrustweite, als Sie sie tatsächlich haben, und achten Sie dabei auf breite Träger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie klein sind schlafe ohne. Bei größeren mit, da brauchst du nicht so lange einsammeln am Morgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AcerKunde 24.03.2014, 15:52

Bester Kommentar... :D

0

Nicht unbedingt ungesund - aber sehr unbequem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ob es wirklich schädlich ist wurde nicht bewiesen nur vermutet. Es gibt keine beweise das Schäden durch zu langes bz. Tragen auftritt bzw durch zu kleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine brüste werden schlaff und die brustkrebsgefahr wird ein bisschen erhöht..hab ich mal gehört

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
computer1234567 24.03.2014, 15:43

naja ich finde, dass sie ganz schön straff sind und nicht schlaff ahah :-)

0

Was möchtest Du wissen?