Ist es schlecht für den Computer wenn ich dauerhaft den Administrator benutze?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Aussagen sind mir etwas zu schwammig.
Administratorrechte öffnen JEDE Tür im Rechner (fast jede).
Man sollte schon aus Sicherheitsgründen nicht mit Administratorrechten arbeiten. Sicher mag es nervig sein, jedesmal ein Administratorpasswort eingeben zu müssen wenn man etwas installiert/deinstalliert. Aber anders herum freut sich jeder Virus, Trojaner, Spy den Ar.... ab weil er ein offenes Haus vorfindet.
Ein Virus kann sich mit Benutzerrechten meisst nur im angemeldeten Benutzerkonto verewigen, nicht im ganzen System. Somit kann man ihn derart leicht entfernen wenn man sich mit einem andren Benutzer anmeldet.

Einem Gast in Deinem Haus gibst Du auch nur den Schlüssel zum Gästeappartment, NICHT zu Deinem Tresor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist egal, Administratorenrechte heißen nur, dass du alles ohne Einschränkungen machen kannst. Außerdem kannst du die Rechte von den anderen Accounts bestimmen.

Es macht also nichts aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlecht ist es nur wenn du die nicht auskennst, und versehentlich wichtige Daten/Ordner von Windows löscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist riskanter, da sich dadurch Viren schneller und tiefer ins System eingraben können.

Trenne zwischen Useraccount und Admin-Account.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du schließt ja auch deine Haustüre ab und dein Auto und lässt es nicht offen rumstehen... genau das gleiche passiert hier mit dem computer .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?