Ist es schlecht, beim Vorstellungsgespräch keine Fragen zu stellen?

6 Antworten

Wenn der Rest gepasst hat, sollte es nicht so tragisch sein.

Fürs nächste Mal: Vorab schon einige Fragen über Berufsalltag und Firma zurechtlegen.

Notfalls, wenn einem alles in der Aufregung entfallen ist, sagen: "Ich weiß, ich sollte jetzt Fragen haben, aber ehrlich gesagt haben Sie mir im Gespräch schon alles so gut erklärt, dass mir jetzt gar nichts mehr einfällt." Hab ich mal gesagt und kam gut an.

Man kann sich die Fragen auch vorher aufschreiben. Es wirkt höchstens gut vorbereitet und organisiert, wenn man dann seine Notizen zückt.

Hey Du

Normalerweise macht man sich Notizen im Vorfeld und geht die spätestens am Ende des Gesprächs noch durch.

Aber noch ist nichts verloren! Schreibe eine Mail in der Du Dich für das Gespräch bedankst, Dein Interesse für die Stelle bekundest und die Fragen stellst, die Du stellen wolltest.

Ich wünsche Dir viel Glück.

Lieber Gruss

Ich finde das ist immer schwer zu beurteilen... es kommt 1 auf den Betrieb und Vorsitzenden an, dann als was du dich bewirbst... wenn meine Mutter die Person wäre und alles hätte gepasst und du hättest keine Fragen gehabt hätte sie das nicht interessiert. Aber jeder Mensch ist eben anders... als ich mein Vorstellungsgespräch beim Fsj hatte hab ich auch nichts gefragt und ich wollte auch nichts trinken bzw hab dankend abgelehnt und die haben mich trotzdem mit offenen Armen angenommen

Ja, sowas wird eher als "schlecht" bzw. negativ angesehen. Es deutet darauf hin, dass du wenig bis kein Interesse an der Stelle bzw. den Ausbildungsplatz hast auch wenn es in deinem Inneren anders aussieht.

Eine Absage muss es deswegen natürlich nicht automatisch geben! Vielleicht hast du sonst mit deiner Art überzeugt.

Am besten das nächste mal einige Fragen im Kopf vorbereiten, auch wenn du nervös bist.

Die Fragen auch üben und vielleicht wirklich vor einem Spiegel proben und trainieren, dann wirst du etwas selbstsicherer.

Ich drück dir die Daumen, dass es mit der Stelle klappt!

Wie kann er wenig bis kein Interesse haben, wenn er sich doch beworben hat?

Der Fragesteller hat "Bauchschmerzen" und da helfen deine Worte natürlich ungemein!????

0
@Wachtel348

Eine Bewerbung hat wirklich nichts zu bedeuten. Viele bewerben sich einfach so dass sie irgendwas haben, müssen sich bewerben z.B durch Elterndruck oder Arbeitsamt oder sonstige Gründe.

Schade, dass du meine Antwort scheinbar nicht weitergelesen hast, auf Tipps gehe ich unten ein ;-)

0
Ist es schlecht, beim Vorstellungsgespräch keine Fragen zu stellen?

Ja.

Ist das definitiv eine Absage?

Nein.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?