Ist es schädlich wenn man fast täglich 150 mg. ASS zu sich nimmt?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 0 Abstimmungen

Antwort 7 0%
Antwort 6 0%
Antwort 5 0%
Antwort 4 0%
Antwort 3 0%
Antwort 2 0%
Antwort 1 0%

15 Antworten

Ibuprofen hilft besser bei Zahnschmerzen.

Vielleicht findest du hier etwas.

  • Beim Schleifen von Zähnen für Kronen/Brücken verlieren im Laufe von 5 Jahren mindestens 10 % der Zahnnerven ihr Leben, unabhängig von endodontischen Maßnahmen. Der Grund hierfür liegt in der für Zahnnerven - nach wie vor - brutalen Bearbeitung durch hochtourige diamantbesetzte Schleifkörper. Bei 4 abzuschleifenden Zähnen addieren sich die Wahrscheinlichkeiten auf mindestens 40%, was einen (= 1 Stück) sehr schmerzhaften Zahnnervuntergang bereits ziemlich wahrscheinlich macht.

  • Die nachgewiesene durchschnittliche Halbwertszeit (= Zeitpunkt, zu dem die Hälfte der Teile defekt ist) von festsitzenden Brücken beträgt etwa 15 Jahre. Von großer Bedeutung dabei ist der Faktor "Dezementierung" einer der Pfeiler. Gewöhnlich wird das Versagen des Zementes nicht rechtzeitig bemerkt, was dann regelmäßig auf eine katastrophale kariöse Zerstörung des betroffenen Brückenpfeilers hinausläuft. In der Gesamtbetrachtung wirkt sich das Abschleifen von Zähnen für Brücken damit statistisch für bestimmt ein Drittel der Pfeiler als tödliche Falle im Laufe von nur 15 Jahren aus.

  • Selbst wenn der Zahnarzt und der Techniker fit sind und in der Lage sind, Kronen herzustellen, deren Kegelwinkel die wissenschaftlich empfohlenen 6 Grad einhalten, und deshalb auch nach 15 Jahren noch fest auf ihren Pfeilern zementiert sitzen, ist die Gefahr hoch, dass ein ehrgeiziger Folgebehandler dem Patienten eine unnötige Erneuerung der Brücke wegen kosmetischer Verbesserungsideen verkauft und dabei die Zähne unrettbar schädigt.

http://zahnfilm.de/af/index.php?option=com_content&view=article&id=854:nicht-auf-jede-luecke-eine-bruecke&catid=1&Itemid=100006

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens: schleunigst zum Zahnarzt.

Zweitens: Wenn Du nicht ein Herzinfarktrisiko hast und deshalb diese Dosierung einnimmst, solltest Du es sein lassen. Erstens gibt es andere Schmerzmittel, zweitens passt die Dosierung nicht zu Zahnschmerzen. Vielleicht hilft Dir die Tablette nur psychisch - dann würde ich mal nach etwas anderem suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut ist das sicher nicht. Das Blut wird sehr verdünnt.

Versuche es doch mal mit Schwedenbitter:


"Auszug aus der alten Handschrift" aus dem Buch von Maria Treben:

Bei Zahnschmerzen gibt man in etwas Wasser einen Eßlöffel voll dieser Tropfen und behalte einige Zeit diese Flüssigkeit im Mund oder man befeuchte den schmerzenden Zahn mit einem Lappen. Der Schmerz verschwindet und die Fäulnis klingt ab.


Hier kannst Du das Buch von Maria Treben "Gesundheit aus der Apotheke Gottes" online lesen. Ab Seite 61 findest Du Informationen zum Schwedenbitter

http://zeitwort.at/index.php?page=Attachment&attachmentID=2765&h=eaa4a39a2b80d31b6655df51163f2947a477e033

Ebenso kann man Nelkenöl an die Stelle schmieren, es betäubt und nimmt den Schmerz, ersetzt jedoch keinen Zahnarztbesuch.

Liebe Grüße

Meridiane

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ASS ist nicht harmlos - ASS hat Nebenwirkungen, die man nicht unterschätzen sollte. Der untenstehende Link informiert über die Wirkungen und die Nebenwirkungen.

„ Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft weist darauf hin, dass Acetylsalicylsäure aufgrund ihrer Reizwirkung bei regelmäßiger Einnahme Schleimhautreizungen, Blutungen im Magen-Darm-Trakt und Magengeschwüre verursachen kann. “

http://de.wikipedia.org/wiki/Acetylsalicyls%C3%A4ure#NebenwirkungenundGegenanzeigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Vor kurzem starb die Schwiegermutter einer Freundin, die seit Jahren Schmerzmittel nahm. Ihre Magenwände waren quasi perforiert, die Magensäure trat in den Bauchraum aus. Mach das also nicht zu lange.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In diesem Fall würde ich einen Zahnarzt konsultieren.

Ansonsten sind mir persönlich Menschen mit einer ASS-Intoleranz bekannt, die zu Therapiezwecken lebenslang täglich 300 mg ASS nehmen müssen. Allerdings nehmen die ASS-Protect, das als Schmerzmittel nicht taugt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor man sich darauf einstellt, Medikamente dauerhaft einzunehmen - was ohne Zweifel nicht gesund ist - könnte man auch die Ursache der Schmerzen diagnostizieren und therapieren. Das Problem ist, dass der Körper sich auf die Schmerzmittel "einstellt" und im Laufe der Zeit nach immer höheren Dosen verlangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mahalkita
07.10.2011, 08:59

Da bin ich gerade dabei. War schon bei mehreren Zahnärzten, angeblich zu empfindliche Zähne. War letzte Woche auch noch mal bei einem Gutachter von der Krankenkasse, Ergebniss kommt noch.

0

irgendwann reicht die Dosis nicht mehr und Du mußt immer mehr nehmen. Irgendwann bist Du komplett davon abhängig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generell ist es nicht gerade gesund ständig Medikamente zu nehmen. Die haben nämlich Nebenwirkungen. (Auch für chronisch Kranke, die tägl. Medis nehmen müssen - um einer möglichen Diskussion gleich vorzubeugen)

Lass lieber mal die Ursache behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es schädigt auf dauer die Magenschleimwände und verdünnt das Blut (Infarkt Gefahr).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von outfreyn
07.10.2011, 09:02

Infarkt Gefahr

Au contraire. Herzinfarkt entsteht u.a. durch Blutgerinnsel. Da die Blutgerinnungsfähigkeit durch ASS herabgesetzt wird, kann ASS den Herzinfarkt verhindern.

0
Kommentar von mahalkita
07.10.2011, 09:02

Was heißt Infakt Gefahr? Das Blut wird doch dünner und dadurch dachte ich ist das Infakt Risiko sogar geringer....

0

hallööchen,

  • ASS kann magenblutungen auslösen, und die können tödlich sein...

  • ob das für dich schädlich ist, musst du dir selber beantworten...

  • was ich mich jetzt frage ist, wann gehst du zum zahnarzt???

  • oder andere frage: was ist derzeit in deinem leben in unordnung (aus dem gleichgewicht)???

  • welche entscheidung solltest du treffen (tust es bisher jedoch nicht)???

  • probleme mit zähnen zeigen uns, wo wir mit mut und ausdauer und elan probleme anpacken und lösen sollten...

  • schau ehrlich auf dein leben und packe an, was du gerne verändern willst, dann gehen auch deine zahnprobleme...

  • alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würde ich doch mal zum Zahnarzt gehen.Die Doses ist sehr gering.deswegen auch zu Zahnarzt.Aber Gut ist die Einnahme sicher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar ist das schädlich, du solltest lieber einen Zahnarzt aufsuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut ist das ganz sicher nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist keine Lösung, geh zum Zahnarzt/Kieferorthopäden und lass die Ursache beseitigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?