Ist es schädlich wenn man eine zu schwache Brille trägt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du solltest überprüfen lassen, ob deine Augen sich verschlechtert haben! Wenn ja, kommst du um neue Gläser nicht herum, denn es ist nicht gut für deine Augen, wenn du eine Brille mit der falschen Sehstärke benutzt! Wenn du deine jetzige Brille noch nicht lange hast, brauchst du ja nicht eine komplett neue Brille zu kaufen, sondern nur die Gläser!

Danke für den "Stern"!

0

Es kann schon schaden, zumindest überanstrengen. Lass die Augen nachmessen. Das Modell kannst du ja behalten, es gibt ggf. halt neue Gläser und somit eine stärkere Brille. Aber darum kommst du auf Dauer nicht herum.

Natürlich ist es schädlich. Um den Sehfehler auszugleichen, muss sich das Auge anstrengen. Du kannst Kopfschmerzen bekommen. Und der Sehfehler wird nicht besser sondern schlechter.

Die Antworten hier bei gutefrage.net sind mal wieder alle nutzlos und
desinformierend - geschrieben von Minderjährigen, die Unsinn von ihren
Ärzten oder Optikern erzählt gekriegt haben, damit diese Geld an ihren
Kunden verdienen können.

Eurer Logik zu Folge schadet man also
seinen Augen jedesmal wenn man die Brille absetzt, weil die Augen
dadurch überanstrengen? Merkt Ihr was für ein Schwachsinn das eigentlich
ist?

Die Augen werden nur dadurch immer schlechter, weil sie
UNTERFORDERT sind. Die Augen sind Muskeln bzw. ist ein Muskel der durch
"die perfekt angepasste Brille" überhaupt nicht mehr beansprucht bzw.
trainiert wird. Dadurch wird die Sehkraft immer schlechter.

Im Brillenland Nummer 1 (Deutschland) ist aber komischerweise 
jeder der Meinung, dass eine zu schwache Brille den Augen schadet.
Welche Leute behauten sowas? Richtig, die die keine Ahnung davon haben,
oder Ärzte/Optiker die Geld am Patienten verdienen wollen. Die meisten
Experten in diesem Bereich raten sogar dazu, eine schwächere Brille zu
tragen (außer natürlich im Straßenverkehr oder in belebten Plätzen.
Dadurch wird der Augenmuskel beansprucht und trainiert = die Chance,
dass die Sehkraft sich verbessert, steigt. Das Auge ist nämlich nichts
weiter als ein Muskel und was passiert mit Muskeln die nicht trainiert
werden? Natürlich, sie gehen ein und verschlechtern sich in ihrer
Leistung.

Was die meisten Deutschen machen ist folgendes; Sie
kaufen sich "die perfekt angepasste Brille" und wundern sich wenn die
Sehkraft kontinuierlich abnimmt.

Das Auge verschlechtert
dadurch ihre Leistung, weil es logischerweise keine "Arbeit" verichten
muss (diese wird von der "perfekten Brille" abgenommen).

Die
Antwort auf diese Frage lautet demnach: Nein, es ist nicht schädlich für
die Augen, wenn die Brille zu schwach ist. Ganz im Gegenteil, es kann
sogar von Nutzen sein um die Sehkraft zu verbessern. Trotzdem sollte man
seine Augen regelmäßig kontrollieren lassen.

Im Gegenteil ist eine ZU STARKE Brille sehr schädlich für die Brille.

0
@ichaushessen

Im Gegenteil ist eine ZU STARKE Brille sehr schädlich für die Brille.

die Logik kann keiner nachvollziehen. Liest du eigentlich durch, was du schreibst ?

0

Ob schädlich kann ich nicht genau sagen aber auf jeden Fall ist es nicht gut. Denn das bewirkt, wie du selber schon feststellst, eine andauernde Zusatzbelastung für deine Augenmuskeln. Auf dauer wirst du damit nicht glücklich werden!

Wer möchte schon ne stärkere Brille haben ? Du nicht und ich auch nicht - aber wenns eben sein muss müssen wir in den sauren Apfel beißen und ab zum Optiker...seufz. Sonst werden die Augen immer schlechter und das wäre noch besch...

Die Antworten hier bei gutefrage.net sind mal wieder alle nutzlos und desinformierend - geschrieben von Minderjährigen, die Unsinn von ihren Ärzten oder Optikern erzählt gekriegt haben, damit diese Geld an ihren Kunden verdienen können.

Eurer Logik zu Folge schadet man also seinen Augen jedesmal wenn man die Brille absetzt, weil die Augen dadurch überanstrengen? Merkt Ihr was für ein Schwachsinn das eigentlich ist?

Die Augen werden nur dadurch immer schlechter, weil sie UNTERFORDERT sind. Die Augen sind Muskeln bzw. ist ein Muskel der durch "die perfekt angepasste Brille" überhaupt nicht mehr beansprucht bzw. trainiert wird. Dadurch wird die Sehkraft immer schlechter.

Im Brillenland Nummer 1 (Deutschland) ist aber komischerweise  jeder der Meinung, dass eine zu schwache Brille den Augen schadet. Welche Leute behauten sowas? Richtig, die die keine Ahnung davon haben, oder Ärzte/Optiker die Geld am Patienten verdienen wollen. Die meisten Experten in diesem Bereich raten sogar dazu, eine schwächere Brille zu tragen (außer natürlich im Straßenverkehr oder in belebten Plätzen. Dadurch wird der Augenmuskel beansprucht und trainiert = die Chance, dass die Sehkraft sich verbessert, steigt. Das Auge ist nämlich nichts weiter als ein Muskel und was passiert mit Muskeln die nicht trainiert werden? Natürlich, sie gehen ein und verschlechtern sich in ihrer Leistung.

Was die meisten Deutschen machen ist folgendes; Sie kaufen sich "die perfekt angepasste Brille" und wundern sich wenn die Sehkraft kontinuierlich abnimmt.

Das Auge verschlechtert dadurch ihre Leistung, weil es logischerweise keine "Arbeit" verichten muss (diese wird von der "perfekten Brille" abgenommen).

Die Antwort auf diese Frage lautet demnach: Nein, es ist nicht schädlich für die Augen, wenn die Brille zu schwach ist. Ganz im Gegenteil, es kann sogar von Nutzen sein um die Sehkraft zu verbessern. Trotzdem sollte man seine Augen regelmäßig kontrollieren lassen.

Im Gegenteil ist eine ZU STARKE Brille sehr schädlich für die Brille.

Schädlich ist es nicht, wenn es Dich nicht stört.

Natürlich ist es schädlich, eine falsche Brille zu tragen!

0

Das ist schädlich, denn du überanstrengst deine Augen.

Unsinn. Erst informieren dann antworten.

0

geh zum optiker

Was möchtest Du wissen?