Ist es schädlich wenn Kleinkinder Kinderzahnpasta beim Putzen schlucken?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein großes Problem bei vielen Zahnpasten, auch bei Kinderzahnpasten, ist der hohe Gehalt an Konservierungsmitteln, die selbst in geringen Mengen geschluckt die natürliche Bakterienflora im Darm schädigen! Deshalb würde ich gerade für Kinder eine Zahnpasta von einer Biokosmetikfirma besorgen, denn bei solchen Produkten wird bei der Herstellung wesentlich mehr Wert auf ganzheitliche Verträglichkeit bei gleichzeitiger Wirksamkeit gelegt.

Ich nehme für meine "große" Tochter (3 Jahre) eine Zahnpasta aus der Apotheke "Nenedent - ohne Fluorid", es gibt sie aber auch mit Fluorid.

Da wir aber schon Fluortabletten geben (vom Kinderarzt) verzichten wir auf Fluorid in der Zahnpasta

Mayna 08.06.2013, 07:03

Nenedent gibt es aber auch im Kaufland, soviel ich weiß. Vielleicht ist sie dort sogar billiger als in der Apotheke =)

0

Ich kann mich aber daran erinnern, als unser Sohn noch im Kiga war, hatten wir mal eine Info-Runde mit einer Zahnärztin. Sie hat damals ausdrücklich gesagt,wir sollten darauf achten, dass unsere Kinder die Zahnpasta nicht herunterschlucken. Denn auch Kinderzahncreme würde Fluorid enthalten, dies ist ein Gift, dass die Leber schädigen kann. Google mal, da findest du einiges zu dem Thema.

Nein, das ist nicht schädlich. Wäre ja auch doof, wenn irgendetwas was man in den Mund nehmen muss (erst recht als Kind) giftig/schädlich wäre;-).

Nein, die Zahnpasta ist extra dafür ausgelegt und (hoffentlich nicht an Tieren) darauf getestet worden.

Hat unseren 4 Kindern nie geschadet. Sie haben anfangs immer statt auszuspucken immer runtergeschluckt.

Was möchtest Du wissen?