Ist es schädlich fürs Kind, wenn es mitbekommt wie Eltern sich streiten?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die Kleine übernimmt euer Streitverhalten wahrscheinlich wenn sie groß ist und integriert es in ihre Beziehungen... Beobachte das ständig bei Menschen, dass sie wohl oder übel die Beziehungen der Eltern leben. Oft sehr respektlos, weil es ihnen einfach nicht beigebracht wurde. Weil es die Eltern eben auch nicht besser konnten... ich wünsche euch alles Gute!

Streit läßt sich nicht immer vermeiden und auch nicht immer verschieben. Eine gute Gelegenheit, "Streitkultur" zu üben. Das ist gut für die Erwachsenen und gut auch schon für die Kleinsten, die sich das anhören (müssen). Hier ist ein ausführlicher Link dazu: http://www.viavia.ch/spip/article.php3?id_article=251 Für Euch bedeutet das u. a. - nicht die Stimme allzu sehr erheben, sachlich bleiben, den anderen ausreden lassen und - wenn möglich - hinterher wieder in den Arm nehmen. Ihr habt ja gemerkt, daß Eure Kleine beunruhigt war. Lebt ihr vor, daß man sich trotz Streiterei weiter lieb haben kann.

Schon kleine Kinder wünschen sich die Abwesenheit von Streit der Eltern und reagieren darauf. Euer Kind wird Euch aber auch mit gelegentlichen Streitereien lieben. Und wenn es noch etwas älter ist wird es selber Grenzen einfordern. Streiten und Versöhnen, Fehler machen und um Verzeihung bitten, wenn das ein Kind zuhause lernen kann, dann hat es einen kleinen Schatz für das ganze Leben. Also nur nicht zu viele Sorgen machen...

das kind bekommt es scho mit aufjeden fall!!!auch wörter die es noch net kennt sagts doch o nach...un es bekommt ja o mit wie das gespräch abläuft..es ist aufjeden fall net gut wens das mitbekommt!

Hallo, tut mir leid für euch, aber bereits Babys spüren "dicke Luft" bei den Eltern ganz genau. Wichtig der kleinen Morgen Früh zuerklären das sie keine Schuld an eurem Streit hatte und Papa und Mama sich weiter lieb haben und bei Ihr sind.Falls sie es versteht sagen das Erwachsenen manchmal lauter werden, aber es keine Schuld des Kindes ist. Kinder neigen dazu sich die Schuld für solche Ereignisse einzureden. Habt euch lieb und LG Martha

Ja. So ist der Alltag.

0

Wenn es eben geht, sollten solche Szenen vermieden werden. Das Kind bekommt es schon ab dem Babyalter mit und kann es nicht verarbeiten.

Ihr tut Eurer Tochter einen großen Gefallen, wenn ihr Streitszenen weiterhin auf dann verschiebt, wenn sie nicht dabei ist. Kinder sind sehr sensibel!

Ich für meinen Teil versuche auch vor meinen Kindern schlechte Stimmung erst gar nicht aufkommen zu lassen. Auch wenn es mir schlecht geht oder ich wütend bin, bemühe ich mich um ein lachendes Gesicht. Streit und schlechte Stimmung erfahren sie im Leben noch genug, da verschone ich sie so gut wie möglich vor.

Warum spielst ihnen heile Welt vor. Wenn Du sie leben kannst, super. Wenn nicht, dann bleib auf dem Boden, den Deine Kinder auch spueren, wenn er erschuettert. So ist das Leben. Man kann alles verstecken, bis das Licht das Versteck erreicht.

0
@Bruno

Sehe ich genauso, kleine Menschen sind in ihren Empfindungen noch so rein und unverfälscht, sie haben so feine Antennen und bekommen jede Gefühlsregung mit. Sie spüren etwas und wundern sich und lernen das man Gefühle eher unterdrückt als sie auf vernünftige Weise auszuleben. Kinder vestehen viel mehr als wir glauben, sie können es nur noch nicht richtig äußern und brauchen ein gutes Vorbild. Streiten gehört, genau wie schlechte Laune zum Leben dazu.

0
@Capuccino

Damke. Es ist schoen, heissund ich habe gute Laune, fast immer. Gruss von der Insel. Bruno

0

Schlimmer ist meiner Ansicht nach das Unterdrücken von Gefühlen.

Ich habe aus den zahllosen Streits meiner Eltern sehr viel fürs Leben gelernt. Beide sind sehr kreativ. Meistens hatte jeder Recht.

Nur währenddessen war es natürlich schrecklich.

Ein Kind liebt beide Elternteile.

Natürlich ist es schädlich, wenn es ständigen Streit ohne Versöhnung miterleben muss.

Gesunder Streit ist normal aber Kinder sollten das auch lernen dürfen. Will meinen, es darf nicht unter die Gürtellinie gehen und die Kinder sollen auch den Versöhnungsprozess mitbekommen, so das sie keine Angst haben müssen.

Gut schurke.

1

Meine Eltern haben sichals ich in dem Alter war auch oft und sehr laut gestritten. Damals hab ich das nicht verstanden und schnell vergessen aber sobald sie etwas älter wird sollte das seltener werden oder die Beziehung beendet werden da meine schulische Leistung auch sehr daran gelitten hat.

meine eltern haben sich mal (öfter's) heftig gestritten und ich war etwa 4 jahre alt und heute bin ich 20 und weiss es immer noch und ich werde es auch nicht vergessen. das heisst JA ES BLEIBT

Man sagt das es keine Dummen fragen gibt,,,, aber dafür extrem Sinnlose... Natürlich nimmt ein Kind schaden davon egal ob 2, 5 oder 6

...es hilft nur sofortiges Umkehren auf Normalmass, sonst habt ihr alle 3 Eueren Schaden !

Ja. Und es kann bleiben !

0

Was möchtest Du wissen?