Ist es schädlich für den Körper Vegetarier zu sein?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Nein, Vegetraismus ist nicht schädlich. Vielleicht überzeugt deine Mutter die Stellungnahme der DGE dazu:

http://www.dge.de/presse/pm/kinder-vegetarisch-ernaehren-ja-oder-nein/

Hier geht es sogar ausschließlich um Kinder, und es wird nichts gegen eine vegetarische Ernährung eingewendet.

Das wäre auch schön blöd, weil es einfach keine Stoffe gibt, die man nur durch Fleisch in ausreichender Menge zuführen könnte. Tierische Produkte wie Eier und Milchprodukte reichen völlig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf dein Essverhalten an.

Vor Vegetarien habe ich Respekt, ich persönlich mag den Geschmack von Fleisch aber zu gerne, um mich zumindest zum Teilzeit-Vegetarier zu entwickeln. Vegetarisch heißt ja Tierprodukte wie Milch und Eier ja, aber kein Fleisch damit keine Tiere sterben müssen.

Vegan, also den kompletten Verzicht auf tierische Produkte, finde ich irgendwie gruselig. Es gibt Proteine und auch Vitamine, die in tierischen Produkten vorhanden sind, die man durch Pflanzen und Chemie (nichts anderes sind ja die Nahrungsergänzungsmittel die Veganer gegen Mangelerscheinung nehmen) nur bedingt ersetzen kann. Aus Tier-rechtilchen gründen mag das ja nachvollziehbar sein (zumindest fast - ist halt immer noch die Frage was gegen Eier und Milch aus ökologischer Produktion mit artgerechter Tierhaltung falsch ist), aber die, die sagen "ich lebe gesund, ich muss nur ein bisschen Chemie schlucken um die Mangelerscheinungen auszugleichen" haben für mich einfach den Knall nicht gehört.

Tierprodukte wie Milch und Ei kann man ja durchaus aus einer ethisch vertretbaren Produktion (Freilandhaltung etc.) beziehen. Und die sind wichtig für den Körper. Nimmst du davon genug zu dir und ernährst dich dazu auch noch gesund und ausgewogen (achte darauf, von allem genug zu kriegen, auch von pflanzlichen Proteinen, Omega-3 Fettsäuren aus Eiern, Milch oder Pflanzen wie z.B. Nüssen), ist gegen Vegetarismus kaum etwas auszusetzen. Man muss sich halt mit seiner neuen Ernährung auseinandersetzen.

Bei einem kompletten Verzicht auf tierische Produkte, also auch Ei und Milch, solltest du einen Arzt hinzuziehen, der regelmäßig im Blutbild auf Mangelerscheinungen prüft und durch Nahrungsergänzungsmittel gegensteuert. Gesund ist das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig währe vor allem, dass du sofort Vitamin B12 zu dir nimmst!
Du bist noch relativ jung und hast somit noch keinen all zu großen Langzeitspeicher B12 aufgebaut. Und Vitamin B12 ist SEHR wichtig für unter anderem dein Gehirn.

Kläre das auch mal mit deinem Artzt. Der kann dir weitere Tipps geben und deine Blutwerte kontrollieren.

Als Mädchen wird kann es gut sein, dass du Eisenmangel bekommen kannst. (Mädchen haben ehr das Problem als Jungs, weil sie irgendwann ihre Tage bekommen)

Fazit: Rede mit deinem Artzt. Nehme Vitamin B12 und eventuell Eisen. Das sagt dir aber auch dein Artzt dann. Informiert dich aber auch zusätzlich weiterhin, aus vertrauenswürdigen Quellen über eine ausgewogene Ernährung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hummpelbein 09.10.2017, 22:17

1. B12 ist in verschiedenen Käse + Hülsenfrüchte enthalten. Somit kann man B12 auch von anderen Quellen bekommen und nicht unbedingt als Kapsel...

2. Eisenmangel können auch Frauen bekommen, welche Fleisch essen. Ich hatte seit ich meine Tage hatte immer Eisenmangel, sobald ich die Tage hatte (bekam die Mens mit 12) Seit ich 14 bin, bin ich Vegie, naja, es hat sich weder verschlimmert noch verbessert :) Auch Eisen ist in anderen Lebensmittel enthalten..

0
artzimm 09.10.2017, 22:48

Danke hummelbein, dass du das nochmal genauer erläuterst. Ich selbst bin Veganer und kenne mich nicht mit dem Vitamin B12 Gehalt von Käse etc. aus, da das für mich nie relevant war. Dachte immer das wäre nur in Fleisch. Generell bin ich eigentlich auch gegen Nahrungsergänzungsmittel, halte es in manchen Fällen aber für durchaus Sinnvoll. Schließlich möchte doch niemand Mangelerscheinungen. Wie gesagt, wäre ein Gespräch mit ihrem Arzt sicher Sinnvoll.

0
artzimm 09.10.2017, 22:56

Klar ist auch in anderen Lebensmitteln Eisen enthalten. Man sollte nur eben drauf achten, dass man genug von isst und aufnimmt.

0

Bevor du auf vegetarische oder auch auf vegane Ernährung umstellst, ist es wichtig, dass du dich vorab gut informierst, kauf dir Bücher, lese Artikel.
Du musst dich ausgewogen ernähren (was auch die Fleischesser tun müssen). Dann ist alles in Ordnung.
Bei der veganen Ernährung würde ich dir raten, dass du dich vorab von jemandem beraten lässt, der sich gut auskennt, denn Vitamin B 12 lässt sich nur über tierische Produkte auf dem natürlichen Weg aufnehmen.
Das Eisen, welches Fleischesser durch Fleisch aufnehmen kannst du super durch Z.b. Hülsenfrüchte oder Haferflocken oder Gemüse aufnehmen. Das reicht aus.
Ich lebe selbst seit einigen Jahren vegetarisch und habe keine Mangelerscheinungen...
Heutzutage kann man sehr gut auf Fleisch verzichten, da es so viele alternativen gibt um satt zu werden. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jepp im Wachstum kann es schädlich sein.
Informiere dich entweder in einer onlinegruppe oder bei der örtlichen Ernährungsberatung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte nicht alle Vorurteile glauben. Vegetarisch ist nicht ungesünder als eine Mischkost. Du solltest aber nicht so viele Milchprodukte konsumieren, das ist dann auch wieder nicht gesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vegetarismus ist ein Trend. Nicht jeder Trend dient der Gesundheit. Versuche doch mal festzustellen, was ein Mensch von dem, was die Natur insgesamt bietet, für seine Entwicklung und Gesundheit benötigt hat - und braucht. Es kann dir niemand sagen, was richtig ist - und was nicht. Erst später ergeben sich die Erkenntnisse aufgrund der (negativen oder positiven) Entwicklung. Berücksichtige nur eines: Wenn du die Gesundheit verlierst, bekommst du sie nie wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör auf deine Mutter und iss wieder Fleisch. 

1. Wo sie recht hat, hat sie recht. Mit 14 wächst man noch und du solltest möglichst viel Nährstoffe bekommen. 

2. Wenn dus nur wegen den ach so armen Tieren oder den umweltlichen "Schäden" machst, dann kann ich dir gern ein paar Argumente liefern, inwiefern Vegetarismus gleich schlecht ist. 

3. ES HEIßT VEGETARIER. Nicht Vegetaria!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
0CmdrData0 09.10.2017, 22:01

auf die Argumente bin ich gespannt.

0
C0r3bl00d 10.10.2017, 21:10
@0CmdrData0

Reisanbau verursacht unglaublich hohe Methan-Werte. 

Wegen Sojaplantagen werden 100te von m² gerodet. (ja auch für nicht-Kraftfutter) 

Überfischung ist noch immer ein riesengroßes Problem. 

Garnelen-Farmen verursachen hohe Schäden am Mangrovensumpf Banglangsesch' 

0

und was isst du als Vegetarier, ausser Fleisch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter hat vollkommen recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fleisch ist ein Nährstoffkonzentrat - teilweise müßte man einen Zentner Pflanzen essen um auf dieselben Nährstoffe zu kommen wie in 100g Fleisch.

Alles, was gegen Tierprodukte behauptet wird, ist Ersatzreligion und nicht beweisbar.

Laß Dich nicht einfangen von Sekten. Es kann Dich 5 cm Körpergröße kosten, wenn Du weiter den Ideologen folgst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hummpelbein 09.10.2017, 22:09

Hä, okay.. 

Warte mal: 1. Ist dir auch bewusst das B12 dem Fleisch zugegeben wird? 2. Welche Nährstoffe kommen sonst im Fleisch vor? Tierisches Eiweiss... Okay, das kann man auch durch Käse und Ei zu sich nehmen (genau wie B12) Sonst noch? 

2. Die Vegetarische Ernährung war die Ernährung früher, in der Steinzeit - Jagen war damals sehr schwierig, deshalb haben die Höhlenmenschen mehr gesammelt, was wiederum Vegetarisch war- . Unser Magen ist immer noch so gebaut. Auch in der Nachkriegszeit gab es nicht viel Fleisch. Somit muss man nicht jeden Tag Fleisch essen. (1-2x im Monat reichen vollkommen aus) 

3. Nun, die ganz überzeugten Fleischesser, die jeden Tag mind. 3x am Tag Fleisch brauchen, sind keine Sekte? Das Mass macht das Gift. Zu viel Fleisch ist nicht gesund. Auch zu viel Wasser ist nicht gesund... 

0

Was möchtest Du wissen?