Ist es schädlich den Wasserkocher über Nacht laufen zu lassen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich kenne es eigentlich nur das Wasserkocher sich automatisch abschalten sobald eine bestimmte Temperatur erreicht wird.

Ist das also einer der durchgehend läuft? Da würde ich mir eher Sorgen machen um das Gerät und die Brandgefahr. Denn irgendwann ist das Wasser ja verdampft wenn das Gerät die ganze Nacht hindurch läuft.

Wenn deine Mutter einen bestimmten Luchtfeuchtigkeitspegel braucht um beruhigter zu schlafen... da gibts auch andere Möglichkeiten.

Darüber kann man mit dem Hausarzt reden, vielleicht gibts die Möglichkeit einen entsprechenden Luftbefeuchter via Rezept zu verschreiben. Ansonsten in der Apotheke nachfragen was es da so gibt.

Die Wasserdampfentwicklung eines Heißwasserkochers oder eines Gerätes das die Luftfeuchtigkeit etwas erhöht kann man nicht vergleichen mit der Luftfeuchtigkeit im Badezimmer nach einer ausgiebigen Dusche.
Zumal ein Schlafzimmer meist größer ist als ein Badezimmer, sich also Luftfeuchtigkeit etwas besser verteilen kann. Wenn zusätzlich regelmäßig gelüftet wird ist die Bildung von Schimmel (allein durch einen Luftbefeuchter) wohl eher gering.

Eigentlich schaltet der sich schon ab. Das Problem ist, dass sie den Deckel extra offen lässt und dann erreicht das vielleicht 105° und würde sich bei 110° abschalten. Dadurch geht es dann nicht aus. 

0
@elliieXxx

Ich würde sichere Alternativen suchen. Wie schon jemand schrieb, feuchte Tücher über die Heizung/ Schüsselchen Wasser auf den warmen Heizkörper. Oder eben nach einem Luftbefeuchter schauen.

0

hi, ich denke auch das es mit dem Wasserkocher zur Schimmelbildung kommen könnte.... übrigens, die "Verdunster" an Heizkörpern sind auch nicht gesund wenn man das Wasser längere Zeit darin stehen lässt.... (Bakterienbildung etc.) ... Feuchte Tücher über die Heizung gehangen (ob an,ob aus, egal) bringen eine gute und angenehme Luftfeuchtigkeit, sollte mal ausprobiert werden

Wir heizen zurzeit nicht. Ich hoffe sie würde sich hier auf sowas einlassen. 

0
@elliieXxx

wie oben geschrieben, Heizung muss nicht umbedingt eingeschaltet sein, das Wasser in den Tüchern verdunstet so oder so, und es reicht für eine angenehme Nacht.

1

Ich würde mir eher sorgen machen, dass das Teil nicht anfängt zu brennen oder so! :) aber dass sich da was anlagert bezweifle ich... und wenn sie wirklich ohne nicht kann, dann öffne halt am morgen das Fenster dann chillt das auch schon wieder... aber sowas hab ich noch nie gehört mit dem wasserkocher haha :D

war deine Mutter mal Raucherin oder hat sie regelmäßig Alkohol getrunken oder ists sie es noch?
Das kann daher kommen weil. z.B. Alkohol den Körper austrocknet, bzw. die Zellen. 

Sie bildet sich das ein bzw. es kann schon sein dass es ihr gut tut aber in Wirklichkeit hat sie da ein massives Problem. Was sie da macht ist hochgradig gefährlich, außerdem teuer. Schimmel kann es definitiv auch begünstigen. Mein Rat. sie soll sich einen Verdampfer bzw. einen professionellen Luftbefeuchter ins Zimmer stellen. Das ist billiger und es besteht nicht die Gefahr dass es anfängt zu brennen. Ich würde an deiner Stelle sogar versuchen dir Hilfe zu Holen, eine Stelle informieren, z.B. Jugendamt, weil du Angst um dein Leben hast. Also ich hätte auf jeden Fall Angst um mein Leben. Ich könnte so nicht einschlafen.

z.b. den hier:

http://www.ebay.de/itm/hocheffektiver-Ultraschall-Luftbefeuchter-mit-LCD-Display-Timer-Ionisator-NEU-/301762959019?hash=item46427956ab:g:Zs8AAOSw9mFWF5FD

würde ich an deiner Stelle einfach bestellen und deine Mutter zahlen lassen. Dass sie nicht selber auf diese Idee kommt und stattdessen einen Wasserkocher!!!! (wie blöd muss man sein) über Nacht laufen lässt, sagt schon viel über ihren Zustand aus. Ist sie krank?

Ich bin 18 und sie macht das schon solange. Oft denke ich gar nicht mehr darüber nach. Ich will ihr auch damit jetzt nicht so große Probleme machen. 

Meine Mutter hat nie geraucht, aber Alkohol trinkt sie schon. Sie meint es liegt daran, dass sie eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung hat (aber ich glaube dazu gibt es keine ärztliche Diagnose). 

0
@elliieXxx

das mit der Nebenhöhlenentzündung bildet sie sich wahrsch. nur ein bzw. es ist eine Ausrede. Alkohl.. sagen wir mal so Alkohol ist ein Nerven- und Zellgift. Alkohol ist nichts gutes. Es zerstört den menschlichen Körper. Na klar willst du ihr keine Probleme machen. aber ich denke es ist eher so dass du noch jung und weniger Selbstbewusstsein hast als sie, du bist halt das Kind in der Familie, hast nicht wirklich was zu melden. Ich würde diesen Zustand nicht tollerieren. Ich hätte Angst um mein Leben. 
Ganz verstehe ich es abe rauch nicht, nach 2 Stunden müsste das Wasser doch schon verdampft sein wenn der Wasserkocher so vor sich hin kocht. und danach ist er einfach nur superheiß und schaltet sich normalerweise von alleine aus. 

Die Sache ist auch die: Es gibt >Luftbefeuchter< die sind für genau diese Sache gebaut. Sie verbrauchen weniger Strom und arbeiten effektiver. Sag das deiner Mutter vielleicht hilft es ja, und sag ihr dass du Angst um dein Leben hast und Norfalls eine andere Stelle kontaktierst (Jugendamt/Vermieter, auch wegen dem Schimmel etc) 

1
@lalala321q

Wir haben ein eigenes Haus und keinen Vermieter. 

Ja, das Wasser ist nach ca.  30min schon verdampft, aber die Türen sind danach alle geschlossen und gelüftet wird am nächsten Morgen. 

Ich weiß nicht wieviel Alkohol normal ist, da ich mir nicht viel daraus mache (trinke vielleicht einmal im Monat was). Meine Mutter trinkt schon manchmal etwas harte Sachen, sie macht auf mich aber nicht den Eindruck, dass sie betrunken ist. Sie hat neulich versucht 6 Wochen ohne auszukommen (und es nicht so ganz geschafft). Ich weiß nicht, was das zu bedeuten hat. Könnte sein, dass sie gereizt reagiert, wenn ich sie darauf anspreche (gehe ich auch stark von aus). Soll ich? 

0
@elliieXxx

mit 90%iger Wahrscheinlichkeit wird deine Mutter das Trinken von sich auch NIE, d.h. bis zu Ihrem Tod aufgeben. So ist das bei den meisten Leuten. Weil es ist ja der einzigste Luxus bzw. man hat ja sonst nichts im Leben worauf man sich (regelmäßig) freuen kann.

Bei meinem Vater war das auch so, sein Leben lang. Es war furchtbar, meine Mutter hat es neben ihm schon fast nicht mehr ausgehalten. Er hat aber auch jeden Tag getrunken, und als Rentner, was soll man da auch machen (dachte er sich) Ich persönlich bin nur noch ungern dorthin zu Besuch gegangen. Bis zu dem Zeitpunkt als mein Vater angefangen hat Sachen zu sehen die es nicht gab und kräftemäßig rapide abgebaut hat so dass er sich fas nicht mehr alleine auf den Beinen halten konnte. Erst da, und mit Entzug in einer Klinik und weiterer Nachbetreuung hat er endlich mit dem Alk aufgehört und ist seit dem viel besser drauf. 

0
@lalala321q

Ich habe das Trinkverhalten meiner Eltern in den vergangenen Tagen sehr genau beobachtet, was ich vorher nie gemacht habe. Ich war geschockt. Beide trinken viel mehr als ich dachte und sie trinken tatsächlich jeden Tag. Oft jeweils ein ganzer Liter Wein oder so. 

Ich habe schon versucht durch die Blume darauf hinzuweisen, aber da wurde ich sofort angezickt. 

Ich muss sagen: Irgendwie verhalten sie sich doch anders und sie sind auch besoffen. Aber ich habe das früher wohl gekonnt ignoriert. Letztens hatte mein Vater allein einen Schnaps, ein Bier und ein Glas Weißwein getrunken war schon leicht angeschwipst, danach dann nochmal 1l Rotwein (alleine). Meine Mutter trinkt etwas weniger aber auch bei ihr ist es vielmehr als ich wohl wahrhaben wollte. 

Ich habe das Gefühl, wenn ich das anspreche gibt es Stress (vor allem weil demnächst Pfingsten und Muttertag sind, da meint meine Mutter immer, dass die Kinder sich wie Butler zu benehmen haben und reagiert auf jede kleine Kritik extrem gereizt). Aber irgendwie will ich es ihnen auch nicht so bequem machen mit ihrer Sucht. 

Wünsch' mir Glück. 

0
@elliieXxx

siehst du. sie sind doch nicht nur so ein bis zwei Mal die Woche 1-2 Gläser Genusstrinker. Einerseits haben sie recht, sie arbeiten für ihre Existenz und dann machen sie mit ihrem Leben was sie wollen. Andererseits.., also ich persönlich, seit dem ich vor Jahren mit dem Rauchen aufgehört habe bin sehr ungern in der Gesellschaft von Rauchern und Alkis, so von der Atmosphäre her, der Ausstrahlung, dem Gestank und anderen Gründen. Das Leben ist schon ohne diese Gifte ne Herausvorderung genug, auch gesund zu bleiben und dann noch mit diesen ganzen Giften, neh´. Wie gesagt, deine Eltern werden höchst wahrscheinlich nie mit dem Trinken aufhören, bzw. so lange bis sich ernsthafte gesundheitliche Schäden einstellen.Die Alkgeister in Ihrem direkten Umfeld werden es nie zulassen.

0

Also beim unserem Wasserkocher dauert es vielleicht eine Stunde dann ist der Inhalt total verkocht. Es kostet irre viel Energie und die Gefahr von Schimmelpilz ist tatsächlich hoch. Vielleicht hat sie Atemprobleme weil sich schon irgendwo Schimmel gebildet hat?

An das offensichtliche denkt man immer zu letzt :D 

Aber sie sagt das mit der Nasennebenhöhlenentzündung schon seit Jahren. Den Wasserkocher macht sie vielleicht seit 2 Jahren jede Nacht an, aber sie meinte schon lange vorher, dass sie Beschwerden hat, auf Dauer macht es das sicher nicht besser. 

0
@elliieXxx

Schimmel wächst auch oft im Verborgenen. Schau dir mal die Rückseite der Schränke an, die Unterseite des Bettes,... Schimmel kann erhebliche Krankheiten auslösen. Es gibt Schimmeltests, die kosten ca. 35 € und dauert ca. 2 Wochen mit der Analyse. Dann hat man Gewissheit.

0

ein Bekannter von mir ist arbeitsunfähig geworden wegen Schimmelbefall in seiner Wohnung. Er hat ihn monatelang vielleicht sogar jahrelang nicht einmal bemerkt dass er da ist. Er hat Probleme mit der Lunge. Schau zu dass es bei dir nicht so weit kommt. Ich würde so viel Druck wie möglich auf deine Mutter aufbauen. Leute die trinken (Alkohol) sehen die Sachen oft nicht so wie sie wirklich sind sondern reden sich alles schön und auch aufgrund des Alters sind sie manchmal eher passiv. Du aber hast noch dein Leben vor dir. 

Lebensgefährlich!!!

Wegen eines Wasserkochers kann leicht die Bude abgebrannen.

Vernünftige Menschen ziehen sogar den Stecker wenn das Teil nicht genutzt wird.

Na ja - in der Nacht schwitzt man auch. Ich denke schon, dass da zusätzlicher Wasserdampf nicht wirklich gut ist.

die Sache ist die: den Wassermangel im Körper den deine Mutter verspührt kommt eher vom zu wenig trinken bzw. vom den falschen Getränken. Wenn sie regelmäßig Alkohol trinkt ist das klar, Alkohol trocknet den Körper von innen her aus. Dann entsteht dieses Trockenheitsgefühl. Das war bei meinem Vater auch so, er hat sich immer wie ein blöder eingecremed. 
Deine Mutter muss einfach genug Wasser, Tee und ähnliches trinken. Meiner Erfahrung nahc wird sie das aber nie machen weil, sie ist wahrscheinlich alkoholabhängig, so wie Millionen Menschen in Deutschland.

Hast du gewusst, Alkohol und Zigaretten sind die Substanzen an denen in Deutschland die meisten Leute sterben!!??? Wieso wohl? weil es Gifte sind.

Das ist schon ein krasser Verdacht. Ich glaube nicht, dass sie abhängig ist. Sie trinkt schon, aber auch nicht jeden Tag. Vielleicht jeden 2.? Ich weiß es nicht genau, aber nicht jeden. Ich würde sie schon auch auf den Alkohol ansprechen, aber das fällt mir natürlich nicht so leicht. 

0
@elliieXxx

Man muss nicht jeden Tag trinken und Alc,abhängig zu sein. Auch wenn sie ,,nur" jeden 2. Tag Alc. trinkt ist sie definitiv alkoholabhängig. Kann man sagen, sie ist jeden 2. Tag besoffen. Sie braucht es. Kann sie mal eine oder zwei Wochen nichts trinken? Wahrscheinlich nein.  Alkohol braucht der Körper nicht, Wasser und Essen schon. Alkohol ist nur ein Suchtmittel, das ist die bittere Wahrheit. Alkohol wird in unserer Gesellschaft (unter den Konsumenten, von denen es zu viele gibt) leider als was harmloses, normales und als etwas was dazugehören muss angeseen. 60-80.000 Alkoholtote jedes Jahr, alleine in Deutschland, spricht aber für etwas anderes, es spricht für sich.

0
@lalala321q

Ich kann das schlecht einschätzen, wirklich. Sie lallt nicht, verhält sich eigentlich nicht großartig anders als sonst und so weiter... Wenn Sie trinkt trinkt am häufigsten Wein (trockenen, auch mal Abends so vorm Fernseher oder wenn wir was essen sind) am zweithäufigsten Schnaps (das vielleicht 2x in der Woche) und am dritthäufigsten Sekt (das nur wenn es was zu feiern gibt) 

0
@lalala321q

Ich hab nochmal darüber nachgedacht... Sie ist oft gereizt und wenn sie dann was getrunken hat nicht mehr. 

Jetzt ist die Frage, ob das einfach die Wirkung ist oder ob sie gereizt ist WEIL sie nichts getrunken hat. Ich glaube ich rede erstmal mit meiner Schwester darüber. 

0
@elliieXxx

das ist eine gute Idee das erst Mal mit deiner Schwester zu besprechen.

0

Viel größer ist das Brandrisiko. Wenn der Sicherheitsschalter gegen Überhitzng versagt, kannst Du nahezu sicher sein, dass der Wasserkocher in Brand gerät.

In der Regel schaltet mein ihn jemand ab sobald alles verdampft ist, aber da meine Eltern dann natürlich auch müde sind habe ich schon Bedenken, dass sie das irgendwann mal vergessen. 

0
@elliieXxx

Es geht darum, dass die automatische Anschaltung versagen könnte.

0
@Kuno33

In der Tat. Der schaltet sich nicht von alleine aus, wenn der Deckel offen ist. Nie. 

0

Ich gehe mal davon aus, dass sie keinen Wasserkocher, sondern einen Luftbefeuchter verwendet.

Die Schimmelgefahr ist mäßig vorhanden, vor allem wenn nicht auf regelmäßige Belüftung geachtet wird.

Aber der Hauptpunkt sollte sein, die Gefahr gar nicht einzugehen und damit aufzuhören. Kein Mensch brauch so etwas, um zu atmen. Da scheint mir ein Psychologe angebracht zu sein.

Da gehst du von was falschem aus. Es ist tatsächlich ein Wasserkocher. Sie lässt halt den Deckel offen, damit der Dampf raus kann. 

0

+ sie hat nach eigener Aussage eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung und meint deswegen, dass sie das braucht, damit das nicht festtrocknet. 

0
@elliieXxx

und meint deswegen, dass sie das braucht, damit das nicht festtrocknet. 

Kann ich zwar nachvollziehen, aber da gibt's natürlich weit bessere Methoden, um die Symptome zu lindern. Z.B.:

  • Nasensalben
  • Nasentropfen (isotonische Kochsalzlösung)

Schon alleine der Stromverbrauch und der Lärm - ein Wahnsinn!

0
@grubenhirn

Aber Nasentropfen sind leider keine dauerhafte Lösung. Dann lieber der Luftbefeuchter, der vorgeschlagen wurde. Trotzdem danke. 

1
@elliieXxx

Die einzig wahre Lösung ist Flüssigkeit von Innen, also trinken, damit meine ich Wasser, Tee und Säfte.

1

Wenn man tagsüber gut lüftet ist die Gefahr nicht groß.

Auch wenn man das jede Nacht macht und 6-7 Stunden so lässt? 

0
@Kreidler51

Nein, sie wartet bis alles verdampft ist und lässt es dann erstmal so. 

0

ich würde diesen Zustand auch nicht noch einen weiteren Tag tolerieren. 

Was schlägst du vor? Ich sag ihr morgen erstmal was es für Alternativen gibt. Was würdest du mir denn Raten, wenn sie dich dann aus dem Zimmer wirft? 

0
@elliieXxx

ich würde so schnell wie möglich da ausziehen, wenn ich die Möglichkeit dazu hätte, klar, du mit 16, wo sollst du da hin, so ganz ohne Geld. Blöde Situation.

0

Was möchtest Du wissen?