Ist es romantisch nachts auf den Friedhof zu gehen?

11 Antworten

Romantisch trifft es recht wenig.

Muss aber dazu sagen, dass mein erster Kuss vor Jahren nicht gerade in einer besseren Kulisse stattfand. Wir waren damals im Winter spazieren, da in der Stadt (Feiertag) kein Cafe oder ähnliches in dieser Gegend offen hatte, gingen wir weiter. Wir hatten uns dann auf ein Bänkchen gesetzt, jenes sich neben Friedhof und Leichenschauhaus befand.. Das einzig schöne war der Blick gerade aus, auf die Landschaft. Und da war der erste Kuss gefallen.. Man hätte sich das doch anders vorgestellt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das ist subjektiv. Ich persönlich würde das zwar nicht gruselig, aber auch bestimmt nicht romantisch finden.
Jemand anderes könnte es aber natürlich sehr wohl als romantisch empfinden.

Also hier eine Antwort zu finden ist nicht möglich, ohne die betreffenden Personen zu kennen. :)

Wie wäre es mit einer gotischen Kirche die man nachts gemeinsam aufsucht und für ein bisschen Trinkgeld spielt der Organist dann in dem Moment als Überraschung für den Partner ein gruseliges Lied auf der Orgel? :)

Die Stille, das romantische Licht der Grabkerzen, die wunderschönen Grabsteine, die Erinnerung an den Tod, die mystische Stimmung...

All das ist sehr romantisch.

Es gibt noch tiefe Wälder, verlassene Ruinen und co. die auch sehr romantisch sein können.

Für einen Gothic haben Friedhöfe immer eine morbide Romantik, aber auch alte Burgen, verlassene Häuser, im Grunde alle Lost Places, und davon gibt es eine ganze Menge :)

Was möchtest Du wissen?