Ist es richtig, dass ein großer Hoden eines Mannes, mehr Sperma und Testosteron produzieren kann als ein kleiner Hoden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wer kleine Hoden hat, kann genau so Kinder zeugen wie jemand mit großen Hoden. Aber wer große Hoden hat, kann mehr Mals hintereinander mit einer oder mit verschiedenen Frauen Geschlechtsverkehr haben. Evolutionär gesehen, haben diese Männer also einen Vorteil wenn nur wenige Frauen in einem sehr begrenzten Zeitraum verfügbar sind. Aus diesem Grund haben Gorillas sehr kleine Hoden und Schimpansen im Vergleich dazu riesige Hoden. Gorillas sind eher die "Familienmenschen", während die Schimpansen immer auf der Suche nach der nächsten Gelegenheit sind. Wenn diese Gelegenheit kommt, treiben sie es mit dieser Partnerin so oft wie möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karlo733
12.06.2016, 07:03

Das ist ja interessant. Also die großen Hoden können mehr Sperma speichern und dann auf mehrere Frauen, oder auf eine, kurz hintereinander verteilen. Also theoretisch mehr Fruchtbarkeit; weil mehr Spermien. Der Mann mit dem kleinen Hoden muss dann nach der Devise handeln, ein Schuss ein Treffer, weil sein Magazin schneller leer ist ;)

0

Ist das nicht völlig egal, damit ein Mädchen schwanger wird braucht es eh nur ein Spermium zur richtigern Zeit, man kann es mit dem Lusttropfen schaffen, also wird auch eine kleine Spermaladung mehr als ausreichen solange die Spermien gut schwimmen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karlo733
12.06.2016, 06:32

Ein großer Hoden müsste mehr Speicherplatz für Spermien haben. Allerdings sterben die ab, je länger die im Sack sind. Wer aber oft ejakuliert müsste eh immer frische Spermien haben. Bleibt noch die Frage, ob der Große mehr Testosteron produzieren kann: Im Optimalfall natürlich, denn es hängt ja auch immer von der psychischen Verfassung des Mannes ab, wieviel Testosteron gerade produziert werden kann.

0
Kommentar von Christianwarweg
12.06.2016, 06:40

Nein, egal ist es nicht. Es kommt zwar immer nur ein Spermium in die Eizelle, dieses könnte jedoch nicht in die Eizelle gelangen, wenn nicht noch andere Spermien vorhanden wären.

Selbst im Lusttropfen können sehr viele Spermien enthalten sein; und eine Schwangerschaft durch selbigen ist ja auch keine sichere Sache - kann vorkommen, muss aber nicht.

Selbst Paare, die Kinder bekommen möchten, müssen oft längere Zeit probieren, bis es klappt, weil nicht einmal eine "normale" Ladung immer ausreicht.

Was aber dagegen spricht, ist die Tatsache, dass der menschliche Hoden so groß ist, wie er nun mal ist. Wäre ein größerer besser, hätte sich im Laufe der Evolution ein größerer augebildet.

Wie bei allen natürlichen Dingen gibt es aber halt auch bei der Hodengröße Schwankungen.

1

Nein, es ist sogar manchmal umgekehrt, so wie die Schilddrüse sich bei Schilddrüsenhormon-Unterproduktion (T 3 und T 4) bis zum Kropf vergrößert, vergrößern sich die Hoden auch oft bei Sperma-Unterproduktion, um noch ausreichend Sperma produzieren zu können, .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karlo733
13.06.2016, 15:25

Danke, mir scheint es auch so, dass es keinen Nachweis gibt, dass
Größere zwangsläufig mehr Testosteron produzieren, nur dass sie mehr Sperma produzieren können, das ist wohl bewiesen.

0

Super Antworten. Jedoch basieren sie alle auf reinem Stammtisch geschwätz.

Die Größe der Hoden hat damit nichts zu tun. Das Testosteron wird in der Nierennebenrinde produzirt und nicht im Hoden.

http://flexikon.doccheck.com/de/Testosteron

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karlo733
12.06.2016, 10:03

Ne so einfach ist das nicht, denn die Hoden produzieren das. Die
Nierennebenrinde haben ja auch Frauen !

0

Was möchtest Du wissen?