Ist es reiner Zufall?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ist das zufällig so , oder Steckt ein Naturgesetz dahinter,

Im Prinzip beides und als dritttes kommt noch die mmmenschliche Kategorienbildung dazu.

Zunächst mal ist es zufällig, weil der derzeitige Abstand Erde-Mond nur eine Momentaufnahme ist. Tatsächlich entfernt sich der Mond um rund 3,8 cm pro Jahr von der Erde. Das klingt zwar wenig, aber in 1 Millione Jahre kommen da schon 38 km zusammen und in 1 Milliarde Jahren 38.000 km. Das wäre immerhin schon eine Entfernung, für die man 3 zusätzliche Erden benötigen würde, um den Abstand aufzufüllen.

Dann hängt das zwar nicht mit einem Naturgesetz aber mit einem natürlichen Vorgang zusammen. Der Abstand Erde-Mond ist in astronomischen Dimensionen betrachtet enorm gering. Dass alle Planeten zusammen mit ihren Durchmessern diese Entfernung überbrücken könnten, liiegt daran, dass die Gesamtmasse der Planeten im Vergleich zur Gesamtmasse des Sonnensystem ebenfalls enorm gering ist. Von der Gesamtmasse des Sonnensytems stecken rund 99,8% in der Sonne. Die Restmasse von 0,2% verteilt sich auf die Planeten sowie sämtliche anderen kleineren Körper, die es im Sonnensystem gibt.

Als letztes kommt jetzt noch die menschliche Kategorisierung dazu. Was als Planet zählt und was nicht (siehe Pluto) ist eine beliebige Festlegung. Würde man allle Zwergplaneten, Asteroiden, Kometen mit ihren Durchmessern ebenfalls aufaddieren, wäre die annähernde Idendität der Entfernung Erde-Mond schon wieder dahin.

Der Platz würde nur ausreichen, wenn der Mond seine mittlere Entfernung zur Erde hätte, bei der erdnahen Position wäre kein Platz mehr für alle Planeten. Natürlich ist das Zufall, der Mond stand der Erde zu Ur-urzeiten viel näher als heute und er entfernt sich weiter von der Erde wegen der Gezeitenreibung. Verlassen wird der Mond das Erdschwerefeld aber nie.

Abstand Erde - Mond : 384400 km

Durchmesser :

Jupiter --> 139820 km

Saturn --> 116400 km

Uranus --> 50724 km

Neptun --> 49244 km

Venus --> 12104 km

Mars --> 6779 km

Merkur --> 4879 km

Summe --> 379950 km

Die passen also tatsächlich alle rein, sogar für den Pluto wäre noch Platz, obwohl man dem den Planetenstatus aberkannt hat, Zufall ist es aber trotzdem.

Heute entfernt sich der Mond um etwa 4 cm pro Jahr von der Erde. Das klingt erst einmal nach einem vernachlässigbaren Wert, aber selbst wenn er sich seit seiner Entstehung von der Erde im Mittel um 3 cm pro Jahr von der Erde entfernt hätte, wäre er mal 135900 km näher an der Erde gewesen, denn immerhin ist er ebenfalls schon etwa 4,53 Milliarden Jahre alt.

Im Übrigen hast Du die Erde vergessen. In der Frage Beschreibung steht, dass alle Planeten des Sonnensystems zwischen Erde und Mond passen sollen. Die Erde gehört meines Wissens nach auch dazu.

0
@JTKirk2000

Wie soll zwischen Erde und Mond noch eine zweite Erde passen ?, es gibt nur eine.

Da ist so als würdest du zwischen Hamburg und München noch mal ein Hamburg erwarten.

0
@precursor

Steht nicht in der Fragebeschreibung, dass zwischen Erde und Mond alle Planeten des Sonnensystems passen? "Alle" heißt "alle", und nicht "alle außer ..." und damit hat es sich.

0

Was möchtest Du wissen?