Ist es rechtlich erlaubt ein Zitat aus dem Internet eines Verstorbenen,auf seine Website zu stellen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zitieren darf man immer, wenn man dabei im "üblichen" Rahmen bleibt... das ist explizit im Urheberrecht festgestellt... was der "übliche" Rahmen ist, ist natürlich interpretationssache und variiert je nach Umstand (z.b. kann es ja für eine Textanalyse wichtig sein, mal einen ganzen Absatz eines werkes zu Zitieren)... als Richtwert kann man sagen - bis zu drei Sätzen kann man ohne weiteres Zitieren... Quellenangaben natürlich vorausgesetzt.

Ansonsten sind Werke Gemeinfrei wenn der Urheber vor über 70 Jahren gestorben ist oder ein Werk vor über 150 Jahren veröffentlicht wurde... in dem Fall darfst du den gesammten Text kopieren und musst dich an keine einschränkenden Richtlinien halten

Er wird wohl nichts (mehr) dagegen haben.

ABER: Es könnte Rechte an seinen Arbeiten/seinem Wort geben, die Andere haben, z.B. Erben oder Verlage u.ä...

Unter Umständen muss man sich da erstmal schlau machen.

Im Augenblick sind ja ohnehin viele Leute , Anwälte (Waldorf-Frommer) , Verlage, Firmen etc... ganz wild darauf, Personen u. Firmen wg. angeblicher Rechte zu verklagen.

Scheint sowas wie eine Geschäftsidee geworden zu sein.

Ich wäre eher vorsichtig u. würde das erstmal untersuchen.

schreib eifach unten dran das es von ihm ist als sicherheit ;) sehe zum ersten mal einen aus der schweiz hier auf dieser internet seite ^^ bin nämlich auch aus der schweiz

Ja, darfst du, solange du es nicht als deine Worte angibst sondern als Zitat beläßt. Denk dran: Zitat immer mit ""!!! und Quellenangabe, sowie den Autoren. Dann dürftest du auf der sicheren Seite stehen.

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

Sagen wir mal so - prinzipiell ist alles so lange erlaubt, bis sich einer beschwert.

Ja. Es gibt doch zig Seiten mit Zitaten von toten leuten, ich denke da sollte kein Problem darstellen.

Zitieren darf man immer.

Was möchtest Du wissen?