Ist es rechtens, wenn ein Vermieter eine Bürgschaft von den Eltern des Mieters (Student) verlangt?

10 Antworten

Ja, sowas ist üblich, Deine Schwester muss keine Bürgschaft vorlegen und der Vermieter muss auch keinen Mietvertrag mit ihr machen.

hallo studijule,nach durchlesen der bisherigen antworten möchte ich darauf hinweisen, dass bürgschaft nicht mit kaution zu verwechseln ist, dass sind zwei ganz verschiedene sachen. die bürgschaft kann dann gefordert werden, wenn der mieter minderjährig und/oder ein einkommen hat, dass die regelmäßige mietzahlung evtl. gefährdet. dann müsste der bürge einspringen. gezahlt wird da erst mal gar nichts, sondern der bürge zahlt nur, wenn es tats. probleme gibt. die kaution (bis zu drei monatskaltmieten)kann mieterseitig gestückelt werden, also in drei monatsraten. das ist sein gesetzliches recht. aber das war ja nicht die frage, deshalb lasse ich mich jetzt auch nicht weiter dazu aus. eine kaution kann natürlich neben der bürgschaft eingefordert werden.

Bis zu 3 Kaltmieten Kaution geht in Ordnung. Vielleicht will sich der Vermieter auch nur absichern, falls Deine Schwester in Zahlungsrückstand gerät. Ob sie den Mietvertrag trotzdem schließt, würde ich vom Wohnungsangebot abhängig machen.

Was möchtest Du wissen?