Ist es rechtens, NUR an Wochenenden, Feiertagen und in der Nacht zu arbeiten, ohne Zuschläge?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, ist er zunächst einmal nicht. Es kommt zuerst einmal darauf an, was die Freundin arbeitet und ob es grundsätzlich ihre Arbeitszeiten sind, man unterscheidet zwischen regelmäßiger und gelegentlicher und unregelmäßiger Nacht- und Wochenendarbeit. Sowie zweitens, ob es so mit ihrem AG damals ausgehandelt und im Arbeitsvertrag vereinbart wurde. Z.B. Zuschläge für Nacht- und Sonntagsarbeit können im Gastgewerbe freiwillig bezahlt werden und müssen nicht.

Früher hat man gesagt, Bete und arbeite. Heute heißt es , Bete um Arbeit. Schau mal in den Arbeitsvertragg und dem zugrundeliegenden Tarifvertrag falls vorhanden). Dort müßte alles geregelt sein.

Ob man heute noch verpflichtet ist diese Zuschläge zu entrichten, weiß ich nicht. Aber ich weiß, daß in einigen Branchen der Zuschlag nicht mehr gezahlt wird und es bei einigen Leuten arg zu einer Lohnminderung deswegen kam.

Bekommen Kellner und Bedienungen auch Wochenende, Feiertag und Nachtzuschläge.

Was möchtest Du wissen?