ISt es rechtens mir einen nachschreiben Thermine zu verweigern?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du kannst vieles behaupten. Fakt ist der Lehrer glaubt es Dir nicht, verständlich. Die Schüler erfinden immer wieder Phantasie Ausreden und mittlerweile glaubt man einen Schüler das nicht mehr. Daher hat der Lehrer Recht und ein Attest wird sogar gegen ein Gebühr ausgestellt, es sei denn man ist wirklich krank. Außerdem ist heute Mittwoch, man hätte am Montag eine E-Mail an den zuständigen Lehrer senden können um nach einem Nachschreibe Termin fragen können. Du bist als Schüler gefordert und nicht der Lehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum brauchst du eine Internetverbindung, um der Schule von deiner Krankheit zu berichten?

Du hättest es auch einem Klassenkameraden per SMS sagen können bzw. zu mindestens direkt in der Schule anrufen können.

Eine wichtige Mail schreibt man nicht immer nur an eine Person, sondern auch noch an weitere im CC. z.B. Der Lehrer (An:), die Schulverwaltung (CC:) und Dich selbst (BCC:). Somit kannst du dir sicher sein, dass die E-Mail zu mindestens wirklich raus gegangen ist.

Du bist in der Pflicht, die Schule auf irgendeinem Weg darüber zu informieren. In unserem digitalen Zeitalter, gibt es immer einen Weg, eine Nachricht direkt an jemanden zu übermitteln.

Atteste sind keine Freifahrtscheine. Auch wenn man nichts hat, bekommt man meistens einen Attest für einen Tag.

Somit hast du keinen Anspruch auf einen Nachschreibetermin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schulordnung ist Gesetz. Daran musst Du Dich halten. Wenn Du vor Beginn der Schule keine Internetverbindung hast, musst DU Dich darum kümmern das die Entschuldigung trotzdem zur Schule kommt.
Tust Du das nicht, verstösst Du quasi gegen das Gesetz und dann ist es rechtens, Dir das Nachreiben zu verweigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, wenn die Email nicht eingangen ist und du sie auch nicht im CC an jemand anderen mitgeschickt hat, der das beweisen könnte (was man bei wichtigen Email IMMER machen sollte zB an die Eltern/Partner/Anwalt [je nach Angelegenheit]), dann sieht es wohl schlecht aus für dich.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn du ab 9 Uhr Internet hast wäre die Email später abgeschickt worden und auch aufgetaucht. Ruf doch einfach an wenn du weißt, dass du kein Netz hast..

Natürlich kann der Lehrer verweigern. Du hast ja unentschuldigt gefehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast einen "Gesendet"- oder "Postausgang"-Ordner, in dem Deine E-Mail steht, wenn Du sie abgeschickt hast. Diese E-Mail kannst Du als Beweis, dass Du die E-Mail geschickt hast, an die Schule weiterleiten.

Wenn die Schule solche Festlegungen getroffen hat, musst Du Dich daran halten. Frage ist, wieso Du erst ab 9 Uhr eine Internet-Verbindung hast. Lässt sich das nachweisen? Kann die Schule diese Regeln aufstellen, wenn jemand gar keine Internet-Verbindung hat?

Warum hast Du nicht angerufen? Da hättest Du ja Dein Problem erklären können.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das dürfte so korrekt sein, versuch nachzuschreiben oder eine Sonderaufgabe zu erledigen, möglichst gut, dann ist das ausgeglichen,cheerio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuallererst fehlt ein Hinweis, in welchem Bundesland du lebst, da Schulordnung Ländersache ist und diese das teilweise unterschiedlich handhaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Problem hier ist die Schulordnung selber.
Die Schule kann keine Mail als Pflichtbenachrichtigung verlangen, weil sie überhaupt nicht sicherstellen kann, dass jeder Schüler einen Internet- und Emailzugang besitzt.
Damit diese Regelung legitim wäre, müsste die Schule jedem Schüler ein Internetfähiges Gerät, einen Emailaccount und einen Internetzugang bereitstellen. Letzteres machen nichtmal IT-Schulen.
Kurzum, die Regelung ist nicht legitim.

Du hast eine Krankmeldung vom Arzt vorgezeigt und somit Deine Pflicht erfüllt.
Wird Dir das Nachschreiben tatsächlich verweigert und mit einer 6 benotet, solltest Du auf jedenfall Beschwerde einreichen.
Zuerst solltest Du natürlich mit dem Lehrer darüber reden, wenn das nichts bringt, wende Dich an die Schulleitung.
Wenn die sich ebenfalls querstellt, wende Dich (je nach Alter, am Besten zusammen mit den Eltern) an die Landesschulbehörde.

Das Einzige, was man als Gegenargument hervorbringen könnte, wäre die Tatsache, dass Du nicht angerufen hast, um Dein Fehlen mitzuteilen.
Dazu sind Du, bzw. Deine Eltern verpflichtet.

Falls dies nicht gemacht wird, ist das allerdings auch kein Grund eine Klassenarbeit zu verweigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BohemianLife
18.01.2017, 08:46

Ich würde gern die Gesetzesstelle sehen, die deine Aussage bestätigt. Danach wäre es ja auch nicht erlaubt auf eine telefonische Bestätigung zu bestehen, denn es verfügt ja auch nicht jeder über ein Telefon.

In der heutigen Zeit ist ein Internetzugang absolut normal. Das wird an jeder Hochschule verlangt. Ohne, kannst du dich bei den meisten nicht einmal immatrikulieren, geschweige denn anmelden. PCs/Handys.. können nicht einmal gepfändet werden, weil es als ganz normaler Gegenstand gesehen wird, den jeder besitzt und man kann nahezu keinen Vertrag mehr bei der Telekom und Co abschließen, bei dem Internet nicht dabei ist.

Ich kenne sehr viele Schulen, die so gut wie alles über PCs und Internet regeln, da auch so ziemlich jede Schule eine Bibliothek/PC-Raum hat. Wir hatten sogar jeder eine eigene Schul-Emailadresse. An der Hochschule dann sowieso, genau wie freier WLAN Zugang für JEDEN.

Aber mit entsprechender Gesetztesstelle, lasse ich mich natürlich gern, wider meiner persönlichen Erfahrungen, vom Gegenteil überzeugen.

0

Wenn es in Deinem Rechner als gesendet steht, mach einen Screenshot, druck es aus und lege es vor.

Auch das Attest vom Arzt bescheinigt ja zusätzlich, dass Du wirklich krank warst.

lg Lilo

Das nächste Mal schickst Du nur noch Mails mit Lesebestätigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BohemianLife
18.01.2017, 08:13

Nur, dass der Empfänger der Lesebestättigung nicht zustimmen muss.

Und nur weil man eine Krankmeldung hat, bedeutet das nicht, dass es ausreichend ist. Gibt genug Schulordnungen bei der sogar die Krankmeldung VOR Klausurbeginn vorliegen muss. Und wenn hier eine email verpflichtend ist, ist das Attest nicht ausreichend, weil nicht früh genug darüber informiert wurde.

1
Kommentar von avatar2209
18.01.2017, 08:14

du sagst alles wichtige da brauch ich ja gar nichts mehr zu schreiben :)

0

Nein ist es nicht. Du hast den Nachweis (Attest) und damit muss er sich zufrieden geben.

Außerdem: Jeder Hans kann eine Email schreiben und sich vom Unterricht drücken. Daher ist diese "Schulordnung" ziemlich missbrauchsanfällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackforestlady
18.01.2017, 08:20

Das Attest kann man auch gegen eine Gebühr ausstellen lassen.

0
Kommentar von BohemianLife
18.01.2017, 08:36

Nein. Die Krankmeldung muss auch zum richtigen Zeitpunkt erfolgen. Es gibt Schulen, da muss das VOR Klausurbeginn eingereicht werden.

An den meisten Schulen muss aber wenigstens VOR Klausurbeginn darüber informiet werden, dass man nicht teilnimmt und die Krankmeldung zeitnah nachreicht.

Das alles ist in der Schul-/Prüfungsordnung festgehalten und daran hat man sich zu halten.

0

Was möchtest Du wissen?