Ist es Rechtens für eine Bestellung etwas "draufzuschlagen"?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

ich würde an deiner Stelle keine Sekunde zögern und ihn anzeigen. Du hast bereits ein Teilgeständnis sprich er hat seinen Betrug dich abzuzocken schon zugegeben. Nun ist es nur noch ein kleiner Schritt mit der Anzeige und dann brauchste nur die vorher abgesprochene Summe zahlen.
Bei all dem Tumult hat er eines nicht berücksichtigt.
Er hat mit dir vorher eine Geldsumme vereinbart. Wenn es sich dabei rausstellt dass sich diese Summe maßgeblich erhöhen wird muß er dich zeitnah informieren ob du damit einverstanden wärest und wenn du das ablehnst muß er es auch hinnehmen. Im Nachhinein aber dich so auszunehmen widerspricht Treu und Glauben eines Vertrages.
Du kannst ihm auch mitteilen dass du seine Machenschaften den Finanzbehörden melden wirst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hattest du ein schriftliches Angebot? Dann muss er sich an dieses halten und darf höchstens 10 % draufschlagen.

Kommen Komplikationen dazu, die vorher nicht sichtbar waren(Aufmassfenster statt Standard) und damit der Preis deutlich höher sind diese mit dir abzusprechen. Es ist dann deine Entscheidung dazu ja oder nein zu sagen. Er muss hätte es mit dir vor Fensterbestellung klären müssen ob du mit dem höheren Preis einverstanden bist.

Wenn das so war dann ist es ok.

Hat er aber erst bestellt und wollte dann von dier Geld sehen ist das nicht ok.

Wenn du allerdings nichts schriftliches hast ist die Beweislast sehr schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosy1974
22.05.2016, 08:35

Also, wir haben ausgemacht, und deswegen habe ich bestellt, dass die Rechnung des Händlers direkt an mich geht und dass ich mit 550 Euro rechnen muss. Das glaubte ich ihm auch, weil mit den anderen Fenstern haben wir es ebenso gemacht.  Er hat mich nicht gefragt, ob ich mit 300 Euro mehr einverstanden sind, sondern mich vor vollendete Tatsachen gestellt. Deshalb bin ich ja auch so wütend.  Ich habe ihn vertraut, weil ich vorher schon 2 Mal eine Fensterbestellung bei ihm auf gab.

0

Selbst wenn er das Fenster geschenkt bekommt, kann er von dir verlangen, was er will. Du musst ja nicht bei ihm bestellen.

Und du hast natürlich auch kein Recht, seine Rechnung zu sehen oder zu bekommen.

Allerdings kann er nicht so ohne Weiteres den Preis erhöhen, wenn du zu einem anderen Preis verbindlich bestellt hattest. Das hier zu klären könnte aber komplizierter sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosy1974
22.05.2016, 08:37

Warum habe ich kein Recht, die Rechnung zu sehen?  Es war ausgemacht, dass die Rechnung des Händlers direkt an mich geht, genau so wie das Fenster und ich direkt an den Händler überweise. Plötzlich kam ein Anruf mit einer "Kursänderung" erholt das Fenster für mich ab und müsse es bar bezahlen. Da ist doch was faul.

0

gibt es was schriftlich sprich ein Angebot ?/ Vertrag ?

warum soll ein Handwerke nicht´s draufschlagen auf ein Fenster ? finde das sowieo seltsam  es gibt kein gesetz wo sagt daran darf er nichts verdienen. Das macht jeder ob die Autowerkstatt , der Bäcker usw. 

es gibt keinen grund warum ein Handwerker seinem kunden seine Lieferantenrechnung zeigen muss.

Wegen sonderanfertig kann ja sein, das sieht man ja an den Maßen die ja dann anders sind, als die Regel.  Darauf hätte man dich eigentlich aufmerksam machen müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darf der Handwerker einen Aufschlag dafür kassieren, dass er Dir eine Sonderanfertigung besorgt (bestellt).

Nicht umsonst gibt es im Handwerk Kostenvoranschläge, aus denen Du die anfallenden Kosten entnehmen kannst. Lasse Dir also für die Zukunft ganz einfach einen schriftlichen Kostenvoranschlag geben. An diesen ist der Handwerker dann gebunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf auf die Rechnung des Herstellers einen Aufschlag nehmen. Das braucht er auch, für Aufmaß, Bestellung, Handling usw. fallen bei ihm Verwaltungskosten an.

Die Original-Rechnung benötigt er für seine Steuererklärung, die kann er Dir nicht geben. Du kannst die Fenster nicht zweimal absetzen, was willst Du mit dieser Rechnung. Du hast die detaillierte Handwerker-Rechnung mit Materialkosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosy1974
22.05.2016, 08:57

ich hab auch nur ne Kopie verlangt. Außedem vermute ich, dass hier etwas faul ist. Bitte lies dir hierzu meine Antwort durch, die ich "Othetaler" gab.

0

Er darf draufschlagen was er will, aber du darfst auch nicht zustimmen - dafuer sind Kostenvoranschlaege doch da.

Was die Steuerhinterziehung angeht - das ist uebler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?