Ist es ratsamer auf das Gymnasium oder auf die FOS zu wechseln?

5 Antworten

Hey! 

ich stand vor ca. zwei Jahren auch genau vor dieser Entscheidung.

Erst habe ich mich auf beiden Schulformen (IGS & FOS) beworben und wollte so mein Schicksal entscheiden lassen. Weil, wenn ich nur auf einer Schule angenommen werde, hätte ich meine Entscheidung von selbst getroffen. Wurde aber auf beiden Schulen angenommen. Da ich aber keinen 1,25 Durchschnitt habe so wie du, habe ich nach meinem Herz entscheiden lassen, da ich an einem Hauptfach eher untergehen würde beim Abitur, habe ich mich für die FOS entschieden.

 Soweit ich weiß, ist es in Niedersachsen so, dass wenn man in der Realschule keine 2. Fremdsprache gemacht hat, auf dem Gymnasium der 11.Klasse Spanisch erlernt. Ich weiß aber nicht wie es in Bayern ist. Wenn du sagst, dass du in der Schule keine Probleme hast und auch in den Hauptfächern gut ist, sollte das Abitur eigentlich kein großes Problem werden! Vielleicht gibt es bei dir eventuell eine berufliches Gymnasium im Bereich Wirtschaft? Ich hoffe ich konnte dir irgendwie weiterhelfen, lg!

Danke für deine Hilfe ! Es gibt ein Wirtschaftsgymnasium in meiner nähe, leider bieten sie nur Französisch an ( ich möchte unbedingt Spanisch nehmen ) 

1
@dieterbohlen123

Dann informiere dich über die ganzen Schulen in deinem Ort und bewerbe dich am besten überall und dann schaust du, wo du hingehen kannst, falls du genommen wirst! Man braucht immer einen Plan B. :)

1

Also, wenn Du dieses hohe Niveau halten kannst (was nicht heisst, Du erreichst auf dem Gymi dann auch 1,25 !), ist es völlig egal, auch in Bayern,  wo Du hingehst, denn Du wirst Dich überall durchsetzen.

Bitte bedenke aber bei der FOS folgendes: Auf der FOS11 hättest Du ein Praktikum, so dass die Nettozeit fürs Abitur dann nur noch ca. 2 2/5 Jahre beträgt. Du hättest zwei gepfefferte bayrischen Abschlussprüfungen (FHR/Abitur) kurz hintereinander.

Allerdings kannst Du in Bayern auf dem Gymnasium erst gar keine Fachhochschulreife erreichen, weil es das dort nicht gibt. Aber das brauchst Du mit dem Abitur auch gar nicht ! Bayern hat diese Übergangsklassen für Schulformwechsler, was sehr grosszügig ist, um evtl. Defizite auszugleichen.

Ich an Deiner Stelle hätte überhaupt keine Bedenken aufs Gymnasium zu gehen und würde das auch tun.

Woher kommt die Information, dass du nur mit dem Zweig Internation bla bla allgemeines Abitur machen kann? Das geht über jeden Zweig. Du musst lediglich in der 12. und 13. Klasse die zweite Fremdsprache als Wahlpflichtfach (4 Stunden pro Wochen, meist Spanisch, da einfach) belegen. Gibt es ein solches Angebot an deiner FOS nicht? Das gibt es doch heutzutage überall!?

Ansonsten kann ich nur sagen, dass FOS deutlich, deutlich einfacher als Gymnasium ist. 

Was möchtest Du wissen?