Ist es ratsam, im Internet Fische zu bestellen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten


Hallo,

vorweg - es ist eigentlich sogar sehr positiv, Fische über das
Internet per Express zu bestellen. Denn der Zoohändler vor Ort züchtet
seine Fische ja schließlich auch nicht selbst - er bestellt sie auch
beim Großhändler.

Auch da werden die Fische in Tüten verpackt und verschickt. Beim Händler kommen die Fische dann wieder in anderes Wasser - wieder Stress. Kommt dann der Kunde, kommt der Fische wieder in die Tüte und wieder in anderes Wasser.



Bestellst du direkt über das Internet, dann hat der Fisch viel
weniger Stress und dadurch ist die Gefahr, dass er krank wird, viel
geringer.



Und was sieht man denn beim Händler um die Ecke schon - ein AQ, in dem
ganz viele Fische herumschwimmen - welche er dir letztendlich
herausfischt - darauf hast du keinen Einfluss. Er wird die fangen, die
sich am leichtesten fangen lassen - und das sind oft nicht die
kräftigsten und gesündesten Tiere.



Gute persönliche Erfahrungen habe ich mit


http://www.tropicwater.eu/index.html



gemacht. Und ich kenne über diverse Fachforen ganz viele Leute, die auch da bestellen.



Tolle Qualität, sehr kompetente Beratung am Telefon, gute Preise,



Allerdings machen die im Moment die Webseite neu, du kannst also nur
über die aufgeführte Stockliste bestellen - ist aber auch kein Problem.

Kommen tatsächlich tote Fische bei dir an, dann bekommt man eigentlich immer überall Ersatz, bzw. das Geld zurück.

Geliefert werden die Tiere über einen teuren Tierexpress-Versender. Diese sind zertifiziert, also genau überprüft. Ein fester Termin wird mit dir abgesprochen, da du ja Zuhause sein musst, um die Sendung anzunehmen. Die Versandkosten sind daher auch ziemlich teuer und liegen meist zwischen 20 - 25 Euro.



Gutes Gelingen



Daniela




Akecheta 19.02.2017, 21:09

Bestellst du direkt über das Internet, dann hat der Fisch viel
weniger Stress...

Kann man so nicht stehen lassen, denn ein Internet-Händler ist eben auch nur ein Händler und kein Großhändler oder besser, Großimporteur und die verkaufen im Regelfall nicht direkt an den Endkunden. Ausnahmen mag es geben, aber der Versandstress ist genauso gegeben, wie beim "Fachhänder" vor Ort. Wobei zweiter noch etwas besser ist, denn für die letzte Reise bin ich selber verantwortlich und kein Versandunternehmen.

0
dsupper 20.02.2017, 10:09
@Akecheta

Natürlich hat der Fisch so viel weniger Stress.

Er wird genau einmal in eine Tüte gepackt und kommt dann sofort ins heimische Aquarium.

Kaufst du beim Händler, dann ist der Stress vielfach größer. Denn er muss zuerst zum Händler transportiert werden (meist auch auf dem Versandweg), kommt dort in ein Aquarium mit anderem Wasser, dann wird vielfach (weil ja auch andere Fische aus genau diesem AQ gekauft werden) in diesem AQ herumgekäschert, dann wird irgendwann dieser Fisch gekäschert, wieder in eine Tüte gepackt, wieder transportiert und kommt erst dann ins heimische AQ.

Für mich ist das bedeutend mehr Stress für den Fisch und Stress macht Fische sehr schnell krank, weil dadurch das körpereigene Immunsystem zusammenbricht.

0
Akecheta 20.02.2017, 12:11
@dsupper

Reden wir aneinander vorbei, ok, also mal so:

Großzüchter (meist im Ausland) -> Großimporteur ->Internet-Händler -> Endkunde

Großzüchter (meist im Ausland) -> Großimporteur ->Händler vor Ort -> Endkunde

Der Versandstreß ist genau gleich, wo soll da es besser sein, bei einem Internet-Händler zu bestellen? Wie ich schrieb, beim Händler vor Ort bin ich für die letzte Strecke selber verantwortlich, beim Internet-Händler ist noch eine Versandreise durch "Fremde" erforderlich und meist deutlich weiter und länger; deswegen auch mehr Streß für die Fische.

Wenn jetzt natürlich ein Händler selber züchtet, sind es weniger Strecken. Das zählt aber für Internet- und "normaler" Händler.


0
dsupper 20.02.2017, 14:18
@Akecheta

Scheinbar bist du über die Vertriebswege im Zierfischhandel nicht so wirklich informiert.

Einzelne Zooläden beziehen ihre Zierfische nicht vom Großzüchter, sondern immer nur über den Zwischenhandel.

Die Internethändler dagegen züchten z.T. selbst oder aber beziehen direkt von den Großzüchtereien. Und diese Internethändler (wie z.B. ZooShop-EU) und e-pets) beliefern eben auch den Großhandel und die AQ-Einzelhändler.

Bezieht der Käufer also seine Fische direkt aus dem Internet, ist der Kauf für die Fische mit weitaus weniger Transportwegen und entsprechenden Stress-Stationen verbunden.

0
Akecheta 26.02.2017, 17:08
@dsupper

Vielleicht zählt das für den von dir empfohlenen "Internet-Händler", sonst bestimmt nicht. Ach und übrigens, mein Schwiegervater war Zoofachhändler und selber Züchter. Hat aber auch beim Großhandel eingekauft, allerdings selber hin gefahren und war da auch öfters dabei. Unterstell mir also nichts, von dem du bestimmt nicht mehr Ahnung hast ;)

0
dsupper 26.02.2017, 17:47
@Akecheta

Du kannst sicher nicht beurteilen, wie viel Ahnung ich habe oder nicht - meinst du nicht?

Nur, weil dein Schwiegervater Zoofachhändler war, muss sein Verhalten ja nicht auf alle zutreffen. Und wenn er selbst zum Großhändler gefahren ist, die Fische transportiert hat, sie dann in die AQ im Laden gegeben hat, dort wieder für den Käufer rausgefischt hat, diese wieder transportiert wurden - auch dann war deren Stress viel größer, als wenn der Käufer sie selbst direkt beim Großhändler/Internet bestellt hätte und sie direkt in seinem eigenen AQ gelandet wäre.

Glaub mir, ich weiß genau, worüber ich schreibe. Durch jahrzehnte lange Vereinsarbeit und den Kontakt zu vielen Großzüchtern/-händlern sind mir die Geschäftspraktiken durchaus sehr vertraut.

0

Hi,

ich habe über das Internet sowohl Fische (Barsche) als auch Garnelen bestellt, alle Tiere sind in Tüten wie im Zoohandel gekommen, zusätzlich gesichert und gewärmt in Isolierboxen aus Styropor. Alle waren gesund und haben sich gut eingelebt. Ich würde es immer wieder machen.

Natürlich gibt es seriöse und weniger seriöse Anbieter. Sie zu unterscheiden, solltest du lernen. Ich würd' halt inländische mit vollständigem Impressum und anderen Angaben wählen.

Diese Fische sind extremen Streß ausgesetzt worden und meistens voller Medikamente und viele werden sterben gehen, aber erst in deinem Becken.

Besser ist du suchst dir Kontakte zu anderen Aquarianern, z.Bsp. Vereine und fragst dich durch. Es gibt viele Züchter, die jetzt nicht so am Markt auftreten und diese Adressen musst rausfinden. Damit wirst glücklicher, wenn auch evtl. etwas teurer und weitere Strecken selbst zu fahren sind.

Wenn ich auch von "eingesperrten" Tieren nicht viel halte, immer noch besser so.

PS: Auch Tiere im "Fachhandel" sind importierte "Massenware". Bei Züchtern nicht und die wissen auch, wo sie Wildfänge für ihre eigene Zucht herbekommen. Weiterhin bekommst hilfreiche und kostenlose Tipps, wie du sie halten solltest.

Meine Meinung.

Vor und Nachteile - Vorteile wurden bereits genannt ( unten )

Nachteile - die Katze im Sack kaufen...

Was möchtest Du wissen?