Ist es rassistisch wenn, wenn jemand sagt, dass er Dunkelhäutige nicht schön findet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jeder kann jeden hübsch oder hässlich finden. Jeder kann entscheiden wen er als Partner haben möchte oder nicht haben möchte und jeder kann auch entscheiden mit wem er befreundet sein möchte oder nicht.

Doch die eigenen Freiheiten hören da auf, wo die einer anderen Person anfangen. Es ist verletzend jemanden ins Gesicht zu sagen, dass man findet, dass diese Person hässlich ist und ja es ist rassistisch zu behaupten, dass eine ganze Ethnie - einfach nur weil sie ander aussieht - hässlich ist.

Für gewöhnlich werden gesellschaftliche Normen die einem den Respekt und die Achtung vor seinem Gegenüber wahren sollen eingehalten, aber bei ethnischen Minderheiten ist das nicht der Fall. Man fühlt sich ihnen überlegen und in diesem Fall gelten scheinbar andere Grenzen.

Man mutet ihnen zu, dass sie stillschweigend ertragen sollen, dass man nun einfach entscheidet "sie sind hässlich" und sie müssen es ertragen, weil es einfach so eine Meinung ist.

Zudem betreibt man dadurch Stigmatisierung. Man pickt sich gewisse Eigenschaften heraus und markiert diese als hässlich, wie z.B. eben die dunkle Hautfarbe. Somit müssen die betreffenden ihre Hautfarbe als "erniedrigendes Schild" mit sich tragen, womit sie für jeden als "hässlich" erkennbar sind und als solches zu bewerten.

Das ist Rassismus. Die gesellschaftliche Hierarchisierung und Stigmatisierung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2016Frank
07.06.2016, 23:05

Die Frage der persönlichen Preferenz ist kein Rassismus. Nur weil ich keine Beziehung mehr mit einer europäischen Frau haben wollte, bin ich noch lange kein Rassist.

Es gilt für mich z.B. als Hautfarbe ein "fast Schwarz" als Ausschlußkriterium, was jedoch nicht auschließt, dass ich auch mal bewundernd zugeben muss: Sehr attraktiv. Und das womöglich nach einem interessanten Gespräch.

0

Wie jemand sagen kann er steht darauf, so kann man auch das Gegenteil sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 

Solange es ein Frage des persönlichen Geschmacks in Bezug auf die Hautfarbe bleibt......

wenn dann aber andere negative Bewertungen wie mangelnde Intelligenz, primitive Aggressivität, oder triebhaftes Verhalten, u.ä. mit der Hautfarbe verknüpft werden, wird es zum gefährlichen Rassismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat nichts mit Rassismus zu tun, das ist reine Geschmacksache. Ich stehe auch nicht auf schwarze sondern auf Blondinen, bin doch deshalb kein Rassist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?