Ist es Pflicht einen Feuerlöscher im Haus zu haben?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hallo,

dies Stimmt nicht! Es gibt für jedes Bundesland "Feuerstätten Verordnungen" in den ist klar geregelt wer und was für einen Feuerlöscher vorzuhalten ist.

in der FeuVo Hessen zb:

§17 (2) Bei Lagerung von Heizöl von mehr als 620 l je Gebäude außerhalb von Wohnungen müssen in der Nähe der Lagerbehälter für die Brandklassen A, B und C geeignete Feuerlöscher mit mindestens 6 kg Löschmittelinhalt in ausreichender Zahl griffbereit vorhanden sein.

Bei Fragen kann man sich gerne an uns wenden

Rauchmelder@unitybox.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du in deinem Haus kein Gewerbe betriebst dann nicht! Es sei denn du hantierst z.B. in der Garage mit brennbaren Stoffen, dann könnte die Versicherung im Schadenfall von Fahrlässigkeit ausgehen wenn ein Feuerlöscher fehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wüßte keine gesetzliche Vorgabe, die einen Feuerlöscher vorschreibt. Aber das mag regional sehr unterschiedlich sein. Unabhängig davon, ob vorgeschrieben oder nicht: Sinnvoll ist ein Feuerlöscher allemal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tradaix
05.01.2008, 14:38

Stichwort Ölheizung; siehe meine Antwort 14:30.

0

Vorschrift nein, Pflicht ja !!! wäre es eine Vorschrift, müßte der Staat kontrollieren und eine Strafe festlegen, das ist nicht der Fall - A B E R - Es ist eine Versicherungsbedingung !!! egal wie die Versicherung die Sie haben heißt, es steht in den allg Versicherungsbedingungen in ganz Europa mittlerweile: es gelten die allgemeinen Sicherheitsregeln, oder die geltenden Sicherheitsregeln sind einzuhalten.

Insbesondere für Privathaushalte gilt ! (BGR 133 § 4.5.8)

In jedem Geschoss ist mindestens ein Feuerlöscher bereitzustellen!

Bei allen Anderen wie zum Beispiel Gewerbe, Verkauf Handel, Lagerung, Verwaltung, Dienstleistung, Handwerk und Industrie kommt folgende Tabelle zur Anwendung:

BGR 133 Tabelle 3

Beispiel 100m² mittlere Brandgefährdung = 18LE entspricht 2-3 Feuerlöscher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!
Ich selber wüsste gern, ob es eine Vorschrift/Pflicht gibt, dass ein Feuerlöscher im Privathaushalt vorhanden sein muss.

Zur Antwort von AndreasWittich: BGR 133 § 4.5.8 gilt für "Arbeitsstätten" (BGR=Berufsgenossenschaftliche Regeln ...")

Aktuell: Wir haben einen unterirdischen Erdgastank auf unserem Grundstück. Dieser muss alle 2 Jahre auf Dichtheit etc. geprüft werden. Der Kontrolleur wollte außerdem unseren Feuerlöscher sehen. Da wir keinen haben, hat er sich nochmals angekündigt, um zu überprüfen, dass wir uns einen anschaffen, da es Vorschrift sei, dass in einem privaten Haus ein Feuerlöscher vorhanden sein müsse....

Ich halte das für Schmarrn und das würde ich ihm auch gerne belegen können. Vielleicht kann mir hier jemand helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nur Pflicht in Mehrfamilien einen Feuerlöscher zu haben...aber es ist immer gut einen Feuerlöscher zu haben...es ist egal wie alt das Haus bzw. Auto ist...es kann immer einen Kurzschluss geben oder die Kinder zündeln!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher war es so das bei einer ÖL-Heizung ein 6 kg-Pulverlöscher vorgehalten werde musste. Das Gesetz ist gekippt worden mitte der 90er Jahre.

Pflicht ist es allerdings wenn ein Erdgas-Tank vorhanden ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Öltank /erdgas tank mit über 500L/500 KG LAGERND vorgehalten wird ist ein 6 kG Pulver Feuerlöscher in der Nähe gekeneichnet Anzubringern. Über permanent 8000 L/KG Sind zwei 6 KG Feuerlöscher Plicht. Dieses gesetz gibt es immer noch und ist nicht gekippt .es solte und wurde nicht. Mfg Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne, das kann dir keiner vorschreiben. Aber eigentlich ist es sinnvoll, denn in einer Notsituation würde man sich das wünschen. Dann sollte man aber auch noch wissen, wie man das Gerät bedient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob eine Pflicht existiert oder nicht, ist bei den örtlichen Bauveordnungen einzusehen. Zum Feuerlöscher gibts einen Spruch: Ist ein feuerlöscher da im Haus, breitet sich das Feuer schnell nicht aus. Der Feuerlöscher ist aber Mist, wenn man nicht zu Hause ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, ist keine pflicht sondern freiwillig. zur eigenen sicherheit ist es aber sicher ratsam, einen zu haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange du kein gewerbe oder keine öffentliche einrichtung betreibst nicht, aber gut ist es allemal http://www.feuerloescherxxl.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann jeder für sich selbst entscheiden. Für die Wohnung reicht mir mein Wasserhahn.... Im Auto hab ich aber einen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn über 500L gelagert wird sonst nicht . Mfg Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte es sein, dass in Mietshäusern (ab zwei Parteien) Feuerlöscher Pflicht sind? Hallo, Feuerwehrleute, meldet Euch doch bitte mal?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Privathaushalten sind geprüfte Feuerlöscher nur Pflicht, wenn eine Ölheizung betrieben wird. Eine Sicherheitsprüfung muss alle zwei Jahre durchgeführt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Pflicht, aber genau so sinnvoll wie Rauchmelder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?