Ist es peinlich, wenn man zum Impfen oder Blutabnehmen ne Freundin zum Azrt mitnimmt, .....

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ne quatsch überhaupt nicht schlimm! Viele Menschen haben Angst vor Spritzen und der Arzt darf eh nicht über dich urteilen( also er darf es denken aber dich deswegen nicht anders behandeln,aber ich denke mit der zeit gewöhnt sich ein arzt daran)

ne ist es nicht, aber bei Impfungen doch bisschen übertrieben. Weil Impfen ja nun wirklich gar kaum spürbar ist. Jedes Zeh am Tisch stoßen ist 20.000mal schlimmer.

Bei Blutabnehmen kann ich es eher verstehen, dass einem schlecht wird, wenn man Blut sieht. Aber beim Impfen sieht man ja kein Blut

Das sollte dann aber schon eine sehr gute Freundin sein, denn eine andere Freundin könnte darüber lachen und es ev. sogar rum erzählen und das wäre dann sehr peinlich für Dich!

Peinlich soll es Dir nicht sein, Du bist nicht der/ die Einzige, der/ die von Spritzen Angst hat und umkippt, das kennt das Praxispersonal von jedem Arzt!

Ich z. B. gehe niemals alleine in einen Keller und es ist mir nicht peinlich!

Impfen muss halt manchmal auch sein! L.G.Elizza

ja, will meine beste freundin mitnehmen. Sie hat am gleichen Tag nen Termin zum Impfen/Blutabnehmen beim selben Arzt, wie ich.

0

Überhaupt nicht! Ist doch völlig normal wenn man jemanden dabei hat, außerdem kann man dann später mit dieser Person über die Situation lachen.

also wenn es eine sehr gute Freundin ist, dann ist es nicht wirklich schlimm, aber wenn sie eine Plaudertasche ist,d ann wird sie es vielleicht den anderen sagen und dann werden sie wahrscheinlich üebr dich lästern, weil naja weil du eine Freundin mitnimmst, wenn du zum impfen gehst..!

Warum sollte es! Ist doch deine Sache was du machst.

Naja, so ein kleiner Pickser ist doch nichts

Was möchtest Du wissen?