Ist es peinlich in die hauptschule zu gehen?

10 Antworten

Nö, wieso. Es gibt ja auch Menschen, die eher praktisch veranlagt sind. Für einen handwerklichen Beruf braucht man keine höhere Mathematik, die Grundrechenarten und berufsspezifische Dinge sollte man natürlich beherrschen. Beispiel: Ein Dachdecker sollte schon in der Lage sein, aus Breite und Höhe die Fläche eines Dachs zu berechnen. Aber Geometrie habe ich auch damals auf der Hauptschule gelernt. (Zur Information: Die weiteren Schulabschlüsse habe ich erst als Erwachsener auf dem 2. Bildungsweg gemacht.)

Mit Dummheit hat das nichts zu tun. Der eine lernt leichter, der anderer schwieriger.

Entweder man ist auf der Hauptschule, weil man den Stoff nicht so schnell versteht, wie andere oder es liegt daran, dass man zu faul zum LERNEN ist. Wenn du nur drauf bist weil du zu nichts Lust hast und dir alles egal ist, dann ist es in meinen Augen peinlich, ja. :>

So schlimm ist das nicht! (und ich sag das als Klassenbesste der Realschule) Zum beispiel der Schönheitschirurg, von Ich glaube RTL, hat auch einen Hauptschulabschluss und ist gelernter Werkzeugbauer(oder wie man das nennt). Also es ist nicht so schlimm. =)

Was möchtest Du wissen?