Ist es pädagogisch sinnvoll, seine Kinder anzuschreien?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

anschreien ist überhaupt nicht sinnvoll, weil einer, von dem verlangt wird,er solle sich ändern, dafür die Motivation und die Lust durch das Schreien genommen wird.

Und es entsteht Angst und Wut, bei der viel Energie aufgebracht und verbrannt wird, die einer zum Lernen für das neue "bessere" Verhalten eigentlich bräuchte.

Anschreien ist meist eine hilflose Reaktion, weil sich der /die Schreier/in anders nicht mehr (zur zeit) zu helfen weiß, als ganz klar die Folge einer Übeforderung

Allerding s dürfen Kinder und Eltern auch mal übefordert sein ( alle sind wir nur Menschen) - aber nach dem Schreien sollte man wieder in Ruhe sprechen und am besten ehrlch um Entschuldigung bitten bzw. es einem leid tun

Du willst nicht wirklich wissen, ob Anschreien ein pädagogisches Mittel ist, oder? Du wolltest einmal so richtig sagen, was dich bedrückt. sorry, wir sind die falschen Adressaten. Du musst unbedingt mit deiner Mutter sprechen, wenn du euer Verhältnis noch irgendwie ändern willst. Als ich angefangen habe, deinen Text zu lesen, habe ich gedacht, ein Kind schreibt ihn. Und dann sehe ich du bist Student/in, als ein/e Erwachsene/r. Du brauchst deine Mutter doch gar nicht mehr. Wenn du die Sache nicht klären willst, bleib doch an deinem Studienort, da schreit doch keiner.

das war auch eher eine rhetorische Frage, zudem fragte ich nach der pädagogischen Sinnhaftigkeit, nicht, dass es ein päd. Mittel sei.

Ich kann sowas nicht mit meiner Mutter besprechen. Mit ihr spreche ich niemals über Gefühle, geschweige denn vertraue ich ihr Dinge an.

Und natürlich brauche ich meine Mutter nicht mehr, ich wohne schon seit ich 18 bin nicht mehr bei denen. Ich wollte eigentlich daheim "Urlaub" machen, da ich in der Heimat immer noch die meisten meiner Freunde habe. An meinem Studienort ist während der Semesterferien tote Hose, deswegen wollte ich nur ungern dort bleiben, bei meinemFreund war ich die letzten 2 Wochen durchgehend, ich brauche auch erst mal wieder Zeit für mich.

0
@todesfeuer

Wenn du mit deiner Mutter nicht darüber sprechen willst, aber trotzdem in ihrem Hause sein willst, wird dir nichts übrig bleiben, als ihr Verhalten zähneknirschend hinzunehmen. Deine Mutter hat kein Interesse sich zu ändern, vielleicht weiß sie nicht einmal um die Notwendigkeit.

1

Schreien ist eine Art von Gewalt. Und Gewalt ist in der Kindererziehung untersagt und strafbar.

Von der Mutter im Stich gelassen?

Liebe Community, meine Mutter hat sich nie richtig um mich gekümmert, geschweige denn bemüht. Der restliche Teil der Familie belächelt das und nimmt sie subtil in meiner Gegenwart in Schutz, hinterrücks wird mir dann doch zu verstehen gegeben, wie krank sie ist obwohl es doch zuvor von "niemanden" nach meiner Frage bemerkt wurde.

Kindheit, Jugend als ein ewiger Kampf. Das Jugendamt hat mich in Therapien geschickt, meine Mutter wurde nie zur Verantwortung gezogen, keine Einsicht, keine Schuldgefühle, nichts.

Nun bin ich Mitte 20, wohne alleine, aber verarbeitet habe ich das alles bis heute nicht. Dieses Jahr hat sie sich noch kein Mal bei mir gemeldet, sie öffnet meistens auch nie die Tür, will mit niemandem was zu tun haben, lebt im Schimmel, hat keine Freunde und verhält sich ziemlich paranoid. Sie will nicht einmal das ich jemanden erzähle, dass sie meine Mutter ist. Auch in der Zeit im Kinderheim war ich ihr gleichgültig und sie kam mich nicht besuchen. Hilfe und Therapien möchte sie nicht. Dafür musste ich um so mehr machen weil niemand bemerkte, dass was mit ihr nicht stimmt. Auch will ihre Mutter nicht wahrhaben, dass Sie in ihrer Erziehung versagt hat und gibt mir die Schuld. Ich hätte einfach nur hören sollen!?

Ich frage mich ob ich jemals nach vorne blicken kann und ob der Kontaktabbruch die einzige Lösung ist?

...zur Frage

Alternative zu Hausarrest Hintern versohlen?

Hi , ich habe heute schon wieder Hausarrest bekommen, weil ich wieder total frech und unverschämt war. Eine Freundin von mir hat mir erzählt, dass sie wegen soetwas schon mal den Hintern versohlt bekommen hat. Ihre Eltern haben ihr die Wahl gelassen zwischen Hausarrest und Hintern versohlen. Ehrlich gesagt wäre mir Hintern versohlen lieber, da ich dann nicht 2 Wochen zu Hause rumsitzen muss.Soll ich mir von meiner Mutter/ meinem Vater lieber den Hintern versohlen lassen und wenn ja wie soll ich dieses Thema ansprechen??? Keine blöden Antworten bitte, die könnt ihr euch nämlich sparen.

...zur Frage

Meine Mutter wirft meine Geschenke weg?

Meine Mutter hatte vor einigen Tagen Geburtstag und als Geschenk hab ich überlegt ihr was persönlicheres zu schenken also habe ich angefangen 2 Monate vor ihrem Geburtstag ein Bild bzw Portrait zu malen . Das Bild hat mich sehr viel Mühe und Zeit gekostet und ich habe auch von vielen gute und ehrliche Rückmeldungen bekommen also das Bild war nicht schlecht oder hässlich . Als ich ihr das Bild überreicht habe schien sie jedoch wenig begeistert . Sie sagte nur „wow danke“ schien sich jedoch eher über die Geschenke meiner Schwester zu freuen (Parfüm und ein Gutschein) . Als ich heute nachhause kam habe ich das Bild in der Mülltonne gesehen . Ich habe ehrlich gesagt gar keine Worte für gefunden und wurde dann echt sauer . Ihre Begründung war dass ich ihr zum Geburtstag was anständiges schenken sollte und nicht wie ein Kindergarten Kind nur ein Bild ? Das hat sehr meine Gefühle verletzt und bin dann daraufhin rausgelaufen . Ich weiß nicht genau wie ich damit umgehen soll... soll ich ihr einfach verzeihen und nicht weiter drüber denken ? Oder mit ihr reden? Ich weiß nicht genau ob das reden mit ihr geht weil sie sehr stur ist und immer nur aus ihrer Perspektive spricht ...

...zur Frage

warum bin ich dann schuld?

hey als mein bruder und ich heute von meiner mutter von der schule abgeholt wurde, fuhr sie einfach ohne meinem Bruder los. Ich habe es ihr erklärt aber sie hats irgendwie nicht kapiert. dann ist es uhr auf halber strecke eingefallen und also wir alle 3 zuhause waren hat mich meine mutter deswegen angeschrien und geschlagen ich hab mich aber gewehrt und dann geweint. warum werde ich trotzdem angestresst obwohl ich nichts falsches gemacht habe? ich bin gerade so sauer gegenüber meiner Mutter. Glaubt ihr ich bin „schuldig“?

...zur Frage

Was bedeutet Mündigkeit im pädagogischen Sinne?

Ich suche überall eine verständliche Definition.

Könnt ihr mir sagen was das bedeutet?

...zur Frage

Richtziel, Grobziel, Feinziel

Hey Leute :)

Ich befinde mich zur Zeit in meinem zweiten Ausbildungsjahr zur Erzieherin. Nach den Winterferien besucht mich meine Lehrerin in der Praxis und ich muss ein geschlossenens Angebot durchführen.

Jetzt befinde ich mich in der Phase der Ausarbeitung eines Praxisordners. Das Thema dieses Schuljahres in der Praxis ist das Thema Sprache. Ich mache mit den Kindern nun eine Dialogische Bilderbuchbetrachtung. In diesem Bilderbuch (Die einsame Giraffe) geht es um Sozialkompetenzen.

Hat einer von euch die ausbildung schon ist also ErzieherIn, oder kennt sich damit jemand aus und kann mir helfen?

Mein Grobziel ist: "Die Kinder erweitern und verbessern ihre nonverbalen und verbalen Ausdrucksfähigkeiten"(Orientierungsplan Ba-Wü, Bildungs- und entwicklungsfeld Sprache)

Jetzt komme ich nicht so richtig weiter. Als Feinziele habe ich:

  • Die Kinder haben einen besseren Umgang miteinander -Die Kinder erkennen Gefühle der anderen

Ist das so richtig? Oder eher nicht? Ich will hier nicht hören, dass ich in der Schule hätte besser aufpassen müssen. Leider ist es nämlich so, dass ich auf einer SEHR schlechten Schule bin, die uns entweder GAR NICHT oder viel zu spät informiert. Außerdem sagts jeder Lehrer über die Ziele etwas anderes. Die sind sich also auch nicht einig.

Ich hoffe es ist jemand unter euch, der mir helfen kann ;)

Danke schön schon mal für alle hilfreichen Antworten!

Liebe Grüße Zolah

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?