Ist es okay, wenn ich meinen Hund beim fressen warten lasse?

7 Antworten

Dem Hund nur dann zu erlauben zu fressen wenn du es sagst, finde ich durchaus sinnvoll. Besonders wenn man immer wieder von vergifteten Hunden hört, die irgendwas im Park aufgefressen haben. Das passiert einem so trainierten Hund sicherlich nicht.

Wenn ich meine Pferde füttere müssen die auch Abstand halten und warten bis ich fertig bin das Kraftfutter in die Schüssel zu tun. Auf Handzeig darf das Pferd dann fressen - ich mach das nicht um dem Pferd böses zu tun sondern verhindere damit, das schon gefressen wird bevor ich die Schippe gelehrt habe. Dieses warten hilft mir dann auch wiederrum, wenn das Pferd mal irgendwo "geparkt ist" also irgendwo stehen bleiben soll - denn es geht nicht zum nächsten Grasbüschel um zu fressen.

Konzequenz ist immer alles beim beibringen - üben und üben. Dann wird das schon.

Das kannst du auch bei anderen Sachen üben z.B. beim Wurfspiel du wirfst das Stofftier, Ball oder was anderes und der Hund soll bei dir bleiben. Auf Aufruf oder Handzeig darf er los und das zurückholen. Wenn solche Sachen sitzen - dann funktioniert das Warten auch in anderen Situationen.

das ist ein Irrtum, Drin und draußen wird der Hund nicht verknüfen. Er wird draußen trotzdem fressen, was er findet - so schnell wie möglich :-))

4
@Bitterkraut

Jup das heißt Augen offen lassen und rechtzeitig Abrufen können. Hat der Hund doch mal was dann seine "Beute" gegen Leckerchen tauschen.

3

komisch -- warum fragst du nicht deine freundin , wie sie es ihrem hund beigebracht hat und warum muß einhund das lernen ? okay ,es kann draussen seeehr hilfreich sein , weil er dann nicht alles frißt, was er findet, es sei denn du gibst ihm den befehl nimms aber zu hause sein eigenes fressen ? okay wenn du dann deinen hund mal weg geben mußt ,weil du krank bist oder sonst was dazwischen kam , dann mußt du das auch sagen ,denn sonst verhungert der kleine kerl bei vollem napf ,weil er sich ja nicht ohen befehl bedienen darf !

für draußen bringt das gar nix. Der Hund wird sich draußen nicht vor ne gefundene Wurstsemmel hinsetzen und warten, bis er fressen darf. Er wird sich eher beeilen, die runterzuschlingen, bevor es ihm jemand verbietet. Er wird die Situation in der Küche/Wohnung nicht mit der Situation draußen verbinden.

2
@Bitterkraut

sorry ,faslche ausdrucksweise meinerseits, ich wollte damit ausdrücken dass so ein --NIMMS -- für draussen ganz sinnvoll ist ,aber eben nicht drinnen beim fressen !

2

Klar kannst du das Trainieren, ich finde es aber unnötig, zumal ein Hund sich ja sowieso schon ständig anpassen und seine Instinkte unterdrücken muss... Und ganz sicher wirst du deinen Hund so nicht davon abhalten, draußen etwas vom Boden aufzunehmen, das musst du gezielt trainieren.

Was möchtest Du wissen?