Ist es okay, für die Liebe seines Lebens Freunde zu verlieren?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Also ich habe einen guten Freund. Ich habe ihn wirklich lieb und das weiß er auch. Aber wenn er eine Freundin hat, denkt er auch, das könnte die Liebe seines Lebens sein und bricht für sie den Kontakt zu allen anderen Mädchen ab und macht (weil er so viel Zeit mit ihr verbringt) auch weniger mit seinen Kumoels. Ich kann ihn irgendwo verstehen. Ich würde auch nicht wollen, dass mein Freund sich jeden Tag mit irgendwelchen Mädels trifft und für mich keine Zeit hat. Aber ein bisschen würde es für mich auch zum vertrauen dazu gehören, wenn er sagt, "ich hab ne gute Freundin, wir kennen uns seit über drei Jahren und ich würd die echt gerne mal wieder sehen, wär des für dich okay?" Dass man da sagt ja klar mach, weil man sich da einfach so weit vertraut dass da nichts passiert. Ich treffe mich auch mit langjährigen Freunden wenn ich in einer Beziehung bin. Zwar viel viel viel seltener und alleine nur wenns der Person wirklich schlecht geht und dann eher draußen und sonst schau ich dass mein Freund oder andere Freunde da dabei sind aber trotzdem. Ich finde es einfach blöd, wenn ich mich nicht melden würde, wenn ich glücklich bin, aber dann wieder angekrochen komme sobald es mir schlecht geht und es Beziehungsprobleme gibt. Man kann doch ganz normal miteinander umgehen, sich hallo sagen wenn man sich irgendwo trifft und ab und zu schreibt und sich vielleicht mal (zusammen mit anderen Freunden und der Freundin oder so) im Kino oder in der Stadt treffen. Ich bin dann halt immer so, egal wie sehr es mich enttäuscht oder verletzt ich bin trotzdem für ihn da wenn es ihm schlecht geht aber ich weiß auch dass er schon einige Freunde deswegen verloren hat. Ich sage dir jetzt das selbe wie ihm: Wenn die Freundin einem den Kontakt zu anderen verbietet läuft in der Beziehung grundsätzlich was falsch. Und irgendwann wirst du eine Person dadurch verlieren, ohne die du dir vorher nicht vorstellen hättest können zu leben. Und dann musst du dir überlegen ob es das wert ist. Wenn dann mit der Freundin Schluss ist hast du niemanden mehr, der für dich da ist. Und wenn es die Liebe deines Lebens ist und ihr heiratet und Kinder bekommt,wirst du nie Grillpartys mit der Familie deiner früheren besten Freundin (die inzwischen auch Familie hat) feiern können, du wirst sie nicht zur Hochzeit einladen dürfen und so weiter. Sie ist nur noch eine Erinnerung. Vielleicht findet deine Freundin es am Anfang nicht so toll, wenn du auch andere Freunde/Freundinnen hast. Aber mit der zeit festigt sich das Vertrauen und alles wird gut. Vielleicht schlägst du ihr ja mal vor die Freunde zu treffen, damit sie beruhigter ist. Wenn es wirklich die Liebe deines Lebens ist steht ihr das gemeinsam durch. Im Prinzip müsste ich auch sagen, wenn es wahre Freundschaft ist, verlierst du sie nicht aber irgendwann ist auch bei wahren Freunden die Grenze erreicht, an der sie sagen sie schaffen das nicht mehr. Ich hoffe wirklich, dass ich das bei dem Freund von mir durchstehe und er es bei der endgültigen Liebe seines Lebens schafft, den Kontakt nicht abzubrechen... denn wenn sonst. Die Erinnerungen waren es allemal wer und ich möchte keinen Tag davon eintauschen. Aber dann waren all die Tage an denen ich darüber nachgedacht habe warum er das tut und ob das wieder geregelt werden kann. Und all die Zeit, die ich das Vertrauen zu ihm wieder aufgebaut habe nur um wieder enttäuscht zu werden so unnötig. Ich hätte mir so viel ersparen können. Aber auch wenn ich so denke, kann ich trotzdem nicht aufhören. Weil ich für die Tage, an denen alles Gut ist viel zu viele schlechte Tage in den Kauf nehme, einfach weil mir die guten so unendlich viel bedeuten. Aber es macht mich langsam kaputt. Das weiß ich und das merke ich.
Ich weiß, wenn er das wissen würde würde er es so nicht wollen. Ich sage es ihm deswegen nicht, weil es mir so immer noch lieber ist, als nie wieder Kontakt zu ihm zu haben weil mich das genauso kaputt machen würde. Aber denke darüber nach, ob du möchtest, dass deine Freunde sich genauso fühlen.
Wenn es nur darum geht, dass du zu wenig Zeit für die hast weil du gerade frisch verliebt bist oder andere kleinigkeiten und sie deswegen gehen... dann sind sie keine echten Freunde... wenn du ihnen noch schreibst und so und das sich nicht über Jahre zieht müssen sie das auch verstehen. Aber für jedes Problem gibt es eine Lösung. Auch wenn du erst einmal eine Weile brauchst um sie zu finden. Kopf hoch, das wird schon.
Viel Glück und alles Liebe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein!

Echte Freunde sind wichtiger als die "Liebe eines Lebens", von der man meist sowieso nicht mal weiß, ob sie das wirklich ist ------> gesetzt den Fall, diese Beziehung geht i.wann zugrunde, wird man sich hinterher ärgern und an die Füße fassen, weil man dafür seine guten Freunde vergrault hat, die bis dato immer zu einem hielten!

Ich persönlich (m, 26) achte immer drauf, dass eine Frau auch bei meinen Freunden gut ankommt bzw. mit diesen auf menschlicher Ebene klarkommt. Ein Partner bringt nix, wenn er im ständigen Streit mit den Kumpels liegt oder nicht akzeptiert wird ------> das vergiftet lediglich die Atmosphäre!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo TheKing47,

Das ist Situationsbedingt. Wenn sie vor die Wahl gestellt werden von ihren Freunden, entweder Sie oder ihre Freunde, würde ich die Freundin nehmen,

denn wer mich vor die Wahl stellt und mir keinen Freien Willen lässt, der hat meine Zeit nicht verdient.

Umgekehrt natürlich genauso.

Natürlich kommt es auch darauf an, wie die Umstände sind, wenn die Beziehung wunderbar funktioniert und zu ihren Freunden auch, dann ist es schon nicht mehr okay,

aber manchmal lässt sich eben kein anderer Weg wählen.

Wie sooft ich immer sage, pauschal kann man das nicht beantworten.

Liebe Grüße Dhalwim,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein! Warum nicht? Weil "die Liebe deines Lebens" meistens eben doch nicht die "Liebe des Lebens" ist. Das denken nur häufig Kinder/Jugendliche, wenn sie schwärmen bzw. das/die erste/n Mal/e verliebt sind.

Wenn man wegen "der Liebe des Lebens" Freunde verliert, stimmt sowieso etwas nicht. Dann solltest du dich nämlich fragen, warum sich alle deine Freunde von dir abwenden und sich zurückziehen. Dafür gibt es Gründe, die in der Person "deiner Liebe des Lebens" stecken müssen.

Wenn dir "die Liebe deines Lebens" den Kontakt zu deinen Freunden sogar verbieten sollte, dann solltest du sofort Schluss machen. Derjenige ist ein Kontrollfreak und hat große Minderwertigkeitskomplexe, weil er Angst hat, dich zu verlieren. Wer so einen Druck auf seinen Partner ausübt, ist egoistisch und rücksichtslos. Von Liebe dir gegenüber kann hier nicht die Rede sein.

Was auch immer bei dir zutreffend ist, sei kritisch, setze die rosarote Brille ab und komme ganz schnell in die Realität zurück! Paß auf dich auf!!! Irgendetwas stimmt nicht, wenn du wegen einer Beziehung Freunde verlierst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja in der Zeit der ersten großen Liebe ist das keine Seltenheit. Da legt man die Prioritäten auf den geliebten Partner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an . Ich würde zum Beispiel niemals meine beste Freundin für einen jungen aufgeben. Ab r mit Freunden die dir nicht so nahe stehen schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer soll dir denn so ein Ultimatum stellen? 

Weder Freunde, die diesen Namen verdienen, werden dir den Rücken kehren, nur weil sie deine Freundin nicht sympathisch finden. Noch sollte deine "Liebe" dir den Umgang mit deinen Freunden verbieten.

Wenn du das nicht konkreter beschreibst, kann ich mir so eine Situation nicht vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann passieren ja.  Wenn es aber die Liebe Deines Lebens fordert - schick ihn/sie zum Teufel.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, denn wenn man sich zwischen Freunden und Liebe entscheiden muss, stimmt irgendwas nicht. dann liebt einen diese Person entweder nicht richtig, oder die Freunde sind falsch.

Eine Person die einen liebt, wird nie verlangen dass man den Kontakt zu seinen Freunden abbricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,niemals !!!!

Für die Liebe des Lebens gibt es keine Garantie,auch wenn man das erst mal nicht wahrhaben will ,und wenn das dann auseinanderbricht ist man froh um jeden Freund,der für einen da ist.

Jeder sollte seinen eigenen Freundeskreis behalten und auch einen gemeinsamen Freundeskreis haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte man dadurch Freunde verlieren. Frag sich ob das dann überhaupt echte Freunde sind ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. 

Die Liebe seines Lebens muss nicht unbedingt dauerhaft sein. Aber Freunde sollte man sich wahren. 

Wenn die Liebe seines Leben einen vor ein Ultimatum stellt, stimmt irgendwas nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

niemals, partner kommen und gehen

echte freunde bleiben für immer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin für meine liebe 120km weg gezogen. Habe aber keine Freunde verloren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist nicht ok! Aber weshalb solltest du denn aus diesem Grunde Freunde verlieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt schon mal vor. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss jeder selbst entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sie wirklich liebst ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?