Ist es Okay das ich meine Tochter noch 1 Jahr auf ihren Freund warten soll?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich habe auch mit 15 meinen jetzigen Freund, 26 kennengelernt. Ich bin jetzt 17, er eben 26. Wir wohnen zusammen, lieben uns und verstehen uns super! 
Nichts um Alles in der Welt kann mich je wieder von ihm trennen, ich bin der glücklichste Mensch. 

Ich verstehe nicht, was alle immer damit haben, wieso sucht er sich keine in seinem Alter usw.. Ich wollte nie einen Typen in meinem Alter, da diese zu 90% kindisch und unreif sind. Wir haben uns beim Osterhaufenheizen kennengelernt, ein Jahr lang geschrieben und verstanden uns auf anhieb gut und hatten sehr viele Dinge gemeinsam! 
Und eben - jetzt wohnen wir zusammen. 

Wenn euch der Typ einen vernünftigen Eindruck macht, dann lasst sie doch. Besser der 26 Jährige der eure Tochter wirklich liebt, auf sie aufpasst, studiert und weiß was er will? Der eine Wohnung hat, ein Auto, .. als ein 16 jähriger der evtl arbeitslos ist, nichts tun will, keinen Plan von irgendwas hat, seine Eltern ausnutzt, .. So ist meine Meinung. Ich habe zwar und will nie Kinder - aber ich denke dass für viele Eltern es besser sein wird, wenn sie wissen ihre Tochter ist gut aufgehoben, oder?

Ich hatte nie wirklich guten Kontakt mit meinen Eltern, leider - daher war es mir dann auch egal was sie dachten.. ich wusste sowieso nicht ob sie mir die Wahrheit erzählen. 

Aber wenn ihr wirklich ein gutes Gefühl habt, lasst es doch einfach zu. Jetzt mag der Unterschied noch extrem sein, aber ist sie mal 18 interessiert es auch keinen mehr. :) 

Eure Tochter ist jetzt 15 Jahre alt. Mit 15 weiß ein Mädchen was es will, da könnt ihr euch sicher sein. Sich als Eltern zwischen die Liebe der beiden zu stellen sehe ich als sehr kritisch an. Wenn eure Tochter an ihre erste große Liebe denkt, wird sie immer auch daran denken, das ihr diejenigen seid, die das Gefühl nicht erlaubt haben.

Wenn die beiden eine Beziehung wollen, dann solltet ihr eurer Tochter genug Vertrauen schenken. Es ist wichtig für sie, das sie auch eigene Erfahrungen sammeln kann. 

Einsperren hat denke ich noch keinem Jugendlichen wirklich geholfen. 

Ich kann euch und auch den Freund verstehen. Dass er da eurer Meinung ist, zeigt ja schonmal, dass er sehr reif ist und um die Probleme, die der Altersunterschied in diesem Alter mit sich bring, weiß.

Aber ich kann auch das Mädchen verstehen. Sie ist kein kleines Kind mehr, wird erwachsen und fühlt sich in Dingen, die andere im Grunde gar nichts angehen, bevormundet und wie ein kleines Kind behandelt. Nicht ur von euch, auch vom Freund (das ist für sie vermutlich noch enttäuschender).

Vielleicht sollte man ihr lieber die Chance geben, zu beweisen, dass sie beides unter einen Hut bekommt. Freund und Schule.

Ich weiß noch, dass man mir da damals auch rein reden wollte. Auch ich hab dann erstmal ein paar Wochen gar nicht mehr mit meiner Mutter geredet (meinem Vater wars egal...solang ich glücklich war, wars ihm recht) und das ist bis heute, über 10 Jahre später und der Typ spielt gar keine Rolle mehr in meinem Leben, etwas, das ich ihr noch immer vorwerfe. Ich war damals auch nicht für jede ihrer Beziehungen (nette Männer aber meiner Meinung nach waren sie einfach unpassend für sie), hab aber meinen Mund gehalten, weil das ihr Bier war.

Lasse sie halt zu dem Freund, er scheint ja auch ganz anständig zu sein, bei dem hohen Altersunterschied trennen die sich eh bald wieder. Und was macht das für ein Unterschied in dem Fall, ob sie nun ihren Freund mit 15 oder 16 das erste mal hat.

Außerdem sollten sich Eltern nicht unbedingt an der Partnerwahl der Tochter aktiv beteiligen und ihr dann noch Vorschriften machen, das kommt nicht gut an.

Das einzige was ihr machen könntet ist darauf achten, dass eure Tochter die Pille nimmt.


Ich finde, das war eine sehr vernünftige Entscheidung und irgendwann wird sie es auch einsehen. Ich wäre vermutlich sogar noch härter gewesen und hätte ihr gesagt, sie solle warten, bis sie volljährig ist und dann entscheiden.

Vielleicht könnte ihr ihr Freund nochmals gut zureden und Überzeugungsarbeit leisten, denn er scheint ja tatsächlich etwas zu taugen.

Kommentar von DuddyYo
29.09.2016, 12:10

Bis sie volljährig ist...  In welchem Jahrhundert Leben wir?!

0

Liebe mauskhan,

verboten wäre Sex zwischen den beiden nur, wenn ihr Freund sie wegen Sex (und anderen Intimitäten) drängen würde oder sie zu etwas verführen würde, was sie eigentlich noch gar nicht will. 

Jedoch habt ihr als Eltern das Recht, eurer Tochter Sex bis zum achtzehnten Lebensjahr zu verbieten und auch den Umgang mit anderen Jugendlichen und Erwachsenen. Wenn ihr dem Freund also verbieten würdet, Kontakt zu eurer Tochter zu haben, weil ihr glaubt, dass sie noch nicht genügend sexuelle Reife besitzt, er sich aber darüber hinwegsetzt, dann könnt ihr ihn wegen sexuellem Missbrauch einer Jugendlichen anzeigen. 

Wenn ihr den Eindruck habt, dass eure Tochter für eine derartige Beziehung reif genug ist, dann würde ich euch raten, dem sexuellen Selbstbestimmungsrecht, dass jede Jugendlicher ab vierzehn besitzt, nicht im Wege zu stehen. Jedoch würde ich dann raten, dass ihr die Beziehung überwacht (entweder selber oder sie von einer geeigneten Person überwachen lasst, vllt. von einer Sozialarbeiterin, die sich auf sexuellen Missbrauch spezialisiert hat oder einer Therapeutin, wenn das möglich ist).

Wenn ihr jedoch nicht den Eindruck habt, dann würde ich den Kontakt verbieten. Wenn es sein muss auch bis sie achtzehn ist.

Wenn ihr euch unsicher seid, ob sie reif genug ist, dann würde ich einen oder mehrere Psychiater bzw. Psychologen hinzuziehen. Falls die jedoch nicht alle Zweifel ausräumen können, würde ich den nahen Kontakt weiterhin verbieten, es sei denn, ihr beide seid dabei. Wenn ihr den jungen Mann besser kennen lernt, dann kann er eventuell auch eure Zweifel ausräumen. Geduld scheint er ja zu besitzen, wenn er bereit ist, ein Jahr zu warten. 

Liebe Grüße

Amica92

Kommentar von BrightSunrise
29.09.2016, 12:46

Ein paar Korrekturen und Zusätze...

Nach §174 und §182 wären sexuelle Handlungen zwischen ihnen für ihn strafbar, wenn er ein Schutzbefohlener von ihr ist, den Sex entgeltlich belohnt, eine Zwangslage von ihr ausnutzt und/oder ihre fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt. Letzteres muss von einem Gutachter untersucht und bestätigt werden.

Du meintest das vollendete 18. Lebensjahr. Ab dem 18. Lebensjahr ist man nämlich 17 Jahre alt.

Im Übrigen können Eltern Kontaktverbot gesetzlich gesehen nicht einfach durchsetzen. Dazu benötigt es einen triftigen Grund. So einer könnte z.B. sein, dass er ihr schadet.

Das sollte jetzt nicht angreifend wirken oder so, ansonsten stimme ich dir mehr oder weniger zu.

1
Kommentar von JustinBieber02
29.09.2016, 12:58

Was du willst ihre erste Beziehung, mit mehren Psychologen oder einem Sozialarbeiter überwachen. Ich glaube das wäre genauso traumatisch für sie, wie wenn der Freund ihr was tun würde.

Wenn ich eine Tochter in dem alter hätte, dann würde ich ihr die Beziehung zwar erlauben, würde aber die Beziehung heimlich überwachen.  

0

schwierig da jetzt ein richtige antwort zu finden. sie zickt rum, das eure Entscheidung falsch ist, sie versteht das irgendwie noch nicht.  die zeit wird es zeugen, ob es was wird oder nicht.

Sie fühlt sich nun halt von allen verlassen.....Teenager, da kann ein Pickel einen Weltuntergang einleiten.

Ich finde es zwar ungewöhnlich und auch schwierig, aber letztlich nicht nur nachvollziehbar sondern sinnvoll. Denn 26 ist schon ganz schön viel. Stimmt denn sonst alle mit dem Typ? Hatte er schon andere Beziehungen usw? Selbst mit 16 kann er ihr Leben ruinieren:-( Wäre da vorsichtig.

Wenn es wirklich die Liebe ihres Lebens bei beiden ist,werden sie das aushalten. Ich denke eher, dass sich euer Mädel in dem Jahr einen gleichaltrigen Jungen sucht. 

Kommentar von mauskhan
29.09.2016, 11:51

Ja er ist ein ganz anständiger ich habe mich informiert über den jungen Mann. Er stammt aus einer anständigen Familie und er ist noch Student (Medizin). Also er machte uns auch einen sehr anständigen und vernünftigen Eindruck.

1

Ist richtig so...

Wenn Sie ja so “liebt“, sollte Zeit keine Rolle spielen...

Die kriegt sich also wieder ein...

war nicht die beste entscheidung, da eure Tochter ihren eigenen Weg gehen soll..

aber immerhin hoffe ich, dass euch das bewusst ist, dass deren Beziehung strafbar wäre.

Kommentar von PvtArrowhead
29.09.2016, 11:59

Eine Beziehung zwischen einer voll- und einer minderjährigen Person ist nach deutschem Recht nur dann strafbar, wenn eine der beiden Parteien mit der Bindung nicht einverstanden ist. Auf freiwilliger Basis darf jedoch jeder, unabhängig von Alter oder Geschlecht, mit jedem eine Beziehung führen.

2
Kommentar von MaraMiez
29.09.2016, 12:05

Das wäre sie nicht. Beziehungen sowieso nicht. Maximal Sex und das auch nur, wenn die Eltern etwas dagegen hätten, ihn anzeigen und ein Gericht dann feststellt, dass das Mädel noch nicht die nötige sexuelle Reife besitzt. Nahezu unmöglich, wenn das Mädcel den Sex selbst will.

3

Ich würde sie mit ihm zusammen sein lassen, allerdings nur, wenm die schulische Leistung dadurch nicht abnimmt.

Was möchtest Du wissen?