Ist es okay, wenn ich Bratensoße esse, die zusammen mit Fleisch gekocht hat?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wenn du damit klar kommst, ja.
Es gibt Menschen, da darf das nicht mal in der gleichen Pfanne zubereitet werden und andere haben ein reines Gewissen, solange sie das Fleisch an sich nicht essen.
Dass musst du mir dir ganz allein ausmachen.
Persönlich fänd ich es nicht so schlimm, hin und wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja das ist deine Entscheidung, ist ha auch deine Entscheidung gewesen dich so zu ernähren. Eigentlich isst man das dann nicht die Flüssigkeit vom Fleisch und Stücke sind ja dann drin. Deswegen lässt man ja das Fleisch mitkochen, damit man was vom Fleisch hat. Also nichts für eine absolut vegetarische Ernährung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mußt du ganz alleine entscheiden.

Soße besteht aus Fleischsaft und Fleischgeschmack, plus Wasser, plus sonstigen Zutaten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist deine Entscheidung. Ich würde nichts essen das mit fleisch in Berührung kam... So ist's bei mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Vegetarismus mit Regeln. Wenn du es ganz extrem treibst, dann iss es nicht, wenn du gemäßigt bist, dann iss es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es liegt natürlich an dir, wie du dein "Vegetarier-Dasein" siehst: wenn du es rein als Diät (also Ernährungsumstellung, auf dich fokussiert) siehst, hau ruhig rein. Wenn du aber aus ethischen und moralischen Aspekten vegetarisch lebst, müsstest du eigentlich nur mal ne Sekunde drüber nachdenken bis du realisierst, was du dem nach tun (/nicht tun) solltest :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Vegetarismus ideologisch/dogmatisch siehst, darfst Du es nicht essen.
Wenn Du ein gesundes Verhältnis zu Deinem Körper und zu Deiner Lebenseinstellung hast, dann darfst Du das essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Streng gesehen,genügt die Soße nicht vegetarischen Ansprüchen.

Wenn's für dich in Ordnung geht, ist das okay... Allerdings solltest du dich dann nicht daran stören, wenn jemand sagt, dass du kein "echter" Vegetarier bist. Vllt. wäre es dann generell  besser, wenn du dich Flexitarier nennst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das muss für Dich ok sein, nicht für uns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst Du ganz allein für Dich entscheiden.

Wenn das entscheidende Kriterium aber sein soll, ob das vegetarische Etikett dann noch passt: Nein, das passt dann nicht.

Allerdings würde ich mir gut überlegen, ob ich mein Handeln an Etiketten oder an inneren Überzeugungen ausrichten möchte.

Alles Gute ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde es nicht essen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist in Ordnung. Fleisch ist moralisch nämlich vertretbar. Kannst du ruhig essen. Ist lecker.

Gruß
Omni

(BG)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hulagurl16
01.07.2016, 19:12

omg ja, du hast ja soooo recht, komm ich ladt dich ein und wir essen meinen nachbarn und seine katzen :)))))))))

4

Die Sauce ist nicht zusammen mit Fleisch gekocht, die
besteht aus den Anbraten/Kochen   von Fleisch.

Bist nur ein gelengendlich Vegetarier/Fleisch Esser,  

bin ich Vegetarier 
wenn ich ab und zu Fleischlos esse?

Mach es wie früher, tauf deine Sauce auf Gemüse um)), hatten
die Mönchen bei Fastenzeit gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ilknau
01.07.2016, 19:33

Genauso fand manche Ente ihren Weg in den Kessel und wurde als Wassertier alias Fisch deklariert..., :-)

4

Nein dann wirft dich die Vegetarierpolizei aus dem erlauchten Club der Vegetarier!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?