Ist es Ok wenn ein Lehrer dich im Sportunterricht bestraft wenn du nicht das schaffst was er verlangt?

9 Antworten

Kann es sein, dass Lehrer und Schüler das unterschiedlich wahrnehmen? Ich würde mal mit dem Lehrer vor oder nach der Stunde reden, über den Klassensprecher, am besten mit Anwesenheit der ganzen Klasse und sagen, dass ihr das als Bestrafung und Demotivation wahrnehmt und dann ggf. aus Stress immer schlechter werdet. Vielleicht nimmt er es tatsächlich als Übung wahr. Es gibt einen Punk, an dem man sich nicht mehr verbessern kann, weil man körperlich schon zu erschöpft ist. Wenn ihr diesen Punkt regelmäßig erreicht, fragt mal, was er sich von dieser Vorgehensweise verspricht. Erst wenn sich das irgendwie "fies" anhört (so nach dem Motto, ihr werdet für eure Unsportlichkeit bestraft) würde ich damit zum Klassenlehrer gehen.

Das sollte nicht passieren. Die einzige "Bestrafung" wegen deiner Leistung ist die Sportnote. Die Liegestützen oder die Ehrenrunden sind nur für Fehlverhalten zulässig, also entweder im Rahmen eines Spiels, wenn man es vorher abgesprochen hat und dann am Ende verloren hat oder wenn man sich daneben benimmt bzw zu spät kommt.

Warum sollte er das nicht dürfen? Ist eine schlechte unterrichtsmethode, aber solange er nicht beleidigt oder Gewalt anwendet...

Vielleicht denkt er auch dass er so Leute dazu bringt ihr bestes zu geben.

Was möchtest Du wissen?