Ist es ok, von den Eltern Geld fürs Putzen zu erwarten?

19 Antworten

Ich bin relativ fassungslos. Warum kannst du nicht mal deiner eigenen Mutter ohne Hintergedanken beim Putzen helfen? Auch Eltern werden älter und können irgendwann nicht mehr, wie sie gerne wollen. Da ist es eigentlich selbstverständlich, dass die Kinder dann helfen. Das ist die Gegenleistung dafür, dass deine Eltern dich groß gezogen haben (wobei sie auch ziemliche Kosten und Mühen damit hatten). Es wäre mir peinlich gewesen, von meiner eigenen Mutter Geld zu verlangen, als ich ihr zu ihren Lebzeiten noch geholfen habe, den Haushalt in Schwung zu halten.

Wenn du zu deinen Eltern kein gutes Verhältnis hast, dann lass es ganz. Denn für Geld kann sich deine Mutter auch eine Putzhilfe einmal die Woche leisten. Da mußt du dann nicht rumknausern. Entweder macht man das aus Hilfsbereitschaft zur eigenen Mutter,oder man geht irgendwo anders Putzen oder Arbeiten, wenn man Geld verdienen muß. Aber bitte nicht in Kombination. Das ist wirklich unmoralisch!

Ok. An Dich und fast alle anderen hier. Erstens bin ich adoptiert. Wer sich also hier wen ausgesucht hat, ist auch klar. Meinen Adoptiveltern zuliebe habe ich aufs Studium verzichtet, da es Ihnen vor 20 Jahren finanziell schlecht ging. Warum zieht ihr ihr so über mich her? Und stellt mich so schlecht dar? Ich bin immer da und helfe sehr sehr viel, vor allem meinen Eltern, ohne einen Penny dafür zu verlangen. Warum werden auf dieser Seite die Menschen so pauschalisiert? Übrigens lebe ich von einer kleinen Unfallrente und habe schwere Arthrose zusätzlich. Kann jeden Euro gebrauchen. Schade, dass es hier nicht möglich ist, ne Frage neutral zu beantworten. Ihr kennt mich doch gar nicht. Ihr würdet bestimmt ALLES für Eure Eltern tun, wisst aber nicht, dass meine Eltern sehr wenig für mich und meine Geschwister getan haben. Das (Familien) - Leben ist kein Ponyhof!

0
@Lebenszeichen

Ich ziehe doch gar nicht über Dich her. Aber das Beste ist wirklich mal mit Deiner Mutter bzw. Stiefmutter darüber zu sprechen. Kein Mensch ist perfekt und nicht jedes Kind hatte bei der leiblichen Mutter die perfekte Kindheit. Einfach locker bleiben und mit Ihr darüber reden. Du könntest ja auch, wenn es Dir hilf, eine andere Verwandte fragen, ob sie bei dem Gespräch dabei sein könnte. Falls Du vielleicht nicht alleine ungezwungen mit Deiner Mutter reden kannst.

0

Ich kann dir jetzt nur aus meiner Sicht eine Antwort geben,die muss ja nicht richtig sein und allgemein Gültigkeit haben..Ich würde mich zu Tode schämen von meinen Eltern für selbstverständliche Hilfe Geld zu nehmen..Ich kann irgendwie verstehen dass du auch sehen musst wo du bleibst aber es sind trotzdem deine Eltern..:-)..Ich kann es leider nicht so gut erklären aber das geht doch nicht dass du Geld verlangst..Vielleicht hat es auch mit meiner Herkunft zu tun dass ich es nicht verstehe und ganz nachvollziehen kann.Du musst tun und es so tun wie du es für richtig empfindest.Mehr kann man nicht sagen..:-)

Nach allem, was deine Eltern für dich getan haben... Wäre es schon etwas dreist, wenn du Geld verlangst., Du könntest ja sagen, du kannst es dir nicht leisten, hin und her zufahren, da es dir finanziell sowieso momentan nicht gut geht. Und dann wirst du sehen, wie sie reagieren. Vielleicht bieten sie dir von allein etwas an.

Putzfrau ja oder nein?

Hallo, ich spiele schon länger mit dem Gedanken mir eine Putzfrau anzuschaffen.

Ich und meine Freundin arbeiten beide ca. 50 Std die Woche und wollen dann das Wochenende / die Abende lieber mit schönen Sachen verbringen als mit putzen. Dazu kommt, dass ich am Wochenende meistens bei einer Weiterbildung bin (Samstags) und dann oft der Sonntag dafür herhalten muss.

Familie und Freunde finden das bescheuert, das können wir doch selber. Jetzt hab ich ein schlechtes Gewissen.

Vom Geld her würde es eigentl. locker gehen ich verdiene genug.

Was meint ihr? Habt ihr auch ne Putzfrau, was haben eure Freunde/Familie gesagt? Kommt ihr euch schäbig vor?

...zur Frage

Wie kann ich meinen Eltern einen richtig schönen Tag machen?

Hi, ich bin 15 Jahre alt und würde meinen Eltern gerne eine Freude machen.

Vor einem halben Jahr hatte meine Mama eine schlimme OP. Sie hatte einen Hirntumor und hätte es fast nicht überstanden. Mein Papa, meine Schwester und ich haben viel geweint und uns Sorgen gemacht.

Meine Mama sorgt sich sehr gut um uns und mein Papa ist der Beste. Jetzt möchte ich ihnen eine Freude machen.

Könnt ihr mir helfen? Ich hätte auch Geld und Geschäfte in der Nähe.

(PS: Putzen tu ich immer, also fällt das weg)

Dankeschön :)

...zur Frage

Übertragung von Fahrtkosten bei Behinderung

Lassen sich die Fahrtkosten (15.000 km x 0,30 Euro = 4.500 Euro) einer schwerbehinderten Mutter (100%, aG, H) steuerrechtlich auf ihren Sohn übertragen? Der Sohn übernimmt die kompletten Fahrten für seine Mutter (Erledigungen, Krankenfahrten, Medikamente etc.) Das FA wollte in der privaten StErkl des Sohnes diese Fahrtkosten für die Mutter nicht als außergewöhnliche Belastung anerkennen. Soweit ich weiß geht das Beispiel andersherum allerdings schon d.h. Eltern von schwerbehinderten Kindern können die Fahrtkosten in ihrer StErkl geltend machen. Wäre über Infos, Quellen, andere Gestaltungsmöglichkeiten sehr dankbar!

...zur Frage

Putzfrau Mülltrennung?

Hallo ich bin Putzfrau an einer Grundschule, und mein Arbeitgeber hat mich gefeuert, er hat schon länger was gegen mich, und behauptet jetzt ich würde den Müll nicht richtig trennen. Er nimmt das als Kündigungsgrund und ich bekomme kein geld mehr, obwohl ich weiterhin zum Putzen komme .

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Liebe Grüße und besten Dank im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?