Ist es ok verwöhnte Kinder nicht zu mögen oder sollte man die Eltern wegen der Erziehung nicht mögen?

12 Antworten

Genauso wenig, wie man dich oder jeden x-beliebigen anderen Menschen wegen irgendeinen (z.B. unangenehmen oder anstrengenden) Charakterzug nicht mögen muss, braucht man auch keine verwöhnten Menschen, egal ob Kind oder Erwachsenen, mögen.

Gibt keine Norm, keine Regel und kein Gesetz, welche das Mögen von Leuten vorschreiben.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Mutter dreier Kinder

Man sucht es sich ja nicht aus wen man mag und wen man nicht mag.

Aber ja verwöhnte Kinder sind nun mal keine Sympathieträger.

Mal ganz ehrlich, wer mag denn Eltern die ihre Kinder so verhätscheln..?!

Du musst auch keine "verwöhnten" Kinder mögen, niemand zwingt dich dazu. Das Gleiche gilt für deren Eltern. Wenn man sich um sich selbst kümmert, hat man genug zu tun.

Wir sind hier in Deutschland. Da sind Kinder grundsätzlich sakrosankt, hochbegabt und etwas ganz ganz ganz Besonderes. Die hat man zu mögen.

Ironiemodus aus!

Natürlich darfst Du sie nicht mögen. Du darfst auch verwöhnte Erwachsene nicht mögen.

Man ist nicht verpflichtet irgendwen zu mögen kenne es auch selbst von verwöhnten, reichen Kindern eher abgeneigt zu sein. Die Schuld liegt bei den Eltern das sollte dir jedoch immer bewusst sein.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?