Ist es ok manchmal Blau zu machen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hey ;)

Naja ------> ich sag' mal, solange es "MAL" vorkommt & nicht zu wöchentlichen oder monatlichen Gewohnheiten wird, ist es mMn kein großes Drama.

Ich würde es zwar selbst nicht machen, aber ich kenne Leute, die es so handhaben. Muss jeder selber entscheiden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
18.06.2016, 12:11

Bei der Schule mag das noch angehen.

Auf Arbeit ist das Betrug und damit eine Straftat. Spätestens hier hört der Spaß auf.

1

Ich glaube dass das (fast) jeder mal gemacht hat und werde mich daher hüten, deswegen den "moralischen Zeigefinger" zu heben. Aber ich vermute mal, über die reden wir hier nicht.

Leider gibt es aber Menschen die das immer wieder tun und irgendwann fliegen sie auf. Die Konsequenzen können unterschiedlich sein aber im Endeffekt schadet man sich nur selbst.

Notorische "Blaumacher" im Betrieb können nicht nur irgendwann arbeitsrechtlich Probleme bekommen, sie machen sich durch ihre Fehlzeiten auch bei den Kollegen auf Dauer unbeliebt.

Sie schädigen ihren AG und andere Mitarbeiter müssen oft ungeplant ihre Arbeit übernehmen. Das machen viele Betriebe auf Dauer nicht mit.

Jeder Arbeitnehmer hat mal Tage an denen es schwerer fällt in den Betrieb zu gehen, da muss man aber durch da man sonst irgendwann selbst auf der Strecke bleibt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja, ich denke, jeder hat Momente, in denen er keine Lust auf gar nichts hat. Ich gehöre definitiv dazu. Verständnis habe ich da 100 %. Allerdings gibt es ein Mädchen in meiner Klasse, die da ein bisschen übertreibt (sie ist fast jeden Tag "zufällig" krank). Ihre Ausrede ist dann ein schlechtes Immunsystem, aber so schlecht kann das ja gar nicht sein. Durch das häufige "Kranksein" war sie bis jetzt jedes Jahr versetzungsgefährdet und nun (nach ca. 4 Jahren) ist es vermutlich soweit, sie guckt sich schon nach Realschulen um. Das ist zwar ein Extremfall, aber meiner Meinung nach ein gutes Beispiel. Wenn man alle 4 Monate einmal einen Tag Schule oder Arbeit versäumt, wird das nicht das Ende der Welt sein. Aber übertreiben sollte man es nicht. 

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich rate dir dringend davon ab.
Ich habe in der 11 und 12. Klasse am Gymnasium insgesamt etwa 150 Fehltage gehabt. Wenn man einmal raushat wie leicht es geht sich so einen Wisch vom Arzt zu holen und wie lange die Schule das mitmacht, hat man gar keine Lust mehr. Man sagt sich man lernt zu Hause nach und macht es doch nicht.

Das ganze Leben kommt dadurch durcheinander, und später im Studium hat man z.b. keinen der einen sagt du musst da hin gehen. Auf die Art hab ich bereits zwei Studiengänge verkackt, weil ich meine Selbstdisziplin total zerstört habe mit diesem dauernden Blaumachen.

Abgesehen davon kostest du damit der Gesellschaft Geld, was moralisch fraglich ist.

Klar wenn man blaumacht um seiner schwangeren Frau bei der Entbindung beizustehen ist das eine andere Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich und gut auf keinen Fall!!!!

Aber, ich habe auch schon mal blau gemacht und denke, dass ich das während meiner Schulzeit wohl auch noch ein paar mal machen werde.

Ich habe manchmal einfach privat und dann auch noch schulisch so viel um die Ohren, dass ich dann einfach nach den wichtigen Terminen (Klausuren) mal ein Tag zu Hause bleibe, um wieder auf den Teppich zu kommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hab es auch in der Vergangenheit gemacht und bereue es auch im endeffekt. Die Arbeitgeber schauen sehr stark auf Fehlzeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort auf diese Frage sollte dir eigentlich klar sein. Wenn du der Schule fernbleibst,  schadest du dir nur selbst, da du damit deinen eigenen Lernerfolg gefährdest.

Auf Arbeit sieht das nochmals anders aus. Dort stellt blaumachen den Straftatbestand des Betruges dar und rechtfertigt die fristlose Kündigung.

Um die moralische Situation zu verstehen, sollest du dir vorstellen, wie du reagieren würdest, wenn dir der Chef so ab und zu keinen Lohn für die geleistete Arbeit zahlt. Wäre das für dich ok?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blau machen ist dumm, sei nicht dumm und geh zur arbeit/schule 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das nicht zur Regelmäßigkeit wird - warum nicht? :D Mache ich so in bis zwei Mal pro Schuljahr :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Schulzeit finde ich das voll ok, solange man das nicht zu oft macht. Aber in der Arbeitszeit ist es etwas anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?