Ist es ok für ein Foto den Reithelm abzunehmen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du deinem Pferd vertraust, und wirklich nur im Schritt reitest, dann ja. Wenn du dir beim reiten aber noch sehr unsicher bist, solltest du es dir vieleicht nochmal überlegen. :)

Das kannst nur Du entscheiden. Vertraust Du Deinem Pferd? Bist Du in der Lage einen Hüpfer auszusitzen? Wenn Du weiterhin auf Dein Pferd achtest und die Signale im Vorfeld deuten kannst, dann kann doch eigentlich nichts passieren, oder? Wenn bei Dir Unsicherheiten bestehen sollten, dann verlege das Fotoshooting auf ein umzäumtes Gebiet, oder lasse den Helm einfach auf. Sooo hässlich kann er doch gar nicht sein und das macht auch noch einen sportlichen Eindruck ;-)

Ich persönlich habe bei Shootings (professioneller Bereich) nie einen Helm an - aber ich reite auch schon seit 17 Jahren...

Du musst das Risiko selbst einschätzen! Solange du dir bewusst bist, dass Reiten einer der gefährlichsten Sportarten ist, du aber dennoch keine Angst hast, kannst du das ruhig tun.

Grade bei Fotos ist das nicht ganz ungefährlich. Wenn du den Helm abnimmst, dann sollte auf jeden Fall ohne Blitz fotografiert werden. Einen Kamerablitz findet selbst das liebste Pferd nicht witzig.

Kameras ist er gewöhnt... wir fotografieren ihn häufiger. Blitz nehme ich auf jeden Fall raus!

0

Das musst du von deinem eigenen Können und deinem Vertrauen zum Pferd ausmachen...Ich könnte es ohne Probleme machen und wenn es steht und du reiten kannst wirst du ja kaum runterfallen!

Meinem Pferd vertrau ich, mein Können ist Mittelmäßig, würde ich sagen... andere sagen, ich reite gut... naja, wenn das Pferd zur Seite springt (was meiner aber fast nie tut und wenn, ist es meine eigene Dummheit) dann fall ich nicht runter.

0
@cchen

wenn du den richtigen Sitz hast, fällst du auch nicht runter wenn er im Gallopp buckelt...

0

Im barocken Stil?

Zur Zeit des Barocks gab es noch keine Reithelme.

Eben darum....

0

Was möchtest Du wissen?