Ist es ok ein Join up mit meinem Pferd durchzuführen, wenn es mir bereits vertraut?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Man muss nicht jeden Kram mitmachen......es gibt so viele "Pferdefüsterer" mit sehr unterschiedlichen Methoden - mal ist es gut und mal nicht - sie sind alle schon bei dem einen oder anderen Ross den Bach runtergegangen - nur das word nicht erzählt weil es keine gute Werbung ist. Ich erinnere mich an einen ausgesprochen verzogenen Hafi, der leider, e3ntgegen meiner persönlichen Einstellung, ziemlich hart angepackt werden musste - er war nur zu gebrauchen wenn er richtig Respekt hatte, sonst hat er den Chef gespielt und auch leider gebissen und getreten. Natürlich waren Menschen an seinem Verhalten schuld, aber wenn das erst mal so weit ist muss man sehen was man draus machen kann.........der Besitzerin war das zu viel (sie hat ihn ja so versaut) und sie gab ihn dann lieber zu einer von Pat Parelli autorisierten Person - das ging genau 3 Tage gut, dann lag diese Person mit mehreren Knochenbrüchen im Krankenhaus und der Bub landete beim Metzger. Meist werden Fehlverhalten des Pferdes von Menschen verursacht.........und man muss dann die richtige Methode finden um damit klar zu kommen. Da funktioniert nicht immer alles bei jedem.......dazu gibt es ein sehr altes Gedicht:

Eines Pferdes Überwindung

Ist nicht immer ein Gedicht

Manches Male nützt die Schindung

Aber löblich ist sie nicht

Danach hab ich mich immer (seit ca. 39 Jahren hab ich mit Pferden zu tun und reite und züchte auch) gerichtet - so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig. Wenn es bei Deinem Ross nicht nötig ist, dann lass es :o) Such Dir nur die Sachen raus die ihr beide wirklich gebrauchen könnt

Rosilyn 18.10.2010, 19:36

Dankeschön für deine Antwort :) Zum Glück legt mein Pferd nicht so ein Fehlverhalten an den Tag. Mal sehen, vielleicht finde ich noch eine andere Methode :)

0

Also ich denke es kann nicht schaden, aber du musst dir auch sicher sein, dass du das alles dann auch richtig machst. wenn du noch nie ein Join Up gemacht hast, lass es lieber. Such dir eins von den zig tausend Videos die es auf Youtube gibt. Vielleicht eines von Roberts selber? Immerhin geht es in deinem Vortrag ja auch um ihn...Du kannst das ganze ja dann während das Video läuft erklären was er grad macht =)

Hallo Roselyn,

Hast Du schon mal überprüft, wieviele sich Pferdeflüster nennen, seit sie von Monty Roberts gehört und vielleicht eines seiner Bücher gelesen haben?

Ich arbeite, reite und liebe Pferde seit 50 Jahren, brauchte weder ein Join Up noch sonstige komischen Anweisungen. Man mag ja mit diesen Dingen Erfolg haben bei manchen Pferden, aber grundsätzlich funktionieren sie nicht. Darum lehne auch ich Monty Roberts inzwischen ab.

Was willst Du mit so einem Quatsch, wenn Dein Pferd Dir vertraut? Das ist doch alles, was Du willst! Wenn es mal nen eigenen Kopf hat, na Gottseidank, es lebt. Und ist nicht abgestumpft und unfähig selbst zu entscheiden.

Liebe, Konsequenz, Geduld. Das brauchst Du, und das nötige Wissen... Keinen Join up oder ähnliches.

Und anderen einen Vortrag über etwas halten, was man selbst nicht voll kennt, finde ich sowieso nicht gut. Du kannst sehr schnell falsche Dinge vermitteln.

LG Ilka Zickert

Rosilyn 18.10.2010, 19:30

Danke für die ausführlich Antwort, aber den Vortrag werde ich über Monty Roberts an sich halten und nicht nur ausschließlich über das Join up. Ich würde nur kurz erläutern um was es sich handelt und als ein Beispiel ein Video zeigen, auf dem ich das mache.

0
MaxundWilli 06.03.2011, 16:36

Genau das kam mir sofort in den Kopf, als ich die Frage las....Fetten DAUMEN

0

Hallo! ich finde auch das man das Join up ruhig auch bei Pferden anwenden kann die schon "genug vertrauen" in einen haben. Es ist immer gut das vertrauen dess pferdes aufzubauen...Aber letztendlich muss das jeder für sich entscheiden!

Also...Dass soll jetzt nicht angreifend oder so klingen aber ich bin grundsätzlich nicht für Monty Roberts Methoden.Ich denke dass dein Pferd so wie du es jetzt beschreibst dich als ein guter Freund sieht.Es vertraut dir voll.Durch das Join-Up sieht das Pferd das es Respekt (oft haben Pferde sogar Angst vor ihrem Alpha Tier)vor dir haben muss.Du musst Pferde mal beobachten wenn sie auf der Koppel stehen.Oft trauen sie sich gar nicht an das Alpha Tier heran.LG rosalk

P.S. Ich kann dir das Buch von Mark Rashid über so etwas empfehlen.

Hallo Rosilyn,

Das Join-up für Pferde ist grundsätzlich gut - wenn sie beißen, nach dir treten, dich umrennen... Aber sonst? Stell dir das Join-up aus Pferdesicht vor: Ein Pferd, das dir willig folgt, wird plötzlich in den Roundpen gesteckt und von seinem Besitzer ziemlich vehement weggeschickt - in Raubtiermanier, mit offenen Händen fuchtelnden Armbewegungen, Hinterherschmeißen der Longe.

Das Fluchttier Pferd geht auf die Flucht. Es rennt im Kreis (wohin auch sonst) - und kommt nie an. Kein Pferd würde in freier Wildbahn im Kreis laufen!

Join-up ist für Pferde oft eine psychische Extrem-Stress-Situation. Es wird weggeschickt, so wie eine Stute ihr ungezogenes Fohlen wegbeißt, bis es gelernt hat, sich zu benehmen.

Übertrage es auf einen Schüler: Einen unbescholtenen Schüler stellst du für 20 Minuten in die Ecke. Warum? Nur damit er mal fühlt, wie das ist? Du würdest dein Pferd maßregeln für etwas, was es ja nicht tut!

Ich nutze den Roundpen auch, aber nur um mit meinem Pferd frei zu arbeiten. Wie viel Energie brauche ich, um es in den Trab zu schicken? Wie viel Energie muss ich weggnehmen, damit es in den Schritt fällt? Kann es auf Fingerzeig anhalten, die Hand wechseln oder zu mir kommen?

Monty Roberts ist ein Pferdemensch durch und durch. Gar keine Frage. Er kann mit ihnen umgehen, weiß wie sie funktionieren. Aber viele Menschen, die ihn nachmachen, überstrapazieren das, wissen auch gar nicht genau, was in dem Pferd dabei vor sich geht.

Also meine Pferde joine ich nicht. Ich will ihnen den emotionalen Stress ersparen. Um das Vertrauen zu stärken und noch mehr Bindung aufzubauen, gibt es meiner Meinung nach bessere Methoden und Übungen! Liebe Grüße

Karin

Rosilyn 18.10.2010, 19:34

Danke für die lange Antwort :) Ich weiß das meon Pferd es nicht unbedingt braucht, aber ich möchte es nur zur Veranschaulichung für meine Zuhörer zeigen. Deshalb bin ich mir relativ sicher,das mein Pferd mir folgen wird. (Er macht es ja sowieso schon) Ich denke ich werde kein richtiges Join up durchführen, sondern es auf dem Video nur so aussehen lassen.

0

Ja, natürlich, dadurch kann das vertrauen nur noch besser werden!

MaxundWilli 06.03.2011, 16:38

so? vielleicht wird er aber auch völlig durcheinander sein und garnicht wissen, warum er so bestraft wird??!! Alpha´s strafen bei schlechtem Verhalten die rangniedrigen Tiere, indem sie sie aus der Herde verstoßen...Lese mal nach!

0
LiiisA96 01.04.2013, 16:27

Keine gute Antwort... ganz ehrlich.

Nicht wegen deiner Meinung. Sondern, weil du sie nicht belegen kannst. Tut mir echt Leid aber mit solchen Antworten kann man einfach nichts anfangen.

0

Was möchtest Du wissen?