Ist es normal,dass man ständig Desinfektionsmittel benötigt um sich von Bakterien fernzuhalten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

Bakterien und Viren gehören zu dieser Welt.

Dein Abwehrsystem muss ab und zu mal trainiert werden.Die paar normalen Bakterien helfen ihm dabei. Zuviel von der Sterilität ist eher schädlich, weil sich dein Abwehrsystem dann andere Aufgaben sucht. z.B. ein paar harmlose Pollen oder etwas Staub angreifen. Und da man dem nicht Herr wird, werden die großen Kanonen rausgeholt. (also z.B. Dicker Hals und Dicke Augen, Nase zu etc.) Nennt man gemeinhin Allergie.

Ständiges Desinfizieren ist im Haushalt nicht notwendig. Dein Abwehrsystem braucht das. In Einzelfällen kann man Ausnahmen machen. z.B. Starke Epidemien (Masern, MRSA etc. Schnupfenzeit) 

Von generellen ständigem Desinfizieren Rate ich ab. 

Dein Körper beherbergt auch viele Bakterien, gute Bakterien. z.B. im Darm und im Mund. Man kann auch gegen schlechte Bakterien gewinnen, indem man sie durch harmlose oder nützliche verdrängt. (z.B. im Darm)

Ohne Bakterien kann niemand leben. Versuche mit ihnen zu leben.

In deinem Alter würde ich nicht von einer Zwangsstörung sprechen. Informiere Dich und lasse es nicht dein Leben beherrschen.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir kommt das ungewöhnlich (übertrieben) vor. 

Ich kenne keinen bislang, der durch das Anfassen einer Busstange gestorben ist. Häufige Desinfektion ist nicht gut für deine Haut. Du zerstörst die Schutzschicht. Desinfektionsmittel tötet nicht nur die fiesen Bakterien, sondern auch die nützlichen.

Selbst wenn du durch Bakterien an der Busstange krank werden würdest, würde es keine lebensbedrohliche Krankheit sein.

Die Frage ist, vor was du Angst hast. Wenn es dich so sehr ekelt, schlage ich dir vor, dass du dir (dünne Leder-)Handschuhe besorgst. Diese kannst du dann zuhause in Ruhe waschen, wenn du willst.

Woher deine Angst vor Schmutz und Bakterien kommt? K. A. Vielleicht aus mangelnder Konfrontation in deiner Kindheit mit Schmutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht mehr normal.

Normal ist es, wenn man sich nach dem Toilettenbesuch, vor dem Essen, nach der Essenszubereitung und dem Nachhausekommen die Hände mit SEIFE wäscht.

Zuviel Desinfektion bewirkt, dass der Körper mit alltäglichen Belastungen nicht mehr fertig wird und das man eher erkrankt.

schon Zwangsstörung

Klingt so - hol Dir Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sauberkeit und Hygiene ist wichtig und grundsätzlich auch nicht zu beanstanden. Aber dein Verhalten zeigt Anzeichen einer Zwangsstörung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Übertrieben Hygiene, wie bei Dir, führt häufiger zu Allergien. Wenn das Immunsystem nichts zu tun hat stürzt es sich auch schon mal auf harmlose Dinge!

Dreck reinigt den Magen, sagt der Volksmund nicht ganz ohne Grund. Händewaschen, besonders bevor man Essen zubereitet, kann sicher nicht Schaden, aber normale Seife reicht völlig aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo innerscream,

ich hab ja schon einiges auf deine verschiedenen Fragen geschrieben, und ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass du ziemlich viele "Baustellen" hast.

Hast du schonmal eine Psychotherapie in Erwägung gezogen?

Diese Extreme zu denen du neigst sind ungesund, egal in welche Richtung sie auch gehen.

Ich wünsch dir was...pass auf dich auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lollyyy98
29.10.2015, 15:05

Haha das schreiben ihr alle aber sie will und nicht glauben! Sie will lieber krank werden

0

Ist nicht normal. Noch ein Grund mehr um eine Therapie zu machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vllt solltest du mit einem Psyschaterapoiten darüber reden denn dass ist nicht mehr normal..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?