Ist es normal wie es mir geht nach Wurzelbehandlung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn dieser Zahn vorher schon mit einer Plombe repariert war und diese Plombe aus Amalgam war, könnten deine Symptome typisch dafür sein. Amalgam wurde lange Zeit von Zahnärzten verwendet, weil es billig und gut zu verarbeiten ist - da spielte es keine Rolle, dass es etwa zur Hälfte aus Quecksilber, zur anderen Hälfte aus Kupfer, Silber, Zinn, Zink und evtl. auch Palladium besteht. 

Sicher hast du schon davon gehört, wie giftig Quecksilber allein schon ist. Wenn bei der Öffnung des Zahnes etwas davon mit der Mundschleimhaut in Berührung gekommen ist, könnten das Symptome einer Vergiftung sein. 

In diesem Artikel kannst du nachlesen, was genau zu beachten ist:  www.zentrum-der-gesundheit.de/amalgam-entfernen-ia.html.

Falls dein Zahnarzt dir eine Wurzelbehandlung vorgeschlagen hat, informier dich bitte unbedingt hier, was das mit allen Konsequenzen und gesundheitlichen Auswirkungen bedeutet - die Entzündungen, die dann in dem Wurzelkanal entstehen können, spürst du dann nicht mehr, d.h.  sie können unbemerkt den Kiefer zerfressen und dich ständig vergiften, da dort Leichengifte entstehen (das ist kein Quatsch).
 
Klar, erstmal wird der betroffene Zahn erhalten (es gibt ja Zahnärzte, die mit 'Praxis zur Zahnerhaltung' auftreten - das ist ein Langzeit-Arbeitsbeschaffungsmodell ). 
www.zahnstoerfelder.de .; du kannst auch mal 'Zahnstprfelder' googeln, da gibts viel Spannendes zu lesen.

Indem Zahnärzte zu Wurzelbehandlungen raten, wird den Patienten zwar erstmal der Zahn erhalten - aber um den Preis großer gesundheitlicher Auswirkungen in der Zukunft. Allerdings gibt es auch Zahnärzte, die ganzheitlich arbeiten: sie leiten die Giftstoffe aus und beachten die Symptome, verwenden keine gesundheitsschädigenden Materialien und kosten auch nicht mehr als andere. Ich kenne zum Glück welche, die so arbeiten.

Ich habe deine Frage etwas ausführlicher behandelt, weil ich mir angewöhnt habe, bei Sachen, die erstmal einfach klingen, auch die weiteren Konsequenzen zu bedenken - aus Erfahrung. Und mir ist der naturheilkundliche Ansatz sehr wichtig, weil es auf Dauer günstiger ist, Ursachen für Krankheiten gar nicht erst entstehen zu lassen, wenn man auf den Körper und seine Symptome hört.

Ich wünsche dir alles Gute!

 

Was möchtest Du wissen?