Ist es normal wenn in der Pubertät die Geschlechter, auf die man steht wechselt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, den Sexualtrieb erwacht so richtig und spielt auch einmal bissl verrückt, daraus erklärt sich einiges, allerdings haben sehr viele Menschen auch zumindest eine kleine bisexuelle Veranlagung, das ist bei dir sicher auch nicht ganz unwahrscheinlich.

Es ist normal, daß man sich in der Pubertät zumindest zeitweise für beide Geschlechter interessiert. Ich finde es aber nicht normal wenn du mit 14 meinst schon zig Mal deine sexuelle Orientierung gewechselt zu haben. Laß das auf dich zukommen, wirst schon noch rausfinden was für dich das richtige ist.

Ja das kann durchaus sein. Die Hormone spielen verrückt. Das ist also nicht ungewöhnlich

"Normal" im Sinne des "Ausprobierens"? Ja.

Aber die "sexuelle Orientierung" ist uns angeboren und wechselt nicht.

Und: Der Mensch ist, wie eine seine nächsten Verwandten auch, prinzipiell eine bisexuelle Spezies.

Inwieweit wir das ausleben, wenn man denn bisexuell ist, bzw. ob und wie stark wir ein Geschlecht bevorzugen, ist eine andere Sache ...

Was möchtest Du wissen?