Ist es normal wenn ein vergebener Mann immer wieder neue Sexpartnerinnen hat?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es ist normal das ein Partner in einer beziehung gefühle für jemand anderes entwickeln kann. Das passiert.

Es ist nicht normal das mann nur weil er in einer beziehung ist plötzlich keine anderen Frauen mehr attraktiv findet und nur noch augen für seine geliebte hat. Das ist romatischer schwachsinn.

Bei Frauen gilt das auch. Ist aber weniger verbreitet.

Ist es in ordnung? Wenn die partnerin das weiss und es für sie ok ist dann ja. Wenn er es hinter ihrem rücken macht ohne die offizielle erlaubniss zu haben dann ist es nicht ok.
Als Außenstehender kann man diesen punkt meistens schlecht bewerten.

Eine Monogame beziehung ist in unseren breiten normal. Dennoch sind andere absprachen natürlich möglich und vollkommen ok.

Ja, das ist normal, wird aber verteufelt und als unnormal definiert.

Die gesellschaftlichen Spielregeln lauten meistens, dass ein "gebundener" Mann gefälligst so zu tun hat, dass er andere Frauen vollkommen uninteressant findet, und die nicht mal mit dem Hintern anschaut.

Es wird nicht viele Partnerschaften geben, wo der Mann den Segen von "seiner" Frau hat, Sex mit anderen Frauen zu haben, oder die sogar über die Bettkante hinaus zu mögen, wenn er möchte, oder wo die "Hauptfrau" sogar gerne dabei wäre und mitmachen möchte.

Außerdem ist es pfui und gegen die Spielregeln, dass überhaupt eine Frau ihrem Mann das gestattet oder sogar da mitmachen möchte.

Das gilt halt als asozial, degeneriert, ungeniert, enthemmt, niveaulos und anderes wenn man das auslebt, und sogar noch eins drauf setzt und anderen davon berichtet, außer in Talkshows, wo darüber gelacht wird.

Es wurde zwar in Fernsehsendungen und anderen Medien so getan, als sei das gesellschaftlich inzwischen akzeptiert, weil sie ja heutzutage alle so ultra-tolerant sind, aber in Wahrheit ist das verpönt.

Wenn man in einer monogamen Beziehung lebt ist das nicht normal. In einer offenen allerdings schon. 

Wobei ich bezweifle das er sich tatsächlich verliebt. Das wäre in der Tat sehr unnormal. 

Das sowas mal passiert kann passieren. Darauf einzugehen und mit denen zu schlafen ist ein absolutes No-Go für mich.

Er "verliebt" sich nicht. Wahrscheinlich ist er ein ganz armes Würstchen mit Minderwertigkeitskomplexen, das immer wieder neue Selbstbestätigung braucht und glaubt, diese durch Sex mit wechselnden Partnerinnen zu bekommen.

"Normal" bedeutet übrigens für jeden etwas anderes. Wenn seine Freundin und er eine offene Beziehung führen, dann ist es in der Tat normal. Wichtig ist zudem, dass seine Freundin dieselben Rechte hat und ebenfalls so häufig wie sie möchte fremdgehen kann.

Bei manchen ja, bei manchen nein. Mein Exmann hatte auch viele Frauen. Er hatte neben mir noch 2 gleichzeitig. Es liegt in deinen Händen. Jeder hat so seine schwächen. Überall gibt es solche Leute. Aber eigentlich geht das nicht. Das möchte ich auch nicht nochmals. 

Richtig.

1
@smegmalicker

Das sieht man ja auch immer bei RTL. 

Es ereignete sich im Sommer letzten Jahres. Ich wollte draußen im Garten die Sonne genießen. Und auf einmal schellte eine Frau. Diese meinte das mein früherer Mann mit ihr zusammen wäre. Das war mir völlig neu. Aber gemeinsam haben wir ihn nieder gemacht. Und so hat sich mein Leben verbessert. 

0

Nein.

Er weiß offenbar nicht, was Liebe wirklich ist. 

Was ist schon normal? Die Frage ist, warum er sich überhaupt "fest" bindet. Oder sie haben eine sog. "offene Beziehung".

Nein, ist nicht normal. Ein vergebener Mann ist seiner Frau treu.

Verlieben ? Nein, er lebt seinen Trieb aus.

Was möchtest Du wissen?