Ist es normal, wenn ein Patient im Krankenhaus kein Essen bekommt?

9 Antworten

die Untersuchung muß auf nüchternem Magen erfolgen

sollte er eine hirnerschütterung oder andere innere schädelverletzungen haben, darf er nichts essen. er würde es wieder ausbrechen und könnte daran ersticken. auch, wenn noch nicht feststeht, welche inneren kopfverletzungen er hat und ein ev. eingriff nötig ist, darf er nichts essen. sei unbesorgt, er verhungert ganz bestimmt nicht! so schnell geht das nicht und die ärzte wissen (hoffentlich) warum sie so handeln. im zweifelsfalle würde ich nahe angehörige bitten, mit den ärzten zu sprechen.

Wenn es nur für einen Tag ist, kann das damit zusammenhängen, daß noch bestimmte Untersuchungen durchgeführt werden müssen.

Wunsch-Krankenhaus

Hey Leute,

mal eine Frage und zwar folgende: Es geht darum wenn ich mal als Notfall ins Krankenhaus eingeliefert werde (wie bspw. nach meinem großen epileptischen Anfall). War da bewusstlos, zum Glück waren meine Eltern dabei, die dann meinem Willen entsprechend den Rettungssanitätern gesagt haben in welches Krankenhaus ich eingeliefert werden soll. So weit so gut, aber nun mal sind meine Eltern nicht immer bei mir. Bin auch schon volljährig, sofern dies im Zusammenhang mit meiner Frage eine Rolle spielt. Nun ist es so, das bei uns in der Nähe, 2 Krankenhäuser sind, ein katholisches und ein evangelisches. In dem katholischen Krankenhaus habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, möchte da somit auch nicht als Patient eingeliefert werden. In das evangelische aber schon. Wenn ich mal bewusstlos werden sollte, also nicht ansprechbar bin und dementsprechend meinen Willen nicht frei äußern kann, gibt es dann ieine Möglichkeit im Vorhinein festzulegen in welches Krankenhaus ich im Falle dessen eingeliefert werden möchte? Also sprich ob man sowas wie ein Hinweiskärtchen anfertigen sollte und es ins Portemonnaie stecken sollte oder wo tut man dies am Besten hin? Wie kann man im Vorhinein festlegen in welches Krankenhaus man eingeliefert werden möchte?

So, dann sage ich schon mal Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage!!!

lg, jakkily

...zur Frage

Kosten Verlegung eines Patienten - wer hat Erfahrung?

Es geht um eine Verlegung eines Patienten von einem Krankenhaus in ein (heimatnahes) Krankenhaus (oder Pflegeheim). Krankenkasse zahlt nicht (keine medizinische Notwendigkeit), eine Versicherung (z.B. ADAC) besteht nicht, muß also vermutlch privat bezahlt werden. Wer hat hier Erfahrungen gemacht? Kann man einen Kostenvoranschlag erstellen lassen? Woher weiß man, in welcher Höhe Kosten entstehen? Es geht hier um eine Fahrtstrecke von rd. 300 km, Patient im Koma + künstlich beatmet.

...zur Frage

Sollte man Krankenhäuser gesetzlich verpflichten veganes Essen anzubieten?

Viele Krankenhäuser bieten kein veganes Essen an und trotzdem muss jeder eine Verköstigungspauschale bezahlen, auch wenn man nichts davon isst. Ich finde das auch ein Veganer ein Recht darauf hat nach seinen Vorstellungen ernährt zu werden. Selbst das vegetarische Angebot ist oft sehr dürftig. Zudem ist man auch im Krankenhaus um wieder gesund zu werden, daher ist es eher kontraproduktiv wenn man dort das gleiche Essen aufgetischt bekommt, was erst dafür gesorgt hat das man ins Krankenhaus eingewiesen wurde. Hier ein gutes Video dazu:https://youtu.be/fh9o4ItvCG88

...zur Frage

Bei Notaufnahme im Krankenhaus keine Einwilligungserklärung für "PVS pria" gegeben!Nach Bezahlung einer Pauschale iHv 60€ Behandlung erfolgt!Wie Geld zurück?

Aus datenschutzrechtlichen und persönlichen Gründen wurde die Einwilligungerklärung/Schweigepflichtsentbindungserklärung einem Krankenhaus gegenüber nicht erteilt. Das Unternehmen "PVS pria" übernimmt die Abrechnungen für Leistungen am Patienten mit den Krankenkassen. Das soll den Verwaltungsaufwand im Krankenhaus entlasten. Schöne Sache fürs Krankenhaus, aber nicht unbedingt für den Patienten. Bei einer Notaufnahme in einem Berliner Krankenhaus wurden alternativ 60€ angezahlt. Die Abrechnung erfolgt nun mit dem Patienten und seiner Krakenkasse, statt Krankenhaus mit Krankenkasse. Frage: Kann Patient sich das Geld von seiner Krankenkasse wieder erstatten lassen?

...zur Frage

Sollte ich nochmal zur Sicherheit ins Krankenhaus?

Hallo. Ich war von montag bis Mittwoch wegen einer Magenschleimhautentzündung im Krankenhaus. Mittwoch auf Donnerstag Nacht musste ich mich als übergeben und hatte sehr strake Magenkrämpfe. Donnerstag und Freitag konnte ich kaum was essen, da ich nicht vertragen habe. Gestern habe ich mich dann getraut zu Mittag eine leichte Suppe zu essen. Ist mir auch bekomen. Heute habe ich noch ein paar Nudeln dazu gegessen und nun habe ich wieder Bauchkrämpfe und mir ist total schlecht... Ist das normal? Soll ich lieber nochmal bei einem Arzt nachfragen?

...zur Frage

Ab wann bekommt man eine Krankenhaus Rechnung?

Hallo Community, Ich wurde gestern alkoholisiert in der Notaufnahme aufgenommen, ich hing dort Ca 2 Stunden (von 23 - 01 Uhr) am Tropf und konnte danach wieder gehen. Ich hatte kein Bett, kein Essen kein Trinken, mir wurde nur ein Stuhl bereitgestellt. Nun ist die Frage ob ich dafür eine Krankenhaus Rechnung bekomme oder meine Versicherung das zahlt, und wenn ja wie hoch ist der Betrag. Und ja die haben meine Krankenversicherungskarte eingescannt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?